Werbung

Nachricht vom 01.06.2021    

Kreis und Stadt erhöhen Förderbeträge für Jugendarbeit

Kreis und Stadt Neuwied werden Angebote der Träger in der Jugendarbeit wie Ferienfreizeiten und Gruppenleiterschulungen im Jahr 2021 in besonderem Maße fördern. Die bis zum 31. Dezember 2021 geltenden Erhöhungen haben die Jugendhilfeausschüsse von Kreis und Stadt unlängst beschlossen.

Neuwied. Landrat Achim Hallerbach und Neuwieds Bürgermeister Peter Jung sind froh über die verbesserten Förderungen, die bereits Maßnahmen in den Pfingstferien einbezogen haben und von denen insbesondere die zahlreichen Angebote in den Sommer- und Herbstferien profitieren werden. Kreis und Stadt wollen so dabei helfen, die Herausforderungen und Mehrkosten der Anbieter, die während der Corona-Pandemie entstanden sind, zu kompensieren. Dabei sind vor allem die verpflichtenden Hygienestandards und der erhöhte Personalaufwand zu nennen.

„In Verbindung mit den Regelungen des Landes, die ebenfalls erhöhte Förderungen für die Zeit der Pandemie beinhalten, ergeben sich für Anbieter der Jugendarbeit in Kreis und Stadt nun nennenswerte Verbesserungen. So profitieren im Bereich Soziale Bildung und Freizeit jetzt bereits auch Angebote mit mindestens fünf Teilnehmern, bisher sieben, von der Förderung“, unterstreichen Landrat Hallerbach und Bürgermeister Jung.

Zudem richtet sich auch die Förderung der Betreuer an dieser neuen Mindestteilnehmerzahl aus, so dass pro fünf Teilnehmer eine Betreuungskraft mitgefördert wird. Die Förderbeträge für Teilnehmer und Betreuer werden je Tag und Teilnehmer bei Maßnahmen ohne Übernachtung von 1,50 auf 2 Euro angehoben, bei Maßnahmen mit Übernachtung steigt die Förderung von bislang 1,50 auf 3 Euro.



Auch die Einzelförderung im Bereich Soziale Bildung und Freizeit wurde verbessert. „So können Kinder von Geringverdienern oder aus Familien, die soziale Leistungen beziehen, besonders gefördert werden, um die Teilnahme an Ferienfreizeiten mit oder ohne Übernachtung zu ermöglichen“, unterstreichen Hallerbach und Jung. In diesem Jahr ist die Förderung bei den Angeboten mit Übernachtung bereits ab fünf Tagen Dauer möglich, bislang lag die Grenze bei zehn.

Profitiert hat ebenfalls die Aus- und Weiterbildung, da die Förderung von Gruppenleiterschulungen angehoben wurde. Der Förderbetrag bei Schulungen ohne Übernachtung beträgt nun 5 Euro pro Teilnehmer und Seminartag (bisher 3 Euro), bei Angeboten mit Übernachtung sind es jetzt 7 Euro (bisher 4 Euro).

Für weitere Informationen stehen bei der Kreisjugendpflege Aileen Falkenburg, Telefon 02631 803 437, sowie Franlin Toma, Telefon 02631 803 442, und beim Stadtjugendamt im Kinder- und Jugendbüro Sylvia Doherr, Telefon 02631 802 170, zur Verfügung.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Unfallverursacher gibt falsche Personalien an - Zeugen gesucht

Am Donnerstag, dem 16. September erschien die Geschädigte bei der Polizeiinspektion Straßenhaus und gab einen Verkehrsunfall zu Protokoll, der sich am Mittwochabend um 21 Uhr auf der Landesstraße 258 ereignete.


Region, Artikel vom 18.09.2021

Quadfahrer entkommt der Polizei

Quadfahrer entkommt der Polizei

Am Freitag, dem 17. September, gegen 19:30 Uhr, wollte eine Streife der Polizeiinspektion Linz einen Quadfahrer auf der Hochstraße in St. Katharinen einer Verkehrskontrolle unterziehen. Dieser beschleunigte sein Fahrzeug bei Erkennen der Kontrollabsicht jedoch stark, weshalb es zu einer Verfolgungsfahrt kam.


Covid-Patienten-Zahl auf den Intensivstationen leicht gestiegen

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Freitag, dem 17. September 23 neue Corona-Infektionen im Kreis. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden, beläuft sich auf 392. Der Kreis Neuwied befindet sich nach wie vor in der neuen Warnstufe eins.


Mitarbeiter Ordnungsamt Stadt Bad Honnef identifiziert mysteriöses Geräusch

In den sozialen Medien hatte es seit einigen Nächten die Runde gemacht: Ein lautes Geräusch in der Innenstadt ließ die Anwohnenden nicht zur Ruhe kommen. Das Geheul, das in regelmäßigen Abständen auf- und abschwoll, war nicht zu überhören. Auch tagsüber war es auszumachen, allerdings wurde es dann durch andere Lärmquellen überdeckt.


Spahn-Besuch vor Kirchener Krankenhaus wurde zum Demokratie-Happening

Irgendwann verstummten auch die Pfeifkonzerte und das Brüllen. Gesundheitsminister Jens Spahn hielt am Freitagmittag (17. September) vor dem Kirchener Krankenhaus eine Rede, die immer wieder von Teilen der zahlreichen Besucher unterbrochen wurde. Zumindest so lange, bis der CDU-Politiker offensiv auf Kritiker zuging.




Aktuelle Artikel aus der Region


Quadfahrer entkommt der Polizei

St.Katharinen/Vettelschoß. Der flüchtige Quadfahrer befuhr dabei die Straße "Am Wasserturm", um von dort aus eine angrenzende ...

Hammeraktion mit Abstand: Der KiJub-Bauspielplatz

Neuwied. Ganz wichtig: Hämmern und bauen können nur diejenigen, die sich vorher einen Bauplatz reserviert haben. Dies kann ...

Mitarbeiter Ordnungsamt Stadt Bad Honnef identifiziert mysteriöses Geräusch

Bad Honnef. Einige Vermutungen gab es: Ein Kran oder eine Baustelle galten als Auslöser, was aber nicht stimmte. Ein Mitarbeiter ...

Großraumtransporte auf Rastplatz Montabaur stillgelegt

Montabaur. Hierbei wurden Fahrzeuge und Personen in Bezug auf die jeweils für die Beförderungsart einzuhaltenden Vorschriften ...

Covid-Patienten-Zahl auf den Intensivstationen leicht gestiegen

Neuwied. Die Kreisverwaltung meldet für den heutigen Freitag insgesamt 23 Neuinfektionen. Die Inzidenz laut RKI sinkt auf ...

Handys für Hummel, Bienen und Co. - NABU Sammelaktion

Puderbach. Was passiert damit? Wiederaufbereitung und Verkauf innerhalb Europas. Die Rohstoffgewinne, das Geld aus der NABU ...

Weitere Artikel


Känguru-Wettbewerb am Wiedtal-Gymnasium: Rechnen, Knobeln, Nachdenken

Neustadt. Das beste Rechen-Hirn der Klassenstufe fünf am Wiedtal-Gymnasium (WTG) war in diesem Jahr Henri Eutener (5b) mit ...

Das digitale Covid-Zertifikat der EU gilt

Brüssel/Westerburg. Ralf Seekatz, stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament: "Als EVP-Fraktion ...

Neue Inzidenzstufe: Änderungen bei Maskenpflicht im Stadtgebiet

Bad Honnef. Eine Übersicht zu den Lockerungen im Detail und den weiterhin bestehenden Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus ...

Papaya sucht mit SWN Lösung für Vereinssport – Schwimmhalle kurzfristig öffnen

Neuwied. Die für den Betrieb des Bades Verantwortlichen Thorsten Reuschenbach, Dirk Reuschenbach und Uwe Knopp erläuterten ...

Geschäft mit Blumen und Pflanzen boomt: Floristinnen sollen profitieren

Neuwied. „In der Floristik liegt der Stundenlohn für gelernte Kräfte gerade einmal bei 11,27 Euro pro Stunde. Von solchen ...

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenzwert stabil unter 50

Neuwied. Der vom RKI ausgewiesene Inzidenzwert für den Kreis Neuwied beträgt 24,6. Da der Vergleichstag vor einer Woche Pfingstmontag ...

Werbung