Werbung

Nachricht vom 24.05.2021    

Fischzucht Weller: Zukunftsinvestition am Standort Neuwied kurz vor Fertigstellung

Burkhard Weller brennt für sein Lebenswerk, die Fischzucht Weller, mit Restaurant La Mer, Teichanlage und Fischhalle. „Wir investieren heute aus Überzeugung in die Zukunft unseres Familienunternehmens hier am Standort Niederbieber, wobei uns Nachhaltigkeit, Attraktivität und Innovation wichtig sind", erklärt der Neuwieder Unternehmer.

Blick in den neuen Außenbereich des Restaurants. Fotos: privat

Neuwied. Kurz vor der Fertigstellung und Eröffnung der neuen Außengastronomie des Fisch-Spezialitäten-Restaurant „La Mer" überzeugten sich die Fraktionen von CDU, Bündnis90/die Grünen und der FWG gemeinsam mit Bürgermeister Peter Jung und Beigeordnetem Ralf Seemann von dem beeindruckenden Ergebnis der Investition in die Zukunft des alteingesessenen Neuwieder Unternehmens am Standort der Teichanlage in Niederbieber.

„Mit unserer neu gestalteten Korallenlandschaft im 150.000 Liter fassenden Aquarium des „La Mer", mit einem Durchlauf von 2,5 Millionen Liter Wasser, einem innovativen, auf den Elementen Feuer und Wasser aufgebauten Außenbereich des Restaurants, einer 99 KwP starken Photovoltaik-Anlage und einer europaweit einzigartigen Sonne/Schattenanimation, die wir gemeinsam mit der Firma ASAS - Eigentümer des Rasselstein-Geländes - über unserem Restaurant installieren, gehen wir völlig neue Wege und bieten unseren Gästen ein ganz besonderes Erlebnis", erläutert Burkhard Weller die Maßnahmen des ersten Bauabschnittes im und um den Restaurantbereich.

„Im nächsten Schritt erneuern wir die Verwaltungsgebäude um organisatorisch und logistisch das kontinuierliche Wachstum unseres Unternehmens mit mittlerweile 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern entsprechend zu unterstützen. Hunderte Tonnen Frisch-Fisch werden jedes Jahr von uns produziert und in der gesamten Bundesrepublik und auch darüber hinaus vermarktet." Weller leistet eine große Investition in den Ausbau des Standortes am Aubach und zeigt sich davon überzeugt, dass sein Unternehmen auch in Zukunft erfolgreich von Neuwied aus tätig sein wird. „Meine Töchter werden mit mir und meiner Frau Petra gemeinsam unser Unternehmen voranbringen und ich bin davon überzeugt, dass wir mit unserer Investition die richtigen Weichen stellen."



„Hier entsteht ein Leuchtturm für und in unserer Stadt, der Menschen weit über Neuwied hinaus anziehen und beeindrucken wird", zeigt sich CDU-Fraktionschef Martin Hahn von dem Projekt, den Ideen und der unternehmerischen Investitionsbereitschaft begeistert. Wolfgang Rahn von Bündnis 90/die Grünen sieht „hohe umweltschonende Standards erfüllt und freut sich über eine nachhaltige Energiegewinnung vor allem durch die Installation der leistungsstarken Photovoltaik-Anlage." Für FWG-Chef Karl-Josef Heinrichs profitiert die Wirtschaft rund um Neuwied durch „die Beauftragung regionaler Unternehmen bei der Ausführung der Arbeiten durch die Unternehmer-Familie Weller. Diese regionale Verbundenheit ist beispielgebend und stärkt unseren Wirtschaftsstandort."

Die Vertreter der drei Koalitions-Fraktionen sehen grade in den wirtschaftlich schwierigen Zeiten der Corona-Pandemie solch zukunftsweisende Investitionen in unserer Stadt als wichtiges und überaus positives Signal für den Standort Neuwied. „Wir setzen uns mit aller Kraft für die Schaffung und den Erhalt von gut bezahlten Arbeitsplätzen, für die Ansiedlung und Erweiterung von Unternehmen und für eine nachhaltige Stärkung unseres Wirtschaftsstandorts ein und werden genau diese Entwicklung gemeinsam mit der Stadtspitze und der Verwaltung vorantreiben."
(PM)


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Dachdecker-Innung Neuwied warnt: Hitze sorgt für Einschränkungen auf Baustellen

Kreis Neuwied. Ralf Winn, Obermeister der Dachdecker Innung Neuwied, warnt: "Werden Spitzentemperaturen erreicht und die ...

Volks- und Raiffeisenbank Rhein-Mosel begrüßt ihre neuen Auszubildenden

Neuwied. Im Wissen um den zunehmenden Fachkräftemangel sie es besonders wichtig, motivierten Nachwuchs zu gewinnen und diesen ...

Neue Auszubildende starten bei der Sparkasse Neuwied durch

Neuwied. Nach Angaben der Sparkasse war die gemeinsame Entdeckungstour der Neuwieder Stadtgeschichte mit "66 Minuten – Theater ...

Vize-Obermeister der Bäckerinnung Rhein-Westerwald: "Situation ist äußerst prekär"

Region. "Unsere Situation ist derzeit äußerst prekär - verursacht durch die für Energie und Material deutlich gestiegenen ...

Online-Veranstaltung für Unternehmen: Ressourceneffizienz in der betrieblichen Praxis

Region. Die Verbesserung der betrieblichen Ressourceneffizienz kann Unternehmen unterstützen, Herstellkosten zu senken, Versorgungsrisiken ...

Wirtschaftsministerin Schmitt zu Besuch bei WDS in Rengsdorf

Rengsdorf. Die Ministerin informierte sich über die Ursprünge des Unternehmens Winkler und Dünnebier Süßwarenmaschinen (WDS) ...

Weitere Artikel


On-Demand-Mobility: Kreis will Modellprojekt in VG Asbach

Asbach. Über das Modellprojekt informierten jetzt Landrat Achim Hallerbach, 1. Kreisbeigeordneter Michael Mahlert und Verbandsbürgermeister ...

Falschfahrer auf A 48 - Zeugen gesucht

Montabaur. Am Pfingstmontag, 24. Mai 2021, um 22:16 Uhr, wurde der Polizeiautobahnstation Montabaur ein Falschfahrer auf ...

Vielfältige Sommerangebote im Kannenbäckerland

Höhr-Grenzhausen. Ob im modernen weitläufigen international ausstrahlenden Museumsbau, dem Keramikmuseum Westerwald in Höhr-Grenzhausen, ...

Polizei Linz berichtet

Versuchter PKW-Aufbruch
Rheinbrohl. In der Nacht von Samstag auf Sonntag, 24. Mai versuchten bisher unbekannte Täter in ...

Pater Johannes Maria Haw wurde vor 150 Jahren geboren

Leutesdorf. Als zeitlich letzte Gründungen, diese gewissermaßen abschließend, kann man den Orden der Johannesschwestern von ...

Deutsche Postcode Lotterie fördert Inklusionsarbeit

Bruchhausen. Der erste Vorsitzende Mike Hentschel ist erfreut, dass Teilnehmer der Deutschen Postcode Lotterie in Rheinland-Pfalz ...

Werbung