Werbung

Nachricht vom 05.04.2021    

Auch über Ostern wurde geimpft

Über das Osterwochenende wurde im Impfzentrum in Oberhonnefeld insgesamt 1.230 Erst- sowie 345 Zweitimpfungen durchgeführt.

Oberhonnefeld. Das Impfzentrum war für eine deutlich höhere Anzahl an Impfungen vorbereitet. An Karfreitag konnten von zunächst 430 durch das Land vergebenen Impfterminen nur 121 durchgeführt werden. Dies begründet sich durch sehr viele Stornierungen, da aufgrund der Altersregelung nicht mit dem Impfstoff von AstraZeneca geimpft werden konnte. Auch haben Impflinge von sich aus abgesagt, da sie nicht mit dem Impfstoff von AstraZeneca geimpft werden wollten. Samstag und Sonntag wurden durch das Land nur weniger als die Hälfte der möglichen Impfslots vergeben. Nur am heutigen Ostermontag wurde die mögliche Kapazität auch mit Terminen gefüllt und entsprechende Impfungen durchgeführt.

Der Inzidenzwert liegt am Ostermontag gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt RLP bei 178,9. Über das Osterwochenende wurden insgesamt 153 neue Positivfälle registriert.


Mehr zum Thema:    Coronavirus   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Polizei Linz berichtet von ihrer Arbeit am Mittwoch

Einbruch in Wohnhaus
Rheinbreitbach. Am Mittwochnachmittag, in der Zeit zwischen 15:15 und 19:25 Uhr, verschafften sich ...

Viel zu früh im Jahr - Die ersten Katzenwelpen wurden geboren

Bad Honnef. Pflegestelle Jessica Stoll nahm die werdende Mutter sofort auf. Seit über 18 Jahren kann der Tierschutz Siebengebirge ...

Gewerbsmäßiger Betrug mit gefälschten Papieren

Linz. Hierzu brachte er ein Namensschild an dem Briefkasten eines offenbar willkürlich ausgewählten Anwesens in Linz an. ...

Mechatroniker für Kältetechnik freigesprochen

Neuwied. Ist doch Hauptanliegen die gewünschte Kälte bei vielen Geräten herzustellen durch entsprechende Programmierung und ...

Corona im Kreis Neuwied: 422 neue Fälle - so viele wie noch nie

Neuwied. Am heutigen Donnerstag meldet die Kreisverwaltung 422 Neuinfektionen, relativ gleichmäßig verteilt über das gesamte ...

Ein neues Zuhause für Känguru und Co

Neuwied. „Etwa ein Fünftel unserer Tierarten ist Teil von besonderen Artenschutzprogrammen, über die unter anderem auch die ...

Weitere Artikel


Raiffeisenbank Neustadt ermöglicht Kauf eines modernen Ultraschallgeräts

Asbach. Diese Spende ist eine Investition in die Lebensqualität vieler Patienten; davon ist der ärztliche Direktor der Asbacher ...

Lions Club Rhein-Wied: Masken für Haus Nazareth

Asbach. „Einige der Bewohnerinnen und Bewohner gehen in Behindertenwerkstätten einer beruflichen Tätigkeit nach, für die ...

Osterhasen für Feuerwehr und DRK Waldbreitbach

Waldbreitbach. CDU-Ortsverband Waldbreitbach: „Auf unsere Feuerwehr und unseren DRK-Ortsverein können alle Waldbreitbacher ...

Sympathieträger Kiebitz ist stark gefährdet

Region. Der Kiebitz (Vanellus vanellus) ist ein Zugvogel, der gerade jetzt aus dem Süden zurückkehrt. Kiebitze sind standorttreue ...

Hühner op Jück im Erpeler Kindergarten Regenbogenland

Erpel. Dann wird im Außenbereich des Kindergartens ein Hühnerstall mit mobilem Steckzaun, Wassertränke, Futtertrog und Sandbad ...

Dringende Leitungsarbeiten: Heimbach-Weis eine Nacht ohne Wasser

Neuwied. Die beiden Schieberkreuze werden in der Nacht von Donnerstag, 15. April, auf Freitag, 16. April, erneuert. Die Wasserversorgung ...

Werbung