Werbung

Nachricht vom 28.03.2021    

Earth Hour 2021 - Neuwied war dabei

Der Pylon auf der Raiffeisenbrücke Neuwied blieb eine Stunde lang ohne Beleuchtung. Ein symbolischer Akt für Klima- und Umweltschutz. Auch Privatleute machten mit.

Neuwied war etwas dunkler als sonst. Fotos: Jürgen Grab

Neuwied. Die „Earth Hour“ des WWF (World Wide Fund of Natur) ist eine der weltweit größten Klima- und Umweltschutzaktionen, die immer wieder durch diverse Informationen, Aktionen und Aufrufe die Menschen für einen optimalen Klimaschutz interessieren will. Und obwohl die weltweite Situation in diesem Jahr aufgrund von COVID-19 keine leichte ist, so nimmt WWF mit „Earth Hour 2021“ dennoch die Chance wahr, online und von zu Hause aus Einfluss auf eventuelle Verhaltensänderungen zu nehmen, die mit durchaus spektakulären Aktionen an Bedeutung gewinnen könnten.

Egal wo sich Menschen auf dieser Welt befinden, sie alle konnten sich bei der „Earth Hour“ für mehr Anstrengungen beim Klimaschutz in Szene setzen. Dabei forderte WWF Familien, Organisationen und Unternehmen auf, am Abend des 27. März um 20.30 Uhr für eine Stunde bei sich zuhause das Licht auszuschalten. Dabei sollten sie ein Foto oder Video beim Lichtausschalten machen und dieses dann in den sozialen Netzwerken posten. Die Stadt Neuwied und die Stadtwerke Neuwied beteiligten sich, in dem die Beleuchtung des Pylons auf der Raiffeisenbrücke für eine Stunde ausgeschaltet wurde.



Dies alles geschah als Mahnung für einen lebendigen Planeten und für eine Neuorientierung hin zu einer erkennbaren Energiewende sowie zu mehr Klimagerechtigkeit! Inwieweit diese Aktionen insgesamt doch eher symbolischen Charakter haben oder doch zu konkreten Verhaltensänderungen führen, dies wird sich in Zukunft erweisen. Ein Blick an diesem Abend von der Brücke in Richtung Innenstadt ließ durchaus wahrnehmbare Lücken bei der Ausleuchtung der Häuser und Straßen erkennen.
Jürgen Grab



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Zeuge meldet Fahrer unter Betäubungsmitteleinfluss auf B 42

Linz. Der amtsbekannte Fahrer stand unter dem Einfluss von Kokain und war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Erschreckenderweise ...

Rheinland-Pfalz: Menschen mit Booster-Impfung von Corona-Testpflicht ausgenommen

Region. Der Ministerrat hat in seiner heutigen Sonder-Sitzung die Änderungen für die neue Corona-Bekämpfungsverordnung beschlossen. ...

Corona im Kreis Neuwied: 137 neue Fälle an einem Tag

Neuwied. Am heutigen Freitag meldet die Kreisverwaltung 137 Neuinfektionen, die sich über das Stadt- und Kreisgebiet verteilen. ...

In 84 Betrieben in Neuwied Corona-Regeln kontrolliert

Neuwied. Drei Teams mit insgesamt sechs Personen waren am Donnerstag gemeinsam mit der Polizei in Neuwied unterwegs und kontrollierten ...

Goldjubilare kehren ans Werner-Heisenberg-Gymnasium zurück

Neuwied. So war zum Beispiel das Heisenberg-Gymnasium zu ihrer Schulzeit in den Sechziger- und Siebzigerjahren noch eine ...

Krippen-Spende vom Wiedtal ins Ahrtal

Waldbreitbach. In den Gesprächen stellte sich heraus, dass viele Betroffene der Flutkatastrophe ihre Krippen verloren haben, ...

Weitere Artikel


Brand Rasselsteingelände: Großeinsatz erfolgreich beendet

Neuwied. Nach dem Großbrand auf dem ehemaligen Rasselsteingelände, welches die Firma ASAS von ThyssenKrupp erworben hatte, ...

Kontrollen Alteck: Anzeigen wegen Rennen und Nötigung

Neuwied. Bei den Kontrollen kam ein neu erarbeitetes Konzept zum Tragen, welches die Verkehrssicherheit in Zukunft weiter ...

Stadtsoldaten nehmen Abschied vom Hotel Weinstock

Linz. Das Hotel ist eng mit der Corps Geschichte verbunden und man hat dort viele Karnevalsveranstaltungen feiern können. ...

Lieb gewordene Tradition: Ostereier färben und verstecken

Region. Vorchristliche und nachchristliche Tradition des Eierfärbens
Das Dekorieren von Eierschalen ist weitaus älter als ...

Amnesty International Neuwied ist auch in Corona-Zeiten präsent

Neuwied. Ihre Besorgnis und ihren Protest über die offenkundig weltweit festzustellende Häufung häuslicher Gewalt gegen Frauen ...

Einreichungsfrist für Bürgerprojekte in LAG Rhein-Wied verlängert

Region. In Leubsdorf hat die Rentnergilde zum Beispiel eine riesige Aussichtsbank nahe dem „Koppe Kreuz“ aufgestellt. Ein ...

Werbung