Werbung

Nachricht vom 21.04.2021    

Neubau der Aubachbrücke Oberbieber nimmt Form an

Die Arbeiten an der Aubachbrücke in Oberbieber machen große Fortschritte. Nach dem Niederbringen von zwölf Bohrpfählen, die der neuen Brücke als Gründung dienen, wurde die alte Brücke zurückgebaut.

Die Arbeiten an der neuen Brücke über den Aubach sind in vollem Gang. Fotos: Stadt Neuwied

Neuwied. Anschließend legten Arbeiter die oberen Enden der Bohrpfähle frei, um darauf Stahlbetonbalken zu errichten. Deren Aufgabe ist es, die Last der Brücke auf die Bohrpfähle zu verteilen.

Nachdem diese Balken auf beiden Seiten des Aubachs betoniert worden waren, konnten in der Folgewoche die im Voraus gefertigten Stahlbetonfertigteile mit einem Kran eingesetzt werden. Dabei galt es, neun Fertigteile mit einer Einzellast von jeweils mehr als sieben Tonnen an den vorbereiteten Stellen einzulegen, so dass am Ende dieser Arbeiten wieder eine Brücke erkennbar war.

Das Anfertigen der Stahlbetonteile außerhalb der Baustelle war aus mehreren Gründen notwendig. Ein Schalgerüst hätte auf Grund der geringen Brückenhöhe den Abflussquerschnitt des Aubachs stark eingeschränkt. Zudem wäre der Abbau des Gerüsts unter der niedrigen Brücke sehr aufwendig geworden. Durch die geringe Höhe des Brückenüberbaus selbst, der sich durch die vorhandene Straßenlage und den Aubach ergeben, war es darüber hinaus nötig, die Elemente vorzuspannen. Das hat einen großen Vorteil: So wird die Tragfähigkeit der Brücke erhöht, ohne die Bauhöhe anzuheben.



Im weiteren Verlauf der Arbeiten wird nun der obere Teil des Überbaus bewehrt und betoniert. Danach wird eine Beschichtung aufgebracht, um das Eindringen von Wasser zu verhindern. In dieser Phase kann es auf der Baustelle zu verminderten Tätigkeiten kommen, da der Beton erst ein paar Tage aushärten muss, bevor man an das Beschichten gehen kann.

Ist diese Phase abgeschlossen, werden an beiden Seiten so genannte Gehwegkappen mit Geländer für die Fußgänger errichtet. Zu guter Letzt kommt der Asphaltbelag auf die Fahrbahn. Sollten die Arbeiten wie geplant verlaufen, ist laut Stadtbauamt mit der Fertigstellung der Brücke Mitte Juni zu rechnen. Bis dahin bittet die Stadtverwaltung alle Verkehrsteilnehmer und betroffenen Anwohner um Verständnis.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


VdK-Ortsverband begrüßte Astrid Wagner als 450. Mitglied

Bad Hönningen. Bei einem Besuch überreichten der Vorsitzende und die stellvertretende Vorsitzende Martina Nothnagel dem neuen ...

3.000 Blumenzwiebeln in Harschbach gepflanzt

Harschbach. "Bei zukünftigen Veranstaltungen sind wir mit dem Zelt Wetter- und Standortunabhängig. Kleine Feste und Aktionen ...

Nicole nörgelt... über den Preisschlager an der Zapfsäule

Die 3,10 Mark haben wir umgerechnet längst hinter uns gelassen – und das einzige, was geht, bin bald wohl ich, weil ich mir ...

Alt, krank und voller Hoffnung auf einen liebevollen Lebensabend

Neuwied. Benny ist achtzehn, für eine Katze ein stolzes Alter, vor allem, weil sie gesundheitlich topfit ist. Ihr Leben hat ...

Insel Grafenwerth: Wege am alten Brunnenhäuschen für mehrere Tage gesperrt

Bad Honnef. Die Arbeiten des zweiten und dritten Bauabschnittes auf der Insel Grafenwerth nähern sich ihrem Ende. Während ...

Mercedes-Fahrer bremst PKW auf Autobahn bis Stillstand aus

Neustadt. Im Wiedtal bremste ein Mercedes-Fahrer einen anderen PKW auf dem linken Fahrstreifen bis zum Stillstand aus, stieg ...

Weitere Artikel


Lions Club Rhein-Wied unterstützt Bläserklasse der Konrad-Adenauer-Schule

Asbach. Dazu standen zwei von den Schülerinnen und Schülern erstellte und künstlerisch gestaltete Musikvideos gegen eine ...

Klein und Groß helfen beim Frühjahrsputz im Ring

Neuwied. Beim Frühjahrsputz im Ring konnten auf Abstand knapp 50 Personen begrüßt werden. Mario Seitz berichtet: „Super, ...

Kurzzeitige Verkehrseinschränkung auf der A 3

Montabaur. Zur Ausführung von Markierungsarbeiten ist die Sperrung der Ausfahrt der A 3-Anschlussstelle (AS) Montabaur Richtungsfahrbahn ...

Wie wirkt sich die bundeseinheitliche Notbremse auf den Kreis Neuwied aus?

Neuwied. „Das ist deutlich zu hoch, zumal auch die Situation in den Kliniken ernst ist und die Kapazitäten der Intensivstationen ...

Mehrere PKW in Bendorf-Mülhofen mutwillig zerkratzt

Bendorf. Hierdurch wurden die PKW nicht unerheblich beschädigt. Die genaue Schadenssumme kann derzeit noch nicht beziffert ...

Beim Spaziergang in Neuwied die Schönheiten entdecken

Neuwied. Wer an den vergangenen sonnigen Tagen offenen Auges durch den Schlosspark, durch das Stadtwäldchen und über die ...

Werbung