Werbung

Nachricht vom 01.06.2021    

Papaya sucht mit SWN Lösung für Vereinssport – Schwimmhalle kurzfristig öffnen

Unmittelbar vor der Wieder-Eröffnung der Deichwelle konnten sich die Mitglieder der Fraktionen von CDU, Bündnis90/die Grünen und der FWG vom absoluten TOP-Zustand des Deichwelle-Freibades überzeugen.

Vor-Ort-Gespräch. Foto: privat

Neuwied. Die für den Betrieb des Bades Verantwortlichen Thorsten Reuschenbach, Dirk Reuschenbach und Uwe Knopp erläuterten den Papaya-Vertretern die umfangreichen Pflege- und Erneuerungs-Maßnahmen, die von den Mitarbeitern der Deichwelle während des Lock-Downs geleistet wurden. So ist beispielsweise eine neue Rutsche installiert worden. „Unser Bad ist bereit für die Menschen in unserer Stadt und wir hoffen mit unserem Konzept, zwei Zeit-Korridore für je 600 Besucher pro Tag anzubieten, ab Mittwoch viele Besucher in unsere Deichwelle zu locken,“ ist Deichwellen-Prokurist Dirk Reuschenbach zuversichtlich, „dass unser Angebot auch angenommen wird.“

Für die Verantwortlichen der Deichwelle hat der Gesundheits-Schutz von Mitarbeitern und Gästen oberste Priorität. „Wir setzen uns alle dafür ein, dass die Menschen, die uns besuchen kein Gesundheitsrisiko eingehen. Deshalb halten wir uns streng an die Regeln des Landes und werden nur Geimpften, Genesenen und aktuell negativ Getesteten Zugang gewähren. Unsere Teststation auf dem Parkplatz unseres Bades ist ganztägig geöffnet und für alle Besucher problemlos nutzbar.“

„Wir unterstützen dieses Vorgehen zu 100 Prozent und unterstützen das vorsichtige und verantwortungsbewusste Öffnungskonzept für unsere Deichwelle,“ stellen sich Martin Hahn (CDU), Regine Wilke (Bündnis90/die Grünen) und Lars Ebert (FWG) für die Papaya-Koalition hinter dieses Vorgehen. „Was uns fehlt sind klare und vor allem belastbare Aussagen von Seiten der Landesregierung, die bisher keine klare Verordnungslage geschaffen hat, die den Betreibern unserer Bäder Sicherheit und klare Rahmenbedingungen gibt.“



Dazu gehört für die Koalitionäre und die Badverantwortlichen auch eine konkrete Öffnungsperspektive für die Öffnung des Hallenbades. „Auch für unser Hallenbad gibt es ein belastbares und sicheres Konzept, dass insbesondere das Schul- und Vereinsschwimmen, sowie Schwimmkurse für unsere Kinder in den Fokus rückt“, macht Betriebsleiter Thorsten Reuschenbach deutlich, dass „wir auch im Innenbereich kurzfristig einen sicheren Betrieb gerade für unsere Kinder und unsere Vereine aufnehmen können.“

Auf Vorschlag der Koalitions-Fraktionen, werden kurzfristig Möglichkeiten geschaffen, den Neuwieder Schwimmvereinen Zeitfenster im Freibadbereich der Deichwelle zur Verfügung zu stellen. „Wir halten dies für ein wichtiges Signal an die zahlreichen Ehrenamtlichen in unseren Schwimmvereinen, an Eltern und Kinder, dass wir ihre und die Anliegen der Vereine ernst nehmen und gemeinsam mit der Betriebsführung der Deichwelle konkrete Angebote machen werden,“ sind Martin Hahn, Regine Wilke und Lars Ebert von einer für alle Seiten praktikablen Lösung überzeugt.
(PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Hund fällt Spaziergänger an und verletzt ihn im Gesicht

Am Samstag, dem 16. Oktober wurde im Bereich der Heldenbergstraße in Neuwied-Irlich im Zeitraum zwischen 16 und 17 Uhr ein Spaziergänger durch einen frei laufenden Hund gebissen und hierbei erheblich im Gesicht verletzt.


Region, Artikel vom 16.10.2021

Tourplan des Impfbusses im Kreis Neuwied

Tourplan des Impfbusses im Kreis Neuwied

Die sechs Impfbusse der Landesregierung sind weiter erfolgreich im Einsatz. In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz konnten seit Beginn der Impfbuskampagne am 2. August mehr als 58.000 Schutzimpfungen verabreicht werden.


Polizei Straßenhaus sucht Zeugen zu Unfallfluchten

In ihrer aktuellen Pressemeldung berichtet die Polizei Straßenhaus von zwei Unfallfluchten in Dernbach und Dierdorf. In beiden Fällen werden Zeugen gesucht.


29 Mitglieder vom RV Kurtscheid absolvieren ihr Reitabzeichen

Das Reitschulteam von Gut Birkenhof und die Pferdewirtschaftsmeister Denise Ewenz und Kai Schaffner hatten in den Herbstferien alle Hände voll zu tun: Viele junge Mitglieder des Reitervereins Kurtscheid (RVK) hatten sich für den Lehrgang „Reitabzeichen“ (RA) angemeldet.


Region, Artikel vom 16.10.2021

18-Jährige bei Unfall verletzt

18-Jährige bei Unfall verletzt

Am Samstag, dem 16. Oktober, gegen 8:45 Uhr, befuhr eine 18-jährige Fahrerin die L256 aus Richtung Roßbach kommend in Fahrtrichtung Linz am Rhein. Es kam zum Unfall, bei dem die Frau verletzt wurde.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Lärmschutz an Schienenwegen - Forderungen an die Politik

Kreis Neuwied. Obwohl mit dem Schienenlärmschutzgesetz 2017 ein erster Schritt zur Bekämpfung von Lärmspitzenwerten getan ...

Erfolgreicher Start der Mitmachkampagne "Dein Waldbreitbach. Deine Ideen."

Waldbreitbach. Mitmachen kann weiterhin jeder. Eine Parteizugehörigkeit ist ausdrücklich nicht notwendig. „Die bereits jetzt ...

Johanna-Loewenherz-Stiftung ehrt Katrin Pütz

Kreis Neuwied. Sie erfindet den Biogas-Rucksack und gründet „(B)Energy“ – ein Unternehmen, ein „social business“, das in ...

Linz: Hammerbachbrücke wurde saniert

Linz. Eine Umleitung über die Brücke Am Halfensberg war zwar möglich, die zum Teil geschotterte Straße aber insbesondere ...

Kartoffelfest der CDU Oberbieber zugunsten Flutopferhilfe an Ahr

Neuwied. Dem Aufruf, die Deutsche Einheit mit Leben zu füllen, zusammenzustehen und Einheit zu leben, folgten zahlreiche ...

Verbandsgemeinderat Dierdorf beriet über Nachtragshaushalte

Dierdorf. Bei den Wasserwerken sind sowohl der Aufwand, zum Beispiel wegen Rohrbrüchen, aber auch der Ertrag gestiegen. Unter ...

Weitere Artikel


Kreis und Stadt erhöhen Förderbeträge für Jugendarbeit

Neuwied. Landrat Achim Hallerbach und Neuwieds Bürgermeister Peter Jung sind froh über die verbesserten Förderungen, die ...

Känguru-Wettbewerb am Wiedtal-Gymnasium: Rechnen, Knobeln, Nachdenken

Neustadt. Das beste Rechen-Hirn der Klassenstufe fünf am Wiedtal-Gymnasium (WTG) war in diesem Jahr Henri Eutener (5b) mit ...

Das digitale Covid-Zertifikat der EU gilt

Brüssel/Westerburg. Ralf Seekatz, stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament: "Als EVP-Fraktion ...

Geschäft mit Blumen und Pflanzen boomt: Floristinnen sollen profitieren

Neuwied. „In der Floristik liegt der Stundenlohn für gelernte Kräfte gerade einmal bei 11,27 Euro pro Stunde. Von solchen ...

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenzwert stabil unter 50

Neuwied. Der vom RKI ausgewiesene Inzidenzwert für den Kreis Neuwied beträgt 24,6. Da der Vergleichstag vor einer Woche Pfingstmontag ...

Lebensmittel: Vorsicht, Falle!

Linkenbach. „Auf der einen Seite wissen wir, dass das Wegwerfen von Lebensmitteln der Umwelt schadet. Auch entstehen Kosten, ...

Werbung