Werbung

Nachricht vom 28.04.2021    

Nachwuchs im Doppelpack

Die 2018 im Zoo Neuwied neu eröffnete Prinz Maximilian zu Wied Halle beherbergt über 20 Tierarten aus Südamerika. Leider ist aktuell aufgrund der Corona-Schutzverordnung nur ein Teil davon für die Besucher zu sehen, da die Häuser geschlossen bleiben müssen.

Springtamarine. Fotos: Zoo Neuwied

Neuwied. Umso schöner, dass es in einem der Gehege mit einsehbarer Außenanlage nun Nachwuchs gibt: Die Springtamarine haben ein Jungtier! „Das Kleine wurde schon im März geboren, war aber aufgrund der niedrigen Temperaturen lange nicht zu sehen, da die wärmeliebenden Tiere es vorgezogen haben, sich im Innenbereich aufzuhalten“, erklärt Kuratorin Alexandra Japes. „In den letzten Tagen hat sich aber häufig die ganze Gruppe der schwarzen Krallenaffen, die aus dem Elternpaar und drei älteren Geschwistern besteht, zum Sonne tanken im Außenbereich aufgehalten.“ Das jüngste Familienmitglied ist bei solchen Ausflügen stets auf dem Rücken der Mutter mit von der Partie.

Und die Springtamarine sind nicht die Einzigen, die Nachwuchs haben: In einem Nistkasten im Innenbereich hat ein Pärchen der Rotbauchsittiche, die sich das Gehege mit den Springtamarinen teilen, fleißig Eier gelegt. „Die ersten fünf Küken sind schon geschlüpft, auf den Rest warten wir noch“, berichtet Alexandra Japes. „Dies ist die Erstzucht dieser Papageien in unserem Zoo. Das ist besonders schön, da dieser doppelte Zuchterfolg uns zeigt, dass die Vergesellschaftung beider Arten gut harmoniert“, freut sich die Biologin.



Bis sich die Küken im Außenbereich zeigen wird es noch ein Weilchen dauern. Zu diesem Zeitpunkt sind die Jungvögel dann schon fast so groß wie die Elterntiere, und lediglich durch ihre weniger bunte Färbung von diesen zu unterscheiden.

Um Springtamarine, Rotbauchsittiche und viele weitere Zootiere in sicherer Umgebung besuchen zu können, wird laut der aktuellen Corona-Bekämpfungsverordnung für den Zoobesuch neben der Online-Reservierung ein tagesaktueller Schnelltest mit negativem Ergebnis verlangt. Damit sie diesen unkompliziert erhalten können, wurde vor dem Zoo Neuwied ein Testzentrum errichtet. Hier erhalten sie täglich, auch am Wochenende, von 9 bis 16 Uhr ohne Termin einen kostenlosen Schnelltest. (PM)


Mehr zum Thema:    Zoo Neuwied   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Drei Verkehrsunfallfluchten und eine erfolgreiche Radarkontrolle

Rheinbreitbach. Wie der Polizeiinspektion in Linz erst am Samstag bekannt wurde, beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer ...

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz liegt bei 255

Neuwied. Leider wird von der Kreisverwaltung erneut ein Todesfall gemeldet. Gestorben ist eine 1932 geborene Frau aus Waldbreitbach. ...

SG Grenzbachtal blieb am Wochenende ohne Punkte

Marienhausen. In der 27. Minute traf Niederahr zum 1:0, dem dann fünf Minuten später das 2:0 folgte. In der 39. Minute traf ...

Stadt Neuwied: Angebotsvielfalt und Originalität werden vermisst

Neuwied. Bei der Umfrage ging es um die „räumliche Einkaufsorientierung“ (heißt: Wo kaufe ich ein) und das Einkaufsverhalten ...

Jahresversammlung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Hausen

Hausen. Es folgte der Jahresbericht des Wehrführers mit anschließenden Verpflichtungen, Beförderungen sowie Ehrungen von ...

Impfen: Deichstadt krempelt die Ärmel hoch

Neuwied. „Die Impfangebote der vergangenen Wochen wurden von der Bevölkerung sehr gut angenommen“, berichtet der Stadtvorstand, ...

Weitere Artikel


Heimat für Hummel, Igel und Meise: Kleine Gärten, große Wirkung

Mainz/Koblenz. Die Gartensaison ist eröffnet – und gerade in dieser Zeit können sich wohl alle Menschen glücklich schätzen, ...

Westerwälder Rezepte: Bunter Frühlingssalat

Region. Eine Vitaminbombe ist der gemischte Salat, die Bitterstoffe im Löwenzahn kommen der Galle zugute. Die Zubereitung ...

Schafsrisse in der VG Altenkirchen-Flammersfeld: Wolfsnachsweise bestätigt

Altenkirchen. Eine Individualisierung ist bei einer solchen Art der Proben meist herausfordernd und nicht gänzlich zuverlässig. ...

Online-Diskussion über das Gewässereinzugsgebiet Wied

Koblenz. „Wasser ist eine unserer wertvollsten natürlichen Ressourcen und muss als Lebensgrundlage für Menschen, Pflanzen ...

Engagierte Jugendliche werden belohnt

Koblenz. Gesucht werden Jugendliche (bis 26 Jahre), die sich in herausragender Form in der Jugendarbeit ihres Vereins engagieren. ...

Corona: Inzidenzwert leicht auf 169,6 gesunken

Neuwied. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Land Rheinland-Pfalz bei 169,6. Bisher gibt es im Kreis ...

Werbung