Werbung

Nachricht vom 01.04.2021    

Wechsel bei der IKK Südwest

Ulf Wolfs, bisher IKK Südwest Regionaldirektor für Trier, Eifel, Hunsrück, Koblenz und Westerwald, wechselt in die Vertriebsleitung der IKK Südwest. Jörg Kiefer, Regionaldirektor Süd mit Sitz in Saarbrücken, übernimmt jetzt auch diese Regionen und wird neuer Regionaldirektor West.

Foto: IKK

Region. An die Arbeit seines Vorgängers Ulf Wolfs will Jörg Kiefer nahtlos anknüpfen: „Ulf Wolfs hat in seiner Zeit so vieles angestoßen, das ich gerne aufnehme und weiterverfolge." Neben der täglichen Verwaltungs-Routine eines Regionaldirektors, der unter anderem Teams der Kundenberatung, aber auch der Außenmitarbeiter zu führen hat, engagiert sich die IKK Südwest sehr stark in der Prävention und Gesundheitsförderung. „Die Gesundheit der Versicherten unserer Regionen liegt uns sehr am Herzen", erklärt IKK Südwest Vorstand Prof. Dr. Jörg Loth dieses außergewöhnliche Engagement der Regionaldirektoren. „Das heißt, bei uns gibt es nicht nur das Rundum-Sorglos-Paket einer mehrfach für ihre besonderen Leistungen ausgezeichneten regionalen Krankenkasse, sondern individuelle, vorbeugende Beratung für alle Gesundheitsbereiche, ob persönlich oder als betriebliches Gesundheitsmanagement für Unternehmen. Ich danke Ulf Wolfs für das tolle Engagement als Regionaldirektor und freue mich auf die künftige Zusammenarbeit mit ihm als Vertriebschef und wünsche Jörg Kiefer eine erfolgreiche Zeit für sein erweitertes Aufgabengebiet", so Prof. Loth weiter.

In Ulf Wolfs Zeit fiel unter anderem die Gründung der Gesundheitsmanufaktur Koblenz, der Aufbau des Sportsponsorings für die Koblenzer EPG Baskets und deren Jugendarbeit, das „IKK Dribbelfit for Kids"; daneben engagierte er sich auch aktiv in der Jury für den gemeinsam mit der Trier-Saarburger Kreishandwerkerschaft verliehenen Gesundheitspreis und beim Trierer digitalen Nachwuchspreis „Digital Healthy Hub"; außerdem unterstützte er Gesundheitsprojekte mit Auszubildenden in der Region. Er wechselt mit einem lachenden und einem weinenden Auge: „Die Zeit in der Region West hat mir sehr viel Freude gemacht. Hier haben mich sehr engagierte Teams an den Standorten Trier, Koblenz und Bad Neuenahr-Ahrweiler unterstützt, ohne die diese Aktivitäten im Bereich der Prävention und Gesundheitsförderung nicht möglich wären. Unsere Gesundheitsberater und Bezirksleiter sind das Gesicht der IKK Südwest nach draußen."



Darauf kann Jörg Kiefer hervorragend aufbauen. Ihm liegt besonders das Betriebliche Gesundheitsmanagement am Herzen, auch und gerade in Zeiten der Pandemie. Hier verweist er auf ein ganz neues Projekt: Das IKK Südwest Checkpoint-Mobil, ein rundum ausgestattetes Fahrzeug, ist ab Sommer einsatzbereit und wird mit einer mobilen Messeinheit Betriebe anfahren sowie bei Veranstaltungen präsent sein. „Es ist ein niedrigschwelliges und kostenfreies Angebot, das wir Betrieben hier machen. Es regt mit einer ersten Bestandsaufnahme zu der weiteren Förderung der Mitarbeiter-Gesundheit an. Wir hoffen, dass die Unternehmen auf diese Weise an die wichtige Thematik des Betrieblichen Gesundheitsmanagements schrittweise herangeführt werden."

Ulf Wolfs wechselt in ein Ressort, das für eine Krankenversicherung essentiell ist und sich um die Stärkung der Kundenbindung und die Neukundengewinnung bemüht: Er ist jetzt Leiter der zentralen Vertriebssteuerung – eine neue Herausforderung, der er sich mit demselben Engagement widmen wird, wie seinen Aufgaben als Regionaldirektor: „Es war eine schöne Zeit in Koblenz. Ich werde meine alten Teams vermissen, gleichzeitig neue Kolleginnen und Kollegen kennenlernen und mich neuen Aufgaben stellen."

Ganz aktuell freut sich das Team in Trier über die Auszeichnung „Top Job in Trier", das der IKK Südwest bescheinigt, ein Top-Arbeitgeber in Trier zu sein. „Neben unserer Auszeichnung als familienfreundliches Unternehmen dürfen wir uns jetzt am Eingang auch mit diesem Siegel der Wirtschaftsförderung schmücken", so Jörg Kiefer – ein schöner Einstand. (PM)



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Neue Partnerschaften zwischen Schulen und Unternehmen steigern Interesse an Ausbildungsberufen

Rengsdorf/Puderbach. Die sinkende Anzahl von Ausbildungsverträgen stellt eine wachsende Herausforderung für mittelständische ...

Zimmerergesellen zu Besuch in Koblenz: Seit viereinhalb Jahren "auf der Walz"

Koblenz. Vor allem spricht dies für die Verbundenheit der "Tippelbrüder" zu ihrem Handwerk und zu alten Bräuchen. Denn die ...

Martin Diedenhofen besuchte Sensoplast in Oberhonnefeld

Oberhonnefeld. Bei der Betriebsbesichtigung des Produzenten und Systemlieferanten für Schraubverschlüsse und Dosiersysteme ...

Wie soll es nach der Schule weitergehen? Markt der Berufe in Neustadt (Wied) zeigt Optionen auf

Neustadt (Wied). Der Markt der Berufe (MdB) ermöglicht Jugendlichen, sich Gedanken über ihre berufliche Laufbahn nach dem ...

Entdecken Sie Regionales und Nachhaltiges: Neue Speisekarte im Restaurant Maracana

Altenkirchen. Im Herzen von Altenkirchen erneuert das renommierte Restaurant Maracana sein kulinarisches Angebot mit einer ...

Firmenneugründung in Oberraden

Oberraden. Beide Betriebe arbeiten schon viele Jahre zusammen und haben sich nunmehr entschlossen, ihren Vertrieb gemeinsam ...

Weitere Artikel


SWR zeigt: Die Rezeptsucherin zu Hause – Eiergerichte

Region. Pünktlich zur Osterzeit hat Susanne Nett für ihr „Koch-Home-Office" Gerichte mit Eiern ausgewählt. Für die Rezepte ...

Verfolgungsfahrt durch Dierdorf und Stadtteile

Dierdorf. Am späten Mittwochabend (31. März) kam den Polizeibeamten im Rahmen der Streife in der Ortslage Dierdorf ein PKW ...

Runter vom Gas: Über Ostern sind die Kröten los!

Region. Bei Nachttemperaturen von über fünf Grad Celsius, milder und feuchter Witterung, bahnen sich besonders viele Tiere ...

Tierschutzpreis 2021: Jetzt Kandidaten für ihr Engagement vorschlagen

Region. Das rheinland-pfälzische Umweltministerium schreibt für das Jahr 2021 den Tierschutzpreis des Landes aus. „Tierschutz ...

Landesforsten starten Weinbau im Westerwald war Aprilscherz

Region. Wir danken dem Forstamtsleiter Uwe Hoffmann und seinem Team für die tatkräftige Unterstützung vor Ort und den fachlichen ...

Pilgern auf dem Martinsweg - Ostern lockt in die Natur

Neuwied. Im Kreis Neuwied und weit darüber hinaus, vor allem auch in Andernach, erweist sich der jährliche Emmausgang in ...

Werbung