Werbung

Nachricht vom 19.04.2021    

Bendorf macht mit beim Tag der Nachbarn

Die Stadt Bendorf ruft gemeinsam mit der nebenan.de Stiftung alle Bürgerinnen und Bürger zur Teilnahme am Tag der Nachbarn am Freitag, 28. Mai 2021 auf.

Die Stadt Bendorf ruft zur Teilnahme am Tag der Nachbarn auf. Foto: Stadt Bendorf

Bendorf. Der Aktionstag soll dazu anregen, auf ganz einfache Art mit den Menschen zusammenzukommen, denen man sonst nur flüchtig im Hausflur oder auf der Straße begegnet. Nachbarschaftsfeste im klassischen Sinn sind zwar aufgrund der Pandemie auch in diesem Jahr nicht möglich. Trotzdem gibt es viele Möglichkeiten, um auch unter Einhaltung aller Corona-Regeln das nachbarschaftliche Miteinander zu stärken.

Auch in Bendorf und Stadteilen appelliert die Stadtverwaltung an Bewohnerinnen und Bewohner, Institutionen und Organisationen, Schulen und Kitas, an diesem Tag aktiv und dennoch Corona-konform auf ihre Nachbarn zuzugehen.

Bürgermeister Christoph Mohr erklärt: „Auch wenn wegen Corona zum zweiten Mal in Folge alles anders ist und große Feste nicht möglich sein werden, soll doch gemeinsam ein Zeichen gesetzt werden für eine gute, lebendige und tolerante Nachbarschaft.“

Warum nicht ein Kärtchen schreiben und sich für die Hilfe in den vergangenen Monaten bedanken - vielleicht mit einem selbstgebackenen Kuchen oder einem Blumensträußchen? Oder wie wäre es, sich von Balkon zu Balkon aus Distanz auf die gute Nachbarschaft zuzuprosten? Oder ein paar Nachbarn auf ein Kaffeekränzchen von Haustür zu Haustür einladen, ohne die Abstandsregeln zu verletzen? Denn Vertrauen zu guten Nachbarn steigert die Lebensqualität!



Vorbild für den Tag der Nachbarn ist der European Neighbours’ Day, der immer am letzten Freitag im Mai stattfindet. Er wurde initiiert von der European Federation of Local Solidarity. Ziel dieser in Brüssel ansässigen Organisation ist die Förderung aller Formen der Solidarität unter Nachbarinnen und Nachbarn auf europäischer Ebene. Insgesamt nehmen an Veranstaltungen zu diesem Aktionstag 30 Millionen Menschen in 36 Ländern teil. In Deutschland wurde er 2018 erstmals durchgeführt und wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Weitere Information, viele Ideen zu Aktionen, ein Mitmach-Set sowie die Anmeldung für Ihre Aktion zum Tag der Nachbarn am 28. Mai finden Sie unter www.tagdernachbarn.de.

Melden Sie gerne Ihre Nachbarschafts-Aktion auch der Stadtverwaltung Bendorf, nadine.debock@bendorf.de, Telefon 02622/703105. Auch bei Fragen und Anregungen zu dieser Aktion hilft die Stadtverwaltung gerne weiter.



Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona im Kreis Neuwied: Inzidenzwert bleibt unter 150

Im Kreis Neuwied wurden am 6. Mai insgesamt 38 neue Coronafälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 7.742 an. Aktuell befinden sich 789 Personen in Quarantäne.


Politik, Artikel vom 06.05.2021

Wald weg, Waldbesitzer arm, Bauholz teuer und knapp

Wald weg, Waldbesitzer arm, Bauholz teuer und knapp

In ihrer Reihe „Impulse digital“ erörterte die CDU-Kreistagsfraktion am Mittwoch, 5. Mai das für Kommunen, Handwerker und Bauherren virulente Thema: „Bauholzpreise steigen kräftig - und die Waldbesitzer gehen leer aus?“


Region, Artikel vom 06.05.2021

Fahndung: 15-Jährige aus Neuwied wird vermisst

Fahndung: 15-Jährige aus Neuwied wird vermisst

Die Polizei Neuwied sucht die 15-jährige Lea Emmerich aus Neuwied, die seit Dienstag, den 4. Mai 21, ab 14:30 Uhr, vermisst wird.


Betrüger rufen Bürger wegen Grundsteuer in Neuwied an

Die Stadtverwaltung Neuwied stellt klar: Es sind keine Mitarbeiter unterwegs, die Wohnungen und Grundstücke vermessen wollen.


Impfzentrum hat mittlerweile 50.000 Impfungen verabreicht

Das Impfzentrum in Oberhonnefeld arbeitet seit sieben Wochen sieben Tage in der Woche. Die Impfkapazität noch nicht ausgeschöpft. Die Reserveliste ist nur begrenzt einsehbar. Bitte nicht im Zentrum anrufen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Insektenfreundlich: Gewinner der Bienen-Beet-Box stehen fest

Neuwied. An der Aktion konnten sich Bürger aus dem gesamten Kreis beteiligen, die Schottergärten, Rasen- oder Rohbodenfläche ...

Impfzentrum hat mittlerweile 50.000 Impfungen verabreicht

Kreis Neuwied. Eine wichtige Wegmarke im Kampf gegen die Corona-Pandemie ist erreicht: Die rund 100 Mitarbeiter des Impfzentrums ...

Radtour „Rund um den Knoten“: Rundtour durch typische Westerwald-Landschaft

Rennerod. Eine besonders schöne und abwechslungsreiche Radtour ist die Rundtour „Rund um den Knoten“, deren Name von dem ...

Junge Erwachsene teilen ihr Leben mit der Bibel

Koblenz/Neuwied. Die ökumenische Initiative „AnsprechBar“ lädt zum Bibelteilen ein. Seit dem 13. April findet alle zwei Wochen ...

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenzwert bleibt unter 150

Neuwied. Der vom RKI berechnete Inzidenzwert liegt bei 140,6 und damit fünf Werktage in Folge unter 165.

Im Impfzentrum ...

PKW kollidiert mit Bus - Fahrerin schwer verletzt

Isenburg. Am Donnerstagmorgen, den 6. Mai ereignete sich im Einmündungsbereich der Landesstraße 304 und der Bundesstraße ...

Weitere Artikel


Von wegen Kaninchenfutter: Blumenkohl mal ganz anders

Region. Doch meistens werden nur die Röschen zubereitet, die Blätter und oft auch der Strunk sind in den Augen vieler bestenfalls ...

Verkehrsunfallflucht auf B 256

Straßenhaus. Der oder die Unfallverursacher*in befuhr mit seinem PKW die Bundesstraße 256 aus Richtung Neuwied kommend in ...

L255: Neue Bachbrücke bei Hurtenbach

Asbach. Die vorhandene Brücke über den Griesenbach weist erhebliche Schäden auf. Daher wird ein neues Brückenbauwerk erbaut ...

Tennisclub Dierdorf: Start der Schulkooperation im Mai

Dierdorf. Der Verein bietet ein für alle Jugendlichen kostenloses, jedoch professionelles Training über die Tennisschule ...

DvOE nimmt zum Verwaltungsgerichtsverfahren wkB Stellung

Erpel. Seitens der Ortsgemeinde Erpel seien die Abrechnungseinheiten „Ortslage Erpel“ und „Ortsteil Orsberg“ fehlerhaft gebildet ...

Zoo Neuwied kann voraussichtlich weiter offenbleiben

Neuwied. Rüddel entkräftet damit Befürchtungen von Zoodirektor Mirko Thiel, der sich an die Ministerpräsidentin und an die ...

Werbung