Werbung

Nachricht vom 01.04.2021    

Sportvereine gehen in der Disziplin Kreativität an den Start

Die SWN-Herzenssache geht in die zweite Runde. Zehnkämpfer Kai Kazmirek feuert die Sportler an. Der Hauptgewinn beträgt 3.000 Euro.

Zehnkämpfer Kai Kazmirek ist mit Herz und Seele Leichtathlet, drückt aber allen Sportvereinen die Daumen. Foto: SWN

Neuwied. Die SWN-Herzenssache geht in die zweite Runde. Nach dem „Virtuellen Prinzenwiegen“ zur Unterstützung der heimischen Karnevalsvereine stehen nun die Sportvereine im Fokus. Pate der Aktion ist Sport-As und Zehnkämpfer Kai Kazmirek: „Das ist eine starke Gelegenheit für die Vereine, ihren Sport und sich selbst darzustellen.“ Insgesamt werden 8.000 Euro an Geldpreisen ausgeschüttet.

Vor genau zehn Jahren haben die SWN ihr Sponsoring neu strukturiert und auf die Vereine konzentriert. „Vereine mit Herz“, „Partner der Vereine“ oder die Ehrenamtsgala: Das waren bisher Schlagworte für Aktionen und Veranstaltungen. Zum Jahreswechsel ging die Plattform der „SWN Herzenssache“ an den Start: „Damit wollen wir auch online die Vereine erreichen und unterstützen“, erklärt Maximilian Vohl von den SWN.

Der Auftakt war mit dem „Digitalen Prinzenwiegen“ vielversprechend und die Resonanz enorm. Nun können die Sportvereine ihre Vereinskasse aufbessern. 3.000, 2.000 und 1.000 Euro gibt es für die drei ersten Plätze, die Viert- bis Sechstplatzierten erhalten je 500 Euro. „Die Chancen stehen sehr gut. Zudem gibt es für die Plätze 7 bis 10 Sportpakete“, so Vohl. „Uns ist es eine Herzensangelegenheit, die Sportvereine der Deichstadt zu unterstützen. Unsere Partnerschaften reichen vom Fußballverein über den Tanzsportclub bis hin zum Spitzenvolleyball der Frauenbundesliga.“

Pate der Aktion ist kein geringerer als Top-Athlet Kai Kazmirek: „Der Sport braucht Unterstützer. Ich bin den SWN und anderen sehr dankbar, dass sie mich auf meinem Weg begleiten und seit Jahren fördern.“ Es gehe jedoch nicht nur um den Spitzensport. „Das Fundament waren und sind die Vereine. Der Sport hat einen großen Einfluss auf das gesellschaftliche Miteinander. Kinder bekommen von klein auf Werte vermittelt, sie lernen zu siegen, aber auch Niederlagen wegzustecken und nicht aufzugeben. Sie lernen Teamgeist, Rücksichtnahme, Fairness und Disziplin. Also alles, was auch in der Gesellschaft zählt.“



Bis Freitag, 14. Mai, können Sportvereine ihr Herzensprojekt unter www.swn-herzenssache.de registrieren, so Vohl: „Was macht die Vereine so besonders? Wie werben sie für sich? Was kann andere bewegen, aktiv zu werden? Hier ist auch die Kreativität gefragt, wie man andere überzeugen kann. Die Karnevalsvereine haben es vorgemacht, da kann man sich auch Anregungen holen.“

Vom 17. Mai bis zum 11. Juni stehen die Projekte zum Voting frei. Dann kommt es darauf an, möglichst viele Stimmen bei Vereinsmitgliedern, Freunden, Förderern und Bekannten für das eigene Projekt zu gewinnen. Der Hauptgewinn beträgt 3.000 Euro. Damit die Chancen nicht von der Größe des Vereins allein abhängen, können auch mehrere Vereine gemeinsam ein Projekt einreichen. Registrieren kann man sich hier.



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Schulen und Kitas im Kreis Neuwied werden ab Donnerstag geschlossen

Die nach wie vor hohen Corona-Infektionszahlen im Kreis Neuwied haben die Kreisverwaltung in Abstimmung mit Land, ADD und den Bürgermeistern veranlasst, die Schulen und Kitas ab Donnerstag, den 22. April zu schließen.


Corona im Kreis Neuwied: Inzidenzwert wieder deutlich unter 200

Die Kreisverwaltung meldet am Montag, den 19. April im Kreis Neuwied seit Freitag insgesamt 103 neue Positivfälle. Die Summe aller Coronafälle steigt auf 7.074 an.


Wohnhaus in Vollbrand: Hund tot, Mann schwerstverletzt

Am 19. April um 10:05 Uhr wurde der Rettungsleitstelle in Montabaur ein Kellerbrand in Linz am Rhein gemeldet. Der Hausbesitzer wurde schwerstverletzt, sein Hund starb durch die Flammen.


Region, Artikel vom 19.04.2021

Verkehrsunfallflucht auf B 256

Verkehrsunfallflucht auf B 256

Am Montagmorgen (19. April) kam es um 6:45 Uhr auf der Bundesstraße 256 bei Straßenhaus zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr. Es werden Zeugen gesucht.


Zoo Neuwied kann voraussichtlich weiter offenbleiben

Laut aktueller Information des heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel, wird es voraussichtlich im vierten Infektionsschutzgesetz Ausnahmen geben, die unter bestimmten Bedingungen eine weitere Öffnung des Zoos Neuwied erlauben wird.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Einflugmöglichkeiten für Eulen schaffen

Montabaur. Ein sehr selten gewordenes Bild: Eine Schleiereule in dem Gehöft eines Mitgliedes der Naturschutzinitiative e.V. ...

BUND: Spurensuche nach dem Gartenschläfer startet wieder

Mainz/Koblenz. Doch die Bestände des Gartenschläfers gehen seit Jahrzehnten drastisch zurück. In vielen Regionen ist das ...

Gemeinsam für Vielfalt e.V. blickt zurück und plant Arbeit 2021

Unkel. Auch wenn Neues und Wichtiges in Info-Briefen weitergegeben wurde, wünschten sich die Mitglieder nun einen direkten ...

Sympathieträger Kiebitz ist stark gefährdet

Region. Der Kiebitz (Vanellus vanellus) ist ein Zugvogel, der gerade jetzt aus dem Süden zurückkehrt. Kiebitze sind standorttreue ...

Kein Zeltfest zur Scheurener Kirmes

Unkel. Nach dem Totengedenken berichtete der 1. Vorsitzende Michael Braun über die Aktivitäten des Vereins im Jahr 2020. ...

Ein österliches Tête-à-Tête mit Cäcilia

Waldbreitbach. Doch der Kirchenchor „Cäcilia“ 1777 Waldbreitbach möchte nicht einfach so sang- und klanglos entschwinden ...

Weitere Artikel


Hallerbach: Der Schlüssel liegt in der Vernetzung

Neuwied. Der Landkreis Neuwied hat eine Expertenkommission einberufen, die sich mit möglichen zukünftigen Engpässen in der ...

Bücher zu verschenken!

Dierdorf. Die Kuriere vermitteln die schönen Bücher an die Leserschaft, vorzugsweise an soziale Institutionen, Jugendgruppen, ...

Geflügelpest: Erhöhte Gefahr durch mobilen Handel

Mainz/Region. Nun steht ein mobiler Händler aus Delbrück im Kreis Paderborn im Verdacht, Tiere aus einem mittlerweile als ...

Aktion: Stadt und Kreis verlosen Neuwieder Bienenbeetboxen

Neuwied. Die Lokale Agenda 2020-Gruppe aus Stadt und Kreis bietet jetzt einen besonderen Anreiz, in das Anlegen bienenfreundlicher ...

Klappern in Irlich 2021

Irlich. Dies ist eine Zeit der Stille, die erst mit Jesu Auferstehung in der Nacht zum Ostersonntag endet. In dieser Zeit ...

Polizei kündigt verstärkte Kontrollen zur Überwachung der Corona-Regeln an

Neuwied. Die Kontrollen erfolgen gemeinsam und in enger Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Neuwied und der Kreisverwaltung ...

Werbung