Werbung

Nachricht vom 31.05.2021    

Feuerwehr VG Rengsdorf-Waldbreitbach nahm Impfungen selbst in die Hand

Den ehrenamtlich Tätigen der Feuerwehreinheiten der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach wurde auf Initiative von Wehrleiter Peter Schäfer, Bürgermeister Hans-Werner Breithausen und Peter Hack von der Karl-Hack-Stiftung nun ein Impfangebot geschaffen.

Fotos: Feuerwehr VG Rengsdorf-Waldbreitbach

Kurtscheid. Der Durchführung von Corona-Antikörper-Selbsttests folgten die Impfungen im Feuerwehrhaus in Kurtscheid. 60 Feuerwehrkameradinnen und -kameraden erhielten ihre Erstimpfung. „Das ist ein sehr wichtiger Schritt in Richtung Sicherheit und Schutz unserer ehrenamtlichen Einsatzkräfte“, so Bürgermeister Hans-Werner Breithausen, der sich vor Ort vom reibungslosen Ablauf der Impfung überzeugen konnte.

Bei vielen Einsätzen stehen die Kameradinnen und Kameraden der Wehren im Spannungsverhältnis zwischen der freiwillig übernommenen Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und dem Eigenschutz und dem Schutz ihrer Angehörigen. Trotz persönlicher Schutzausrüstung und konkreter Einsatzkonzepte lässt sich bei der Arbeit der Feuerwehr der direkte Kontakt mit Menschen nicht verhindern. So sind unter anderem Tragehilfen, Türöffnungen mit Erstversorgung der Patienten und Rettungseinsätze bei Verkehrsunfällen an der Tagesordnung.



„Dies alles war Motivation genug um das Thema „Impfen Feuerwehr“ selbst in die Hand zu nehmen“, sagte Wehrleiter Peter Schäfer. Ein großes Dankeschön für diese Aktion gilt der Feuerwehr Kurtscheid für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und der Logistik, der Karl-Hack-Stiftung um Peter Hack und nicht zuletzt den Ärztinnen und Ärzten mit ihren Helferinnen und Helfern, für die Durchführung der Impfungen. Eine sehr gelungene Aktion, die im Rahmen der Zweitimpfungen eine Wiederholung erfahren wird.
(PM)


Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Rengsdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Rund 562.000 Euro Zuschuss für den Neubau der Holzbachbrücke bei Oberähren

Döttesfeld. „Die Landesregierung unterstützt nachhaltig die Modernisierung der kommunalen Brücken im Land, davon profitiert ...

Arbeiten an der Raiffeisenbrücke Neuwied: Sperrung von Fahrbahn ab Montag (22. August)

Neuwied. Die Raiffeisenbrücke Neuwied im Verlauf der Bundesstraße 256 stellt eine sehr wichtige Rheinquerung im nördlichen ...

Rotary Club Neuwied-Andernach unterstützt Ausflug von Flüchtlingen

Neuwied. „Zurzeit sind 215 Flüchtlinge in der Verbandsgemeine untergebracht. Wir wollen den Familien mit dem Ausflug ein ...

"Heimat erwandern": Spannende Touren mit neuer Wanderbroschüre entdecken

Region. Der allseits beliebte Wanderautor Manuel Andrack, der Leser in seinem unnachahmlichen Stil auf die Wanderrouten mitnimmt ...

Planungen für Radweg von Windhagen nach Rottbitze laufen auf Hochtouren

Windhagen. Zudem wird ein landschaftspflegerischer Begleitplan erarbeitet. Im Rahmen eines Ortstermins konnten sich der Landrat ...

Wie Influencer junge Menschen beeinflussen: Know-how-Workshop zum Phänomen Influencer

Kreis Neuwied. Die in zahlreichen sozialen Netzwerken geteilten Inhalte zu konsumieren, ist bei unzähligen jungen Menschen ...

Weitere Artikel


Linz ist weiterhin „Fairtrade-Stadt“

Linz. Stadtbürgermeister Dr. Hans Georg Faust freut sich über die Verlängerung des Titels: „Die Bestätigung der Auszeichnung ...

Windenergie: Rüddel kritisiert die “Trickserei“ der Mainzer Landesregierung

Neuwied. Die Landesregierung lässt nach Rüddels Worten mit Blick auf den Ausbau der Windkraft „Vernunft und Augenmaß“ vermissen ...

Acht neue Mitglieder für die Bendorfer Feuerwehr

Bendorf. „Es ist beruhigend zu wissen, dass wir über eine gut aufgestellt Wehr verfügen", unterstrich Christoph Mohr. Dabei ...

Tierheim in Ransbach-Baumbach will nicht aufgeben

Ransbach-Baumbach. Die Veterinärbehörde des Kreises hatte bei ihren Kontrollen viele Mängel aufgelistet, doch wegen des Bestandsschutzes ...

Gedenken zwischen Obstbäumen oder auf der Erpeler Ley

Neuwied. Die Arbeitsgemeinschaft (AG) Trauer im Dekanat Rhein-Wied verspricht einladende Texte, Impulse und Lieder und persönliches ...

Live-Online-Unterricht für Fachwirte, Fachkaufleute und Meister

Koblenz. Wo sich sonst täglich mehrere hundert Personen getroffen und sich berufsbegleitend auf die verschiedenen Fachwirte, ...

Werbung