Werbung

Nachricht vom 27.04.2021    

Wird das Radwegenetz nun ausgebaut?

Die CDU-Fraktion Rengsdorf-Waldbreitbach begrüßt das Sonderprogramm der Bundesregierung "Stadt und Land" zur Förderung des Ausbaus und der Erweiterung des Radnetzes.

Rengsdorf. Die CDU-Fraktion begrüßt, dass die Bundesregierung mit ihrem Förderprogramm "Stadt und Land“ zur Förderung des Ausbaus und der Erweiterung des Radnetzes mit einem Volumen von 657 Millionen, erstmals auch Investitionen in den Ländern und Kommunen zur Weiterentwicklung des Radverkehrs vor Ort unterstützt.

"Die Schaffung eines Radwegenetzes in unserer Verbandsgemeinde, aber auch innerhalb des Großräumigen Randwegenetzes (GRW) des Landkreises war in den letzten Jahren häufig Beratungsgegenstand und verzögert sich immer wieder auch wegen fehlender finanzieller Mittel, insbesondere aufgrund der hiesigen topographischen Besonderheiten. Wir begrüßen daher, dass die Verbandsgemeindeverwaltung in Zusammenarbeit mit den Ortsgemeinden prüft, ob eine Teilnahme an diesem Förderprogramm möglich ist und welche Projekte vor Ort angegangen werden können“, so der Fraktionsvorsitzende, Viktor Schicker.



"Da die Mittel für diese Förderprogramm über das Land beantragt werden müssen, hoffen wir diesmal, dass das zur Verfügung stehende Volumen vollständig bei den Kommunen ankommt und nicht wie so oft in Mainz hängen bleibt“, so der stellvertretende Fraktionsvorsitzende, Werner Wittlich.


Lokales: Rengsdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


"Wolfsgipfel" fordert neues Wolfsmanagement in Rheinland-Pfalz

Mainz. Der Parlamentarische Geschäftsführer der Freien Wähler, Stephan Wefelscheid, brachte es auf den Punkt. "Wir haben ...

Dr. Jan Bollinger (AfD) lädt interessierte Bürger zum Gespräch

Neuwied. Terminangebot Juli 2022: 01.07.2022, 08.07.2022, 15.07.2022, 22.07.2022 und 29.07.2022.
Uhrzeit: 14.30 bis 16:00 ...

"Döner mit Diedenhofen": Neues Gesprächsformat startet in Unkel

Unkel. Die erste Runde startet am 30. Juni ab 19 Uhr schräg gegenüber vom Bürgerbüro Unkel in Sultans Grill in der Frankfurter ...

Dialogtour der SPD-Bundestagsfraktion macht Halt in Neuwied

Neuwied. "Mir ist es wichtig, dass die Fraktion mit den Menschen vor Ort im Austausch bleibt und zuhört, was sie zu sagen ...

Mitgliederversammlung und Vorstandswahl der CDU Waldbreitbach

Waldbreitbach. Ortsbürgermeister Martin Lerbs lobte zunächst einmal die Umsetzung vieler vorgenommenen Ziele. Neben des Erhalts ...

Bürgertreff der CDU Roßbach im Juli

Roßbach. "Für mich ist der persönliche Austausch mit den Bürgern, den Vereinen sowie den Unternehmen in unserer schönen Ortsgemeinde ...

Weitere Artikel


Fernstudium trotz(t) Corona

Koblenz. Einen Text zu einem Thema lesen und bearbeiten, sich schnell auf der Lernplattform anmelden, ein passendes Video ...

Bärlauch mit Herbstzeitlosen verwechselt: Mann stirbt an Vergiftung

Region. Ein Mann aus dem Landkreis Mayen-Koblenz ist nun an den Folgen einer solchen lebensgefährlichen Verwechslung gestorben.
...

Arbeiten in Corona-Test- und Impfzentren

Andernach/Region. Darauf weist die Unfallkasse Rheinland-Pfalz hin. Sie ist als Unfallversicherungsträgerin der öffentlichen ...

Leserbrief: Landkreis Neuwied Schlusslicht beim Impfen in Rheinland-Pfalz?

Neuwied. "Laut RKI liegt die Impfquote für die Erstimpfung in Rheinland-Pfalz bis einschließlich dem 26.04.2021 bei 23,8 ...

Martin Diedenhofen zum Tag der Arbeit

Neuwied/Altenkirchen. Der 1. Mai ist der Tag der Arbeit. Zusammenhalt macht die Gesellschaft stark - gerade auch in der Krise. ...

Gedenken an verunglückte Beschäftigte im Kreis Neuwied

Neuwied. „Am internationalen Workers’ Memorial Day, dem 28. April, sollte um 12 Uhr eine Minute lang der Opfer von Arbeitsunfällen ...

Werbung