Werbung

Nachricht vom 25.04.2021    

Buchtipp: „Sand im Dekolleté“ von Micha Krämer

Von Helmi Tischler-Venter

Der Autor und Musiker aus dem Westerwald schreibt faszinierende Kriminalromane. Im Ostfrieslandkrimi: „Sand im Dekolleté" stellt die Reisegruppe des Betzdorfer Kegelclubs „Rumkugeln“ die Verbindung zwischen dem Westerwald und der Insel Langeoog her.

Buchtitel. Motiv: Verlag

Dierdorf/Hameln. Der etwas unwillig als Begleiter seiner Inge mitreisende Kriminaloberkommissar a. D. Hans Peter Thiel muss zugeben, dass die Insel ein herrliches Fleckchen Erde ist. Störend ist eigentlich nur seine eigene Reisegruppe mit ihrem lärmenden Frohsinn und den flachen Witzen der Dirndl-Trägerin Erna Kolchowsky. Die Dame mit der mächtigen „Krümelschublad“, wie der Kölner Installateur Martin von Schlechtinger das „Dekolldingens“ bezeichnet, feiert mit reichlich Birnenschnaps mit Schoko in ihren sechzigsten Geburtstag hinein. Ihr Geburtstagsgeschenk, ein Rubbellos mit Gewinn, steckt sie ins Dekolleté.

Als am nächsten Morgen Martin von Schlechtinger beim täglichen Nacktbaden die Geburtstagsfrau tot am Strand findet, ist allerdings nur noch Sand in ihrem Dekolleté. Dafür ist eine Zeugin zugegen, die die Situation falsch interpretiert und angreift, wodurch Martins Hund Lumpi wiederum eingreift. Die Inselpolizei in Personen von Polizeihauptmeister Onno Federsen und seiner Kollegin Lotta Dönges hat alle Hände voll zu tun. Sie hat viele Verdächtige - 22 Wäller Rumkugeln, einen Nacktbader, einen Barkeeper, andere Inselbesucher - und keine Beweise.

Alle Alibis werden überprüft. Die Spurensuche auf Langeoog gestaltet sich abenteuerlich, denn die trinkfesten Wäller schrecken auch vor einer Schlägerei im Watt nicht zurück und schließlich geht noch einer beim Streit über Bord. Der Reiseleiter ist zunehmend verzweifelter, denn diese Wäller Rumkugeln scheinen das Unheil ja quasi anzuziehen.



Im Westerwald leistet Martins Stieftochter, Kriminalhauptkommissarin Nina Moretti von der Betzdorfer Polizei Amtshilfe. Recherchen nach der Vergangenheit der Toten führen ins Hamburger Rotlichtmilieu und bringen weitere Ungereimtheiten zutage. Sicher ist für die Ermittler nur eins: Es war Mord!

Die Protagonisten sind tolle Typen mit einer Agilität, die selbst Hans Peter Thiels Lebensgefährtin Inge schließlich so peinlich ist, dass sie sich vornimmt, mit diesen Rumkugeln nirgendwo mehr hinzufahren. Auch die Insulaner sind rau, herzlich und originell. Handlungen und Dialoge sind zum Schreien komisch und spannend zugleich.

Micha Krämer ist ein grandioser Erzähler. Nebenbei macht er Lust auf die Ostfriesischen Inseln, speziell auf die Nordseeinsel Langeoog. Und auf sein nächstes Buch, in dem er seine musikalische Seite besonders zum Schwingen bringt. Es ist Nina Morettis 12. Fall: „666…der Tod des Hexers“.

„Sand im Dekolleté“ von Micha Krämer ist erschienen im Verlag CW Niemeyer, ISBN 978-3-8271-9584-5. htv


Mehr zum Thema:    Buchtipps   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Roberto Capitoni löst peinliche Probleme

Neuwied. Comedian Roberto Capitoni, sprach am 23. Oktober zur Erhellung und Erheiterung seines Publikums im Kulturraum des ...

Buchtipp: „Heimat-Jahrbuch 2022 Landkreis Neuwied“

Dierdorf/Neuwied. Bei der Vorstellung der aktuellen Ausgabe in Leutesdorf betonte er: „Das Buch ist auch ein Bekenntnis zur ...

Neuwied ist im weltweiten Buchclub „Big Library Read“

Neuwied. Wer mitmachen möchte, braucht lediglich die Nummer und das Passwort des eigenen Bibliotheksausweises und einen Internetzugang. ...

Kulturkreis Dierdorf präsentiert zwei Veranstaltungen

Dierdorf. Am Freitag, dem 29. Oktober um 20 Uhr in den Alten Schule Am Damm in Dierdorf erklingt Klaviermusik von Franz Schubert. ...

MORRISON HOTEL - Greatest Doors Cover Band in Hachenburg

Hachenburg. So eine Stimme, so ein Konzert darf man sich einfach nicht entgehen lassen. "The Morrison Hotel“ spielen nicht ...

Drei Bands rocken das Big House Neuwied

Neuwied. Unter den 2G-Plus-Regelungen erleben Musikfans jeden Alters wieder beeindruckende Auftritte fast unter Normalbedingungen ...

Weitere Artikel


Nicole nörgelt – über Günther und die Allesdichtmacher

Region. Hitler? Mussolini? Fernöstliche Diktatoren vielleicht? Nein, weit gefehlt. Fernsehurgestein Günther Jauch durfte ...

Corona-Kontrollen, Festnahme, Schrottsammler und mehr

Corona-Kontrollen
Linz. In der Nacht von Samstag auf Sonntag, führte die Polizei Linz am Rhein Fahrzeug und Personenkontrollen ...

Bewässerungskonzept für Stadtbäume auf den Weg gebracht

Neuwied. Beide politischen Gruppierungen sehen eine Optimierung des bisherigen Bewässerungsplans aufgrund des Klimawandels ...

Hallerbach beantwortet Fragen zu Corona - Teil II

Die Einschränkungen von Grundrechten
Neuwied. Die Ausgangssperren und das Aufenthaltsverbot, welche in den Allgemeinverfügungen ...

Kirchbauverein Niederbieber gibt zum 25-Jährigen neuen Kirchenführer heraus

Neuwied. Gegründet im Dezember 1995 engagiert sich der Verein also seit einem Vierteljahrhundert für die Pflege und den Erhalt ...

Parents for Future übergeben Erinnerungshilfen für Politik in Mainz

Neuwied. Es wurden aus einer vorangegangenen Aktion die leeren Toilettenrollen zu einem Eiffelturm verbaut, außerdem ein ...

Werbung