Werbung

Nachricht vom 03.06.2021    

Stabhochsprung und Hochsprung stellen Kai Kazmirek zufrieden

Kai Kazmirek hat seinen ersten Zehnkampf des Olympia-Jahres auf Platz sieben abgeschlossen. Beim Meeting in Götzis sammelte der Mann von der LG Rhein-Wied 8190 Punkte.

Foto: Verein

Neuwied. Unter die drei besten Deutschen kommen – geschafft. Die vom Deutschen Leichtathletik-Verband geforderte Leistungsbestätigung für Olympischen Spiele von 8150 Zählern überbieten – geschafft. Die Mindestziele, die sich Kazmirek für die beiden Tage in Österreich gesteckt hatte, erreichte der 30-Jährige. Dem Ziel Olympia ist er somit ein weiteres Stück nähergekommen, da die nationalen Herausforderer hinter dem Rhein-Wieder zurückblieben und auch von der Norm noch ein gutes Stück weit entfernt bleiben.

„Die Höhen und Tiefen lagen dicht zusammen", fasste Kazmirek zusammen. Passenderweise zählten zu den Höhen zwei Disziplinen, in es auf eben diese ankommt. „Der Stabhochsprung war bei diesen Bedingungen gut", kommentierte der WM-Dritte von 2017 die 5 Meter bei Windböen. „Der Hochsprung fühlte sich zum ersten Mal seit drei Jahren wieder auch wie Hochsprung an", sagte er zu seinen 2,03 Metern in der vierten Disziplin. „Alles andere", bewertete Kazmirek, „ist ausbaufähig. In einigen Disziplinen konnte ich mein Potenzial noch nicht ausschöpfen."

Und was machte die Konkurrenz? Der Mainzer Niklas Kaul schloss Götzis auf Position fünf als bester Deutscher mit 8263 Punkten ab. Zufrieden war der Weltmeister damit nicht. Ganz vorne dominierte Damian Warner. Der Kanadier gewann mit über 450 Punkten Vorsprung auf seinen kanadischen Landsmann Pierce Lepage. Warner stellte fünfmal (100 Meter, Weitsprung, 110 Meter Hürden, Diskuswurf und 1500 Meter) das beste Resultat auf.



Für die Zehnkampf-Familie geht es am kommenden Wochenende, 5./6. Juni, in Bernhausen mit dem nächsten Olympia-Qualifikationswettkampf weiter. Dann möchte Kai Kazmirek die nächsten Fortschritte zeigen.

Endstand:
1. Damian Warner (Kanada) 8995 Punke, 2. Pierce Lepage (Kanada) 8534, 3. Thomas von der Plaetsen (Belgien) 8430, ... 5. Niklas Kaul (Deutschland) 8263, ... 7. Kai Kazmirek (Deutschland) 8190, ... 12. Mathias Brugger (Deutschland) 8073, ... 18. Dennis Hutterer (Deutschland) 7709.

100 Meter: 1. Warner 10,14 Sekunden, ... 11. Kazmirek 10,92;
Weitsprung: 1. Warner 8,28 Meter, ... 5. Kazmirek 7,41;
Kugelstoß: 1. Vitaliy Zhuk (Ukraine) 16,86 Meter, ...17. Kazmirek 14,03;
Hochsprung: 1. von der Plaetsen 2,09 Meter, ... 6. Kazmirek 2,03;
400 Meter: 1. Lepage 47,65 Sekunden, ... 5. Kazmirek 48,19;
110 Meter Hürden: 1. Warner 13,36 Sekunden, ... 9. Kazmirek 14,56;
Diskuswurf: 1. Warner 48,43 Meter, ... 17. Kazmirek 42,22;
Stabhochsprung: 1. Baptiste Thiery (Frankreich) 5,40 Meter, ... 5. Kazmirek 5,00;
Speerwurf: 1. Kaul 71,49 Meter, ...6. Kazmirek 61,75;
1500 Meter: 1. Warner 4:25,19 Minuten, ... 15. Kazmirek 4:44,71.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Gute Leistungen und zahlreiche Ehrungen beim Vereinssportfest des TuS Dierdorf

Dierdorf. Die Übungsleiter der verschiedenen Trainingsgruppen hatten sich als Saisoneinstieg ein buntes Wettkampfprogramm ...

Ein Abend ganz nach dem Geschmack der Bären

Neuwied. Dadurch hat der EHC seinen Rückstand auf den Tabellenführer auf vier Punkte reduziert. Rang eins nach der Hauptrunde ...

Deichstadtvolleys verpassen Punktgewinn

Neuwied. Im ersten Durchgang gab Trainer Yağlıoğlu in der Startformation diesmal auf den Außenpositionen neben ...

2022 bescherte der LG Rhein-Wied Rekordwerte

Neuwied. Nie zuvor war die LG Rhein-Wied in der Summe ihrer sportlichen Spitzenergebnisse so stark wie im vergangenen Jahr. ...

SG Altenkirchen/Neitersen gewinnt 30. Pils-Cup in Rundsporthalle Hachenburg

Hachenburg. Die Westerwald-Brauerei und die SG Müschenbach/ Hachenburg zogen als Organisatoren nach Beendigung des 30. Turniers ...

Heimsieg nimmt früh Konturen an: Bären schlagen Lauterbach mit Neuzugängen

Neuwied. „Das haben wir 60 Minuten lang gut gemacht. Ich bin mit dem Ergebnis und der Leistung der Mannschaft zufrieden“, ...

Weitere Artikel


Neuwied wirbt für Teilnahme am Stadtradeln

Neuwied. Doch das ist nicht die Hauptsache. „Es geht um Spaß, es geht um persönliche Fitness und es geht natürlich auch um ...

Neues Westerwald-Radtrikot

Montabaur/Altenkirchen. Volker Hammer und Maja Büttner, Projektmanagerin Rad beim Westerwald Touristik-Service, sind begeistert ...

Unser Wald im Klimastress

Neuwied. Michael Veeck (Dipl.-Forstingenieur und Waldpädagoge) kennt unseren Wald und die Probleme, die der Klimawandel mit ...

Kunst in Unkel durchs Schaufenster genießen

Unkel. Vom 8. Juni bis einschließlich 4. Juli zeigt die Remagener Bildhauerin Helga Kaes unter dem Titel „Objekt und Skulptur“ ...

WTG-Schülerinnen sammeln 6.000 Spendengelder

Neustadt. Mit verschiedenen Spendenaktionen unterstützten die Drei bereits als "Bennis Waldschützerinnen" das Orang-Utan-Projekt ...

Polizei Linz: Motorradfahrer schwer verletzt

Schwerer Verkehrsunfall
Linz. Am frühen Abend des 1. Juni kam es zu einem folgenschweren Verkehrsunfall nahe Linz. Ein 33-jähriger ...

Werbung