Werbung

Nachricht vom 18.04.2021    

Junge Union verteidigt Erwin Rüddel gegen Kritik der Jusos

Pierre Fischer und Caroline Brömmelhues: Die Jusos im Kreis Neuwied sollten endlich mit dem "Negative Campaigning*" aufhören und zur Sacharbeit zurückkehren.

Logo Junge Union

Neuwied. In den letzten Wochen haben die Jusos im Kreis Neuwied immer wieder versucht, durch verschiedenen Pressemitteilungen, Unwahrheiten zu verbreiten und Stimmung gegen den Bundestagsabgeordneten des Wahlkreises Neuwied/Altenkirchen, Erwin Rüddel (CDU), zu machen. Wir veröffentlichten zuletzt: Jusos Faktencheck zu Rüddels Impfmärchen.

"Wir vertreten die Meinung, dass weder Zeit noch Ort passend sind, um mit politischer Rhetorik und dem Verbreiten von Unwahrheiten Wahlkampf auf Kosten von fundierten Fakten zu machen. Daher fordern wir die Jusos Neuwied auf zur Sacharbeit zurückzukehren“, so die beiden JU-Nachwuchspolitiker, Pierre Fischer (Waldbreitbach) und Caroline Brömmelhues (Windhagen).

Unter anderem werfen die Jusos Erwin Rüddel vor, dass er mit den ,,Sorgen der Menschen“ spiele, "Verantwortung abwälze“ und "falsche Behauptungen zur Impfsituation im Land“ verbreite.



"Wir sehen in diesen Vorwürfen eine gezielte Form von "Negative Campaigning“, mit dem Ziel, den politischen Gegner in ein schlechtes Licht zu rücken, um das eigene Ansehen zu erhöhen.

In der jetzigen Situation halten wir es für äußerst gefährlich, fundierte Fakten mit dieser billigen Rhetorik zur torpedieren. Stattdessen fordern wie die Jusos auf, sich mit der lahmenden Impfterminvergabe in Rheinland-Pfalz auseinanderzusetzen“, so die beiden Nachwuchspolitiker.

Abschließend sollten wir zusammen an Lösungen arbeiten, anstatt angebliche Probleme aufzuzeigen, öffentlich anzuprangern oder gar zu erfinden. So ist Kritik zwar meist nicht nur gerechtfertigt, sondern auch ausdrücklich erwünscht, wenn diese doch konstruktiv ist und zur Verbesserung einer Lage beitragen kann. Persönliche Fehden und „Negative Campaigning“ gehören allerdings nicht dazu.
(PM/red)

Anmerkung der Redaktion:
*Campaigning ist die Kunst, alle Register ziehen zu können, um Menschen dazu zu bewegen, ihr Verhalten, ihr Denken oder ihre Einstellung zu ändern, damit ein Ziel erreicht werden kann.



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona im Kreis Neuwied: Inzidenzwert bleibt unter 150

Im Kreis Neuwied wurden am 6. Mai insgesamt 38 neue Coronafälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 7.742 an. Aktuell befinden sich 789 Personen in Quarantäne.


Politik, Artikel vom 06.05.2021

Wald weg, Waldbesitzer arm, Bauholz teuer und knapp

Wald weg, Waldbesitzer arm, Bauholz teuer und knapp

In ihrer Reihe „Impulse digital“ erörterte die CDU-Kreistagsfraktion am Mittwoch, 5. Mai das für Kommunen, Handwerker und Bauherren virulente Thema: „Bauholzpreise steigen kräftig - und die Waldbesitzer gehen leer aus?“


Region, Artikel vom 06.05.2021

Fahndung: 15-Jährige aus Neuwied wird vermisst

Fahndung: 15-Jährige aus Neuwied wird vermisst

Die Polizei Neuwied sucht die 15-jährige Lea Emmerich aus Neuwied, die seit Dienstag, den 4. Mai 21, ab 14:30 Uhr, vermisst wird.


Betrüger rufen Bürger wegen Grundsteuer in Neuwied an

Die Stadtverwaltung Neuwied stellt klar: Es sind keine Mitarbeiter unterwegs, die Wohnungen und Grundstücke vermessen wollen.


Impfzentrum hat mittlerweile 50.000 Impfungen verabreicht

Das Impfzentrum in Oberhonnefeld arbeitet seit sieben Wochen sieben Tage in der Woche. Die Impfkapazität noch nicht ausgeschöpft. Die Reserveliste ist nur begrenzt einsehbar. Bitte nicht im Zentrum anrufen.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Wald weg, Waldbesitzer arm, Bauholz teuer und knapp

Montabaur. Die Relevanz des Themas wurde an der Teilnehmerzahl der Videokonferenz deutlich: CDU-Fraktionsvorsitzender Dr. ...

Rat Rheinbreitbach beschließt wiederkehrenden Beitrag

Rheinbreitbach. Die Kosten des Straßenausbaus werden danach künftig zum großen Teil Jahr für Jahr - neben der Grundsteuer ...

Leserbrief: Widerstand gegen Steuererhöhung in Neuwied

Neuwied. „Eine Steuererhöhung in Krisenzeiten ist nicht zu akzeptieren. Erst recht nicht, wenn man in Deutschland - dem Land ...

SPD-Fraktionsvorsitz: Das sagt Bätzing-Lichtenthäler zu ihrer Nominierung

Region. Sie selbst habe die Nominierung nicht auf der Rechnung gehabt, sagt die heimische SPD-Landtagsabgeordnete und Landes-Gesundheitsministerin ...

VG Rengsdorf-Waldbreitbach will Luftreiniger für Schulen anschaffen

Rengsdorf. Damit stimmte der Rat einem 16-seitigen Antrag der FDP zu. Die Liberalen hatten sich seit Oktober letzten Jahren ...

Leserbrief: "Grundsteuererhöhung ist nicht alternativlos"

Neuwied. „In den Erklärungen der Fraktionen von CDU, FWG und Bündnis90/Die Grünen, zu der doch massiven Kritik aus der Bevölkerung ...

Weitere Artikel


VfL-Übungsleiterinnen digital: Spaß und Bewegung in Corona-Zeiten

Waldbreitbach. Die Kursleiterinnen des Kinderturnens, Lea Mareien und Verena Stüber, hatten sich im Januar eine kleine „Challenge“ ...

Wohnhaus in Vollbrand: Hund tot, Mann schwerstverletzt

Linz. In dem Einfamilienhaus lebt ein Ehepaar im Alter von 65 beziehungsweise 50 Jahren. Beim Eintreffen der Rettungskräfte ...

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenzwert wieder deutlich unter 200

Neuwied. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt RLP bei 177,8. Der Landesdurchschnitt ...

Drogenkontrollen bei der Polizeiinspektion Linz

Linz. Bereits um 10:14 Uhr wurde bei einem Fußgänger eine geringe Mengen Marihuana aufgefunden und sichergestellt. Gegen ...

Der monatliche Abschlag für Strom oder Gas ist zu hoch?

Region. „Die Höhe des Abschlags berechnet der Energieversorger hauptsächlich über den Energiepreis und den Energieverbrauch ...

Unfallflüchtiger durch Verkehrskontrolle identifiziert

St. Katharinen. Der Fahrer des beschädigten Fahrzeugs eines Lieferdienstes konnte keine Angaben zu dem Schaden machen. Nach ...

Werbung