Werbung

Nachricht vom 15.05.2021    

Typische Wärmebrücken bei Altbauten

Jedes alte Haus ist anders, aber eines haben fast alle gemeinsam: Mancherorts zieht es und die Wände sind kalt. Sehr kalte Stellen werden als Wärmebrücken bezeichnet, denn über sie wandert besonders viel Wärme nach draußen, die eigentlich im Haus bleiben soll.

Region. Im Extremfall können diese Kältezonen auch eine Schädigung von Bausubstanz und Wohnklima durch Feuchte-, Frost – und Schimmelschäden verursachen. Viele Wärmebrücken sind durch die Konstruktion und das Material bedingt. Außenwandecken sowie Vorsprünge, Gauben, Fensterstürze oder eine Stahlbetonplatte, die sich als Balkon nach draußen fortsetzt, haben materialbedingt eine hohe Wärmeleitfähigkeit und geben durch ihre große Oberfläche viel Wärme ab. Sie lassen sich oft nur durch größere Dämmmaßnahmen beheben.

Typische Wärmebrücken entstehen auch, wenn bei der Durchführung einer Dämmung die Anschlüsse vernachlässigt werden, etwa die Fensterlaibung ausgespart wird. Hier sollte die Laibung mitgedämmt und die Dämmung bis zur Mitte des äußeren Fensterrahmens geführt werden. Leicht einzudämmen ist der Wärmeverlust an Rollladenkästen und Heizkörpernischen.



Der unabhängige Energieberater der Verbraucherzentrale berät nach Terminvereinbarung zur Sanierung von Wärmebrücken und allen weiteren Fragen der Energieeinsparung.

Die nächsten Beratungstermine finden in der Raiffeisen-Region im Wechsel jeweils donnerstags von 15 bis 18 Uhr wie folgt statt:
in Rengsdorf: Donnerstag, 10. Juni
in Dierdorf: Donnerstag, 27. Mai

Die Beratungen werden aktuell für alle Standorte telefonisch durchgeführt. Die Beratung ist kostenfrei. Eine Terminvereinbarung ist dafür erforderlich unter 0800/6075600 (kostenlos).


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


VdK-Ortsverband begrüßte Astrid Wagner als 450. Mitglied

Bad Hönningen. Bei einem Besuch überreichten der Vorsitzende und die stellvertretende Vorsitzende Martina Nothnagel dem neuen ...

3.000 Blumenzwiebeln in Harschbach gepflanzt

Harschbach. "Bei zukünftigen Veranstaltungen sind wir mit dem Zelt Wetter- und Standortunabhängig. Kleine Feste und Aktionen ...

Nicole nörgelt... über den Preisschlager an der Zapfsäule

Die 3,10 Mark haben wir umgerechnet längst hinter uns gelassen – und das einzige, was geht, bin bald wohl ich, weil ich mir ...

Alt, krank und voller Hoffnung auf einen liebevollen Lebensabend

Neuwied. Benny ist achtzehn, für eine Katze ein stolzes Alter, vor allem, weil sie gesundheitlich topfit ist. Ihr Leben hat ...

Insel Grafenwerth: Wege am alten Brunnenhäuschen für mehrere Tage gesperrt

Bad Honnef. Die Arbeiten des zweiten und dritten Bauabschnittes auf der Insel Grafenwerth nähern sich ihrem Ende. Während ...

Mercedes-Fahrer bremst PKW auf Autobahn bis Stillstand aus

Neustadt. Im Wiedtal bremste ein Mercedes-Fahrer einen anderen PKW auf dem linken Fahrstreifen bis zum Stillstand aus, stieg ...

Weitere Artikel


Linus Harbisch unterstützt Bodelschwingh-Grundschule als Freiwilliger

Bendorf. Seit dem 15. April unterstützt Linus Harbisch für die Dauer eines Jahres die Bodelschwingh-Grundschule in Mülhofen. ...

Pfingstmontag 2021: Zentraler Gottesdienst in Feldkirchen

Neuwied. Vorbereitet wird er von Vertreterinnen und Vertretern der Mitgliedsgemeinden der Arbeitsgemeinschaft Christlicher ...

Elvis-Museum hat Corona-Pause gut genutzt

Kircheib. Die Vorsitzende des neu eingetragenen Vereins ist Irma Stanton. Jede natürliche Person kann Mitglied des neu gegründeten ...

Jet-Ski-Unfall: Zwei Männer und ein Kind ins Krankenhaus geflogen

Unkel. Das drei Meter lange Fahrzeug war besetzt mit zwei Männern im Alter von 30 und 34 Jahren und einem sechsjährigen Kind; ...

Die Sporkenburg: Eine spätmittelalterliche Burgruine im Westerwald

Eitelborn. Nur einen Kilometer südlich des kleinen Ortes Eitelborn im Westerwald liegt die Ruine der Sporkenburg. Oberhalb ...

BUND-Tipp im Mai: Lauschen Sie der Kreuzkröte

Berlin/Koblenz. Wenn unsereins an Kröten denkt, hat er entweder Geld oder warzige Tiere vor Augen, die nur eine Krötenmutter ...

Werbung