Werbung

Nachricht vom 16.04.2021    

Dank vieler kleiner Künstler kehrt ins Impfzentrum Farbe ein

Die Tage, in denen sich das Impfzentrum in Oberhonnefeld in klinischem Weiß präsentiert, sind gezählt. Schon bald werden unzählige bunte und fröhliche Bilder die vielen Wände dort schmücken – Bilder, die Kinder aus dem gesamten Kreis im Rahmen eines Malwettbewerbs „Wir verschönern unser Impfzentrum“ gemalt haben.

Mit dem „Sonderpreis der Jury“ würdigten Landrat Achim Hallerbach (ganz rechts im Bild) und Impfkoordinator Werner Böcking (ganz links) das Plakat von Alessio Pothoff, das zukünftig den Eingangsbereich im Impfzentrum zieren wird. Foto: Kreisverwaltung

Neuwied. „Dass sich so viele Kinder von dem Malwettbewerb angesprochen gefühlt haben, hatten wir nicht unbedingt erwartet. Das ist ein toller Erfolg. Sogar ganze Grundschulklassen und Kitas haben sich beteiligt“, blickt Landrat Achim Hallerbach begeistert auf die vielen farbenfrohen Kunstwerke, mit denen die Kinder ihre Wünsche für die Nach-Corona-Zeit zum Ausdruck gebracht haben.

Mehrere Hundert Bilder, teils mit Wasser-, teils mit Bunt- oder Filzstiften gemalt, mit Glitzer, Sand und Watte verziert und sogar ganze Plakate mussten der Bewertung durch eine fachkundige Bewertungskommission standhalten.

Keine leichte Aufgabe für die dreiköpfige Jury, (Daniela Kiefer von der Kreisjugendpflege, Katrin Becker aus Neustadt, die den Impuls für den Malwettbewerb gegeben hatte, und Oliver Schumacher, stellvertretender Leiter des Impfzentrums Oberhonnefeld), die Preisträgerinnen und Preisträger des Malwettbewerbs ausfindig zu machen.

Wie es sich für einen echten Wettbewerb gehört, gab es natürlich auch etwas zu gewinnen. Jeweils drei Kinder in den Altersgruppen 4 bis 6 Jahre, 7 bis 9 Jahre und 10 bis 12 Jahre erhielten schöne Sachpreise, unter anderem gestiftet von der Römer-Welt Rheinbrohl und der Sparkasse Neuwied.



„Jedes Bild ist einzigartig und preiswürdig. Da aber nicht alle gewinnen können, haben wir uns dazu entschieden, in den drei Altersgruppen je drei gleichwertige Sachpreise zu vergeben: Die gehen an Simon Enns (Raubach), Lea Francke (Hümmerich), Julius Franz (Oberraden), Ester Korell (Puderbach), Linda Krämer (Neuwied), Liv Lücker (Großmaischeid), Kiara Pitter (Windhagen), Elena Sheldija und Sandra Saibert (beide Neuwied)“, so Landrat Hallerbach zur Auswahl der Gewinnerbilder.

Den „Sonderpreis der Jury“ erhielt Alessio Pothoff aus Marienhausen. Alessios Plakat wird zukünftig die Besucherinnen und Besucher schon am Eingang des Impfzentrums in Empfang nehmen. „Alessios Beitrag zum Malwettbewerb hat die Jury so begeistert, dass sie spontan entschieden hat, diesen Sonderpreis zu vergeben“, so Impfkoordinator Werner Böcking.

Sein Geschenk, einen hochwertigen Rucksack der „Wir Westerwälder-Edition“ konnte der sichtlich stolze Preisträger Alessio im Beisein seiner Eltern und Großeltern und des Impfkoordinators Werner Böcking im Impfzentrum von Landrat Achim Hallerbach entgegennehmen.
PM


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
   


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Elektromobilitätskonzept ist fertig

Unkel. Das interkommunale Elektromobilitätskonzeptes für die LEADER-Region Rhein-Wied ist nunmehr fertiggestellt. Das rund ...

Einladung zur Weihnachtswerkstatt im Bürgertreff Dernbach

Dernbach. In den kommenden Wochen ist der Bürgertreff Dernbach regelmäßig dienstags und donnerstags geöffnet. Kinder und ...

Herzgesund Essen - mediterrane Küche mit Genuss

Neuwied. Dann lädt die Familienbildungsstätte Sie am Donnerstag, 11. November, von 18 bis 21 Uhr, zum Kochabend in Theorie ...

Dank Workshop zu innerer Stärke finden

Neuwied. „Wir alle haben von klein auf gelernt, rücksichtsvoll und respektvoll mit unseren Mitmenschen umzugehen. Was die ...

Haben Krokodilen ein Imageproblem?

Neuwied. Aber was genau sind denn Krokodilkaimane? Krokodil, Kaiman oder doch Alligator? Die Ordnung der Krokodile umfasst ...

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz springt auf 91,2

Neuwied. Die Kreisverwaltung meldet am Donnerstag insgesamt 58 Neuinfektionen, 40 davon entfallen auf die Stadt Neuwied. ...

Weitere Artikel


Schwerer Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 256

Rengsdorf. Hierbei versuchte der Unfallverursacher unerlaubt am Beginn des Beschleunigungsstreifens in Fahrtrichtung Bonefeld ...

Festival „Lieder.Freude.Miteinander.“ findet im September 2021 statt

Bad Honnef. Die Infektionslage der Corona-Pandemie und die gesetzlichen Bestimmungen, die zum Schutz der Bevölkerung damit ...

BUND: Spurensuche nach dem Gartenschläfer startet wieder

Mainz/Koblenz. Doch die Bestände des Gartenschläfers gehen seit Jahrzehnten drastisch zurück. In vielen Regionen ist das ...

Polizei warnt vor falschen Polizeibeamten am Telefon

Region. Die Betrüger, die meist aus ausländischen Call-Centern agieren, ändern ständig ihre Vorgehensweisen und "Lügengeschichten" ...

Broschüre Westerwälder Naturerlebnisse erschienen

Dierdorf. „Wir freuen uns, den Bürgerinnen und Bürgern der Region Westerwald, aber auch unseren Gästen den ehemaligen Umweltkompass ...

IHK Koblenz bietet digitale Angebote zur Ausbildungssuche

Koblenz. Reduzierte Kontakte, ausgefallene Ausbildungsmessen, abgesagte Praktika – die Möglichkeiten der Berufsorientierung ...

Werbung