Werbung

Nachricht vom 26.03.2021    

Linda mit Warnung weiter im Top-Model-Wettbewerb

Von Helmi Tischler-Venter

In der achten Woche bei "Germany’s next top model" zeigte Linda aus Niederelbert im Vergleich mit den Konkurrentinnen einige Schwächen. Heidi warnte, sie werde sich steigern müssen.

Alex (23, Köln), Soulin (20, Hamburg), Mareike (26, Halle/Saale) und Romina (21, Köln) kämpfen mit selbstbewussten Posen gegen die Schwerkraft an. Foto: ProSieben

Niederelbert. Die Aufgabe war nicht einfach: In futuristischen Neon-Outfits standen die Models in einem riesigen Würfel vor der Kamera. Die Herausforderung: Der Würfel rotierte ständig in sechs Metern Höhe und in jeder Schräglage mussten die Topmodel-Anwärterinnen der Fotografin gute Posen anbieten – ohne dabei die Orientierung und den Halt auf den teuflisch hohen Stilettos zu verlieren. Gesichert waren sie allerdings. Die Idee für dieses Shooting hatte die New Yorkerin Pamela Hanson, die auch die Fotos schoss.

„Einsteigen, anschnallen, die wilde Fahrt geht los“, freute sich Heidi Klum. „Ich will meine Mädchen im direkten Vergleich miteinander sehen und habe sie deshalb in Gruppen eingeteilt. Jetzt möchte ich wissen, wer positiv auffällt und wer ein bisschen schwächelt. Ihr müsst ständig den Winkel verändern, wenn die Box sich dreht. Auf die Beste in jeder Gruppe wartet am Ende ein ganz toller Preis!“

In der ersten Gruppe traten Soulin, Alex, Romina und Mareike gegeneinander an. Heidi hatte Spaß an den kreativen Ideen ihrer Kandidatinnen. Romina und Soulin fand sie tonangebend, am stärksten Soulin, die damit den Preis zugesprochen bekam, worüber sie sich unbändig freute. Ihre Stimmung schlug drastisch um, als Heidi mitteilte, dass sich ihre Freundin Jasmine wegen ihrer Gesundheitsprobleme entschieden habe, aus der Show auszusteigen.

Linda kommentierte im Hintergrund Soulins Verhalten als Show, weil diese in einem Moment lache und im nächsten weine. Damit hatte Linda nicht unrecht, Soulins Gehabe wirkte tatsächlich aufgesetzt.

Larissa, Romy, Alysha und Dascha bildeten die zweite Gruppe. Heidi erwartete viel von Alysha, weil sie Turnerin ist. Die konnte sich jedoch nicht hervorheben. Der Preis ging an die gelenkige Romy.

Linda gehörte mit Ashley, Liliana und Elisa zur dritten Gruppe. Ganz oben hatte Linda Angst und wirkte verkrampft. Elisa sah keine besondere Herausforderung und blieb entspannt, letztlich ging auch der Preis an sie.

Für Gruppe vier blieben nur drei Models übrig, da Jasmine fehlte. Heidi Klum entschied, dass Soulin als Tagesstärkste noch einmal antreten dürfe. Damit hatte sie auch eine zweite Chance auf den Gruppenpreis. Den Posing-Wettbewerb zwischen Soulin, Ana, Luca und Yasmin konnte Letztere für sich entscheiden.



Der Preis wartete als Überraschung im Loft auf die Siegerinnen: Flaconi-Kosmetika und ein 1000-Euro-Gutschein. Großer Jubel brandete auf. Linda überspielte ihre Enttäuschung: „Wahrscheinlich hätte jeder gern etwas von Flaconi gehabt, aber ich kann es mir selber holen.“

Die nächste Challenge hatte mit Stühlen zu tun: High Heels Dance, wie ihn Stars in ihren Musikvideos bereits zeigten, zum Beispiel J.Lo und Beyoncé. Sonia Bartuccelli, Dancer, Choreographer und Coach wollte den Mädchen beibringen, sexy und schön zu sein. „Es geht darum, dass ihr elegant und sinnlich tanzen könnt, den Körper anfassen, scharfe Bewegungen zeigen!“

Nicht nur Linda war skeptisch, ob sie sich die Choreographie so schnell merken könne.

Die Show fand wieder als Gruppenwettbewerb statt. Zusätzlich kam Wasser von oben auf die Damen gestürzt. Als Heidi Kritik an Soulins Performance übte, freute sich Linda: „Soulin kann nicht immer die Beste sein, das wäre unnormal.“

Das Teaching für den sexy Walk übernahm Valentina Sampaio, ein „sehr erfolgreiches Transsexuellen-Model“. Sie erwartete, dass die Kandidatinnen in Corsage, Strumpfhose und High Heels eine heiße Performance zeigen.

Alysha war die Verliererin der Woche und musste die Show verlassen. Linda, die auf dem nassen Catwalk mehrfach ausgerutscht war, wurde von heidi gewarnt: „Linda, es sieht aus, als ob die anderen Mädchen den Vorsprung ausbauten. Du warst im Vergleich zu den anderen schwächer. Du musst aufpassen, dass du nicht den Anschluss verlierst. Die starken Mädchen werden immer stärker und die Schwachen werden schwächer!“

In der nächsten Woche muss Linda alles geben. Dann wird es härter den je werden, denn die Models werden hoch oben in den Seilen hängen. Ausgestrahlt wird die Sendung am Donnerstag um 20.15 Uhr auf ProSieben. htv



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Michael Lenz feiert 25-jähriges Dienstjubiläum bei der VG Puderbach

Puderbach. Zuvor absolvierte Michael Lenz eine Ausbildung zum KFZ-Mechaniker und erlangte in diesem Gewerk auch einen Meisterbrief. ...

Austausch über Situation im ärztlichen Bereitschaftsdienst - was muss passieren?

Region. Die Zuständigkeit hierzu obliege der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) im Rahmen ihrer Selbstverwaltung. Die Situation ...

Rheinbreitbach: Technischer Defekt führt beinahe zu Wohnhausbrand

Rheinbreitbach. Im Nachgang wurde die Anwohnerin auf eine Rauchentwicklung im Keller aufmerksam. Aufgrund eines technischen ...

Beim Prinzentreffen in Linz vereinigen sich die närrischen Oberhäupter

Linz. "Wir haben lange genug gewartet, jetzt wird wieder durchgestartet", bringt es Prinz Quick aus Kripp auf den Punkt. ...

Spendenaktion unterstützt Sanierung der Kirchenorgel in Niederbieber

Neuwied-Niederbieber. Ob zur Taufe oder bei der Trauerfeier, ob an Weihnachten oder an Ostern - die Orgel in der Kirche trifft ...

Linzer Polizei führte Schulwegkontrollen an der Grundschule durch

Linz. Die Beamten stellten insgesamt sieben Mängel fest. In sechs Fällen waren Kinder gar nicht oder unzureichend gesichert. ...

Weitere Artikel


Elektroroller zum Leihen - Newb-e startklar für neue Saison

Neuwied. Letztes Jahr im September startete der Anbieter das Sharing-Angebot in der Neuwieder Innenstadt. Bis zur Winterpause ...

NABU: Mehr wilde und giftfreie Gärten für Rotkehlchen

Mainz/Holler. Der Bestand des mit 3,4 bis 4,3 Millionen Brutpaaren achthäufigsten Vogels in Deutschland ist derzeit nicht ...

Hallo Sommerzeit: In der Nacht zum Sonntag, 28. März, die Uhr umstellen!

Region. Aber sollte die Zeitumstellung nicht schon längst abgeschafft sein? Und wie soll man sich merken, wann die Uhr vor ...

Regional einkaufen ist besser

Neuwied. Was genau soll eigentlich besser sein an regionalen Produkten? Und kann ich mit ihrem Kauf dazu beitragen, die Lebensmittelverschwendung ...

Neue Außenstellenleiterin der Kreis-Volkshochschule in Dierdorf

Dierdorf. Neben der planenden Tätigkeit ist Jenny Holly auch Ansprechpartnerin für die Belange von Teilnehmenden und Kursleitenden. ...

Demuth: Sanierung B42 Umgehung Rheinbrohl kommt erst Ende 2021

Rheinbrohl. Betroffene Anwohner und Autofahrer wissen um die dortige sehr schlechte Beschaffenheit der Straßenoberfläche, ...

Werbung