Werbung

Nachricht vom 25.05.2021    

Neue E-Bike-Ladestation in Puderbach in Betrieb genommen

Von Wolfgang Tischler

E-Biker in der Urlaubsregion Puderbach haben ab sofort eine Möglichkeit mehr die Akkus ihrer Fahrräder aufzuladen. In der Ortsmitte von Puderbach wurde eine weitere Station in Betrieb genommen und gleichzeitig ein Schlauchautomat für 24 Stundenservice.

Die Übergabe der Ladestation. Von Links: Christian Weber, Manfred Pees und Michael Führer. Fotos: Wolfgang Tischler

Puderbach. Der Kommunalmanager Christian Weber der Süwag-Netztochter Syna übergab den Akkuladeschrank an Ortsbürgermeister Manfred Pees und den verantwortlichen Mitarbeiter für die Touristik im Puderbacher Land Michael Führer. Somit ist das Radwegenetz im Puderbacher Land nunmehr mit fünf Ladestationen ausgestattet. Weiter Ladestationen stehen in Raubach, Urbach, Steimel und Döttesfeld. Hier geht es zu den Standorten.

Michael Führer erklärt: „Unser Ziel ist es, dass Fahrradwegenetz des Puderbacher Landes weiter auszubauen und die Attraktivität unserer Urlaubsregion kontinuierlich weiter zu steigern.“ Ortsbürgermeister Manfred Pees zeigte sich ebenfalls begeistert, denn direkt neben der Ladestation hat die Westerwaldbank einen Fahrradständer gestiftet.

Wie funktioniert die Ladestation?

Pro Ladestation gibt es vier Schließfächer. Pro Schließfach können gleichzeitig zwei Fahrradakkus sowie ein Mobiltelefon geladen werden. Die Ladekabel sowie das entsprechende Netzteil für das Fahrrad müssen Sie selber mitbringen. Aufgrund der Vielzahl von Ladesystemen ist dies anders nicht möglich. Nachdem die zu ladenenden Geräte im Schließfach verstaut sind, kann durch den Einwurf von einem 50 Cent-Stück oder einem Eurostück das Fach verschlossen werden. Die Stationen sind in der Regel von 8 bis 18 Uhr an den Strom angeschlossen. Je nach Jahreszeit kann diese Zeitspanne abweichen (Im Sommer länger und im Winter kürzer). Die Nutzung der E-Bike-Ladestationen ist für den Nutzer kostenlos. Der Strom wird durch die Gastronomie oder die entsprechende Ortsgemeinde zur Verfügung gestellt.



Schlauchautomat bietet 24 Stundenservice
Wer kennt es nicht, das Fahrrad hat ausgerechnet dann einen Plattfuß, wenn die entsprechenden Geschäfte geschlossen haben. Hier hilft dann der Schlauchautomat weiter. Er wurde von der Firma Chaco aus Dernbach direkt bei der neuen Ladestation in Puderbach installiert. Dort kann der Kunde rund um die Uhr sich einen neuen Schlauch oder Flickzeug mit Hilfswerkzeug ziehen. Eine Besonderheit hat der Automat, so erklärt der Geschäftsführer René Brunoni von Chaco: „Der Preis von acht Euro muss passend in Münzen eingeworfen werden.“

Weitere Informationen zum Radwegenetz im Puderbach Land gibt es auf der Homepage der Verbandsgemeinde Puderbach.
woti


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Günter (Mini) Kutscher unerwartet verstorben

Neuwied. Günter Kutscher war erst vor fünfeinhalb Jahren in den beruflichen Ruhestand getreten, wobei er im Jahre 2016 vom ...

Die Hauskaufformel - Wie viel Haus kann ich mir leisten?

Neuwied. Es gibt anscheinend viele Gründe, warum es nicht klappt. Vielleicht gibt es aber auch nur einen Grund, der viel ...

PKW fährt Rollstuhlfahrer in Bendorf an und verletzt ihn schwer

Bendorf. Wie die Polizei Bendorf mitteilt, wollte ein aus der Karl-Fries-Straße kommender 76-jähriger PKW-Fahrer an der Einmündung ...

Wiedweg erneut als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland ausgezeichnet

Region. Bereits 2010 erhielt der Wiedweg zum ersten Mal die Auszeichnung durch den Deutschen Wanderverband. Im Drei-Jahres-Rhythmus ...

Bahnunterführung mit Sattelauflieger touchiert

Kasbach-Ohlenberg. Am Donnerstagmorgen befuhr ein Sattelauflieger aus Hürth die B 42 aus Richtung Bonn kommend in Fahrtrichtung ...

Corona: Omikron-Welle hat Kreis Neuwied voll erfasst

Neuwied. Am heutigen Freitag meldet die Kreisverwaltung 149 Neuinfektionen, gleichmäßig verteilt über das gesamte Stadt- ...

Weitere Artikel


Sportboot im Yachthafen Neuwied explodiert und ausgebrannt

Neuwied. Im Anschluss an die Betankung entzündeten sich vermutlich beim Starten des Motors angesammelte Benzindämpfe und ...

LG Rhein-Wied: Junk nach neuerlichem Hausrekord super glücklich

Neuwied. Nach dem Hausrekord-Doppelpack von Mannheim wiederholte Junk dies am Pfingstwochenende – zumindest inoffiziell. ...

Sven Lefkowitz neuer Leiter der Bellini-Senioren-Residenz Neuwied

Neuwied. In den vergangenen zwei Jahren war er Mitglied des rheinland-pfälzischen Landtags. In den letzten Wochen nutzte ...

Gelände Flüchtlingscamp Neuwied in Blumenwiese verwandeln

Neuwied. Die Idee des Ortsvereins der SPD Gladbach-Block ist es das Gelände, das als Flüchtlingscamp genutzt wurde, wieder ...

Assistenzhunde können viele Aufgaben für Behinderte erledigen

Region. Am 25. Mai 1991 gab es in Berlin ein Treffen, das Auswirkungen auf das Leben unzähliger Menschen mit Behinderungen ...

Anwohner: Klares Ja zur Einbahnstraßenregelung in Berliner Straße

Bad Honnef. Bürgermeister Otto Neuhoff hierzu: „Die Anwohner der Berliner Straße haben sich aktiv in den Bürgerdialog zur ...

Werbung