Werbung

Nachricht vom 16.04.2021    

Festival „Lieder.Freude.Miteinander.“ findet im September 2021 statt

Es wird Mitte September statt Ende Mai: Das Beethovenfestival Lieder.Freude.Miteinander. muss noch einmal verschoben werden.

Foto: Veranstalter

Bad Honnef. Die Infektionslage der Corona-Pandemie und die gesetzlichen Bestimmungen, die zum Schutz der Bevölkerung damit einhergehen, lassen der Stadt Bad Honnef und ihren Kooperationspartnern im Rahmen von BTHVN2020 keine andere Wahl. Statt wie im Herbst angekündigt Ludwig van Beethovens 250. Geburtstag vom 28. Mai bis zum 7. Juni 2021 zu feiern, findet das rauschende Fest nun im Spätsommer, voraussichtlich Mitte September 2021 statt.

„Aber Ihre Geduld wird sich lohnen“, versichert Bürgermeister Otto Neuhoff mit Blick auf die vielen namhaften Künstlerinnen und Künstler, Musikerinnen und Musiker, Schauspielerinnen und Schauspieler sowie beteiligten Vereine, die es gar nicht mehr abwarten können, endlich wieder auf einer Bühne und vor Publikum zu spielen.

Geplant ist nun das große Festival zu Ehren Ludwig van Beethovens schwerpunktmäßig vom 9. bis zum 19. September 2021 auf dem Stadtgebiet Bad Honnefs an unterschiedlichen Spielstätten stattfinden zu lassen.

Den Auftakt soll das eigens von der Stadt beauftragte Theaterstück „Die Rheingräfin“ machen, das unter freiem Himmel im Innenhof der Villa Schaaffhausen stattfindet. Konstantin Wecker und sein Programm „TRIO“ sowie Jocelyn B. Smith mit dem Gospelchor ´n Joy werden am 13. und 14. September 2021 im Kursaal erwartet. Den krönenden Abschluss der Festivalwoche wird voraussichtlich am Wochenende des 17. bis 19. September 2021 das Klassik Open Air mit dem Kölner Kammerorchester bilden, das von weiteren Konzerten auch der Musikschule und des Collegium Musicum flankiert wird.

Die ganz große Bühne auf der Insel Grafenwerth wird dann in 2022 wieder bespielt, wenn Patti Smith, Albert Hammond, Andreas Vollenweider & Friends und Nick Mason dort auftreten. „Trotz der Notwendigkeit, die Termine für das Beethovenjubiläum jetzt nochmal zu verschieben, bin ich zuversichtlich, dass wir unsere Pläne bald umsetzen können. Deshalb möchte ich mich bei Fans und Künstlerinnen und Künstler bedanken, die gemeinsam mit der Stadt Langmut beweisen und auf die Konzerte und Veranstaltungen hinfiebern“, so Neuhoff.

Die bereits gekauften Karten behalten ihre Gültigkeit. Näheres zu den Terminen finden Sie zeitnah hier.




Mehr zum Thema:    Veranstaltungen   


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Schwerer Unfall auf der B256 zwischen Willroth und Straßenhaus

In der Nacht auf Samstag, 31. Juli, kam es zu einem schweren Unfall auf der B 256 zwischen den Ortslagen von Willroth und Straßenhaus. Ein 19-jähriger Autofahrer war in einer Linkskurve im Bereich einer Einmündung von der Straße abgekommen. Der junge Mann und sein Beifahrer kamen mit leichten Verletzungen davon.


Region, Artikel vom 31.07.2021

Motorradfahrer stürzt und verletzt sich schwer

Motorradfahrer stürzt und verletzt sich schwer

Am 30. Juli, gegen 15:55 Uhr, erhielt die Polizeiinspektion Straßenhaus Kenntnis über einen Motorradunfall auf der Landstraße 304, zwischen den Ortslagen Kausen und Isenburg.


AKTUALISIERT: 60-Jähriger aus Hausen/Wied aufgefunden

Der seit Freitag, 30. Juli um 6.15 Uhr, vermisste 60-jährige Klaus-Johannes S. aus dem Sankt Josefshaus in Hausen/Wied wurde von der Polizei aufgefunden.


Versuchte räuberische Erpressung am Bahnhof Bad Hönningen

Samstagmittag (31. Juli) versuchte ein 41-jähriger Mann aus Bad Hönningen 1.000 Euro von einem 23-Jährigen M am Bahnhof Bad Hönningen zu erpressen. Eventuell weitere Geschädigte sollen sich bei der Polizei melden.


Corona im Kreis Neuwied - 85 Personen in Quarantäne

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Freitag, den 30. Juli sieben neue Corona-Infektion. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden müssen, beläuft sich auf 85.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Kabarett á la Surprise - zur Eröffnung der Kleinkunstreihe

Waldbreitbach. Einen humor- und stimmungsvollen Abschluss der leider ausgefallen Saison 2020/2021 oder auch den Start in ...

Michaela Abresch und Uwe Wagner zu Gast in der evangelischen Kirche Oberwambach

Oberwambach. Nichts ist mehr wie es war, als die Schwestern Selma, Mascha und Jane einander nach vielen Jahren des Schweigens ...

Wundertütenpoetin Tina Hüsch beim „Wäller Helfen“ Charity-Event

Enspel. Der Familientag bietet am Sonntag, 5. September, von 13 bis 21:30 Uhr ein abwechslungsreiches Programm im Geo-Informationszentrum ...

Picknick-Konzerte: Karten gibt es auch an der Abendkasse

Neuwied. Den Auftakt macht am Montag, 2. August, das Quintett „D. King´s Club Band”. Die Band um die amerikanische Sängerin ...

Niedecken singt in Schloss Engers Neuwied für die Flutopfer

Neuwied. Derzeit tourt Wolfgang Niedecken mit seinen Songs und Texten von Bob Dylan durch Deutschland und die Schweiz. Mehr ...

Schloss Engers für Kids: Open-Air-Konzerte für Kinder

Neuwied. Den Anfang macht am 8. August „Spatzenschwatzen“: ein musikalisches Hörspiel zum Staunen, Lachen, Träumen und Entdecken ...

Weitere Artikel


BUND: Spurensuche nach dem Gartenschläfer startet wieder

Mainz/Koblenz. Doch die Bestände des Gartenschläfers gehen seit Jahrzehnten drastisch zurück. In vielen Regionen ist das ...

Nackter beißt Polizei in Bendorf

Bendorf. Die Person hatte sich zunächst komplett ausgezogen und alle Kleidungsstücke auf ein benachbartes Firmengrundstück ...

Die Linke fragt den Landrat zu Corona

Neuwied. Die Anfrage von Jochen Bülow im Wortlaut: Seit geraumer Zeit sind die Infektionszahlen im Kreis Neuwied wesentlich ...

Schwerer Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 256

Rengsdorf. Hierbei versuchte der Unfallverursacher unerlaubt am Beginn des Beschleunigungsstreifens in Fahrtrichtung Bonefeld ...

Dank vieler kleiner Künstler kehrt ins Impfzentrum Farbe ein

Neuwied. „Dass sich so viele Kinder von dem Malwettbewerb angesprochen gefühlt haben, hatten wir nicht unbedingt erwartet. ...

Polizei warnt vor falschen Polizeibeamten am Telefon

Region. Die Betrüger, die meist aus ausländischen Call-Centern agieren, ändern ständig ihre Vorgehensweisen und "Lügengeschichten" ...

Werbung