Werbung

Nachricht vom 22.03.2021    

Tafel kann mit Hilfe von SWN und GSG Lebensmittel einsammeln

Die „Tafel Neuwied“ hat einen neuen Kühlwagen. Bei der Finanzierung des Fahrzeugs haben die Stadtwerke Neuwied (SWN) und die Gemeindliche Siedlungsgesellschaft (GSG) maßgeblich unterstützt.

Elisabeth Adrian, verantwortliche Mitarbeiterin im Caritasverband Neuwied für die Tafel Neuwied, freut sich mit Tafel-Koordinator Markus Oehlschläger (m.) über das neue Fahrzeug, mit dem Mitarbeiter Peter Scharbach jetzt die wichtigen Lebensmittelspenden einsammeln kann. Foto: privat

Neuwied. Insgesamt sind es um die 1.000 Haushalte mit 3.500 Menschen, die auf die Lebensmittel der Tafel angewiesen sind. Sie leistet diese Hilfe in einer schwierigen Zeit: Zeitweise war die Neuwieder Tafel die einzige noch geöffnete im ganzen Landkreis. Für das Einsammeln der gespendeten Lebensmittel von Supermärkten, Großhändlern und Restaurants benötigt man einen Kühlwagen - und das alte Fahrzeug musste ersetzt werden. SWN und GSG haben die Tafel Neuwied beim Kauf eines neuen Kühlwagens mit Tiefkühlfunktion unterstützt. 9.000 Euro kamen von den SWN, die GSG steuerte weitere 6.000 Euro bei. Die Logos der beiden kommunalen Unternehmen prangen nun auf einem zwei Jahre alten Transporter mit Kühlkoffer, der noch keine 15.000 Kilometer gelaufen ist.

SWN-Geschäftsführer Stefan Herschbach betont, dass die Arbeit der Tafel auch nach einem Ende der Pandemie enorm wichtig für die Stadt bleibt: „Die Zahl der unterstützten Menschen zeigt, wie wichtig die Arbeit der Tafel grundsätzlich ist. Ich hoffe sehr, dass es nicht noch mehr werden. Die wirtschaftlichen Folgen durch Corona sind unübersehbar und Neuwied sollte solidarisch Beistand leisten.“



Unabhängig von der konkreten Hilfe durch die Tafeln betont Herschbach ausdrücklich, dass in unserer Gesellschaft allgemein etwas schieflaufen muss, wenn so viele Menschen auf die Tafel angewiesen sind. „Da müssen wir hinschauen und etwas ändern“ sagt Herschbach.

Bereits im vergangenen Jahr hatten die SWN die Tafel unterstützt: Durch Hamsterkäufe fehlte es in der Hilfseinrichtung wochenlang an frischen Lebensmitteln. Es musste viel hinzugekauft werden. Die SWN spendeten selbst 3.000 Euro und hatten dies mit einer Aktion in den Sozialen Medien verbunden, um auch ein Zeichen für gegenseitige Hilfe in der Not zu setzen. Die Resonanz war enorm.

Weitere Infos, auch zum Spendenkonto unter http://www.caritas-neuwied.de/tafel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Insektenfreundliches Beet für Grundschule Feldkirchen gestartet

Neuwied. In einem Pilotprojekt der Stadtverwaltung Neuwied, dem Ortsbeirat Feldkirchen, der Grundschule Feldkirchen und der ...

569 Meisterbriefe in feierlichem Rahmen übergeben

Koblenz. „Die coronabedingten Einschränkungen hatten auch auf Ihren meisterhaften Weg Einfluss, genauso wie auf unsere Meisterakademie ...

Neuer Wochenmarkt in Linz

Linz. In Linz entsteht der erste Marktschwärmer-Wochenmarkt am Martinus-Gymnasium in der Martinusstraße 3. Zur Eröffnung ...

Biohof Hachenburg: Garant für tierisches Wohlergehen und gutes Fleisch

Hachenburg. Anfänglich als klassischer Betrieb mit Milchviehhaltung, Schweinen und Geflügel, wurde der Betrieb 1990 mit erfolgreichem ...

Mehr Geld für 290 Maler und Lackierer im Kreis Neuwied

Koblenz. Bereits ab der Mai-Abrechnung müsse das Plus auf dem Konto sein, erklärt Bezirksvorsitzender Walter Schneider. ...

Neue IHK-Initiative: „Junges Unternehmernetzwerk Neuwied“

Neuwied. „Mit dem neuen Netzwerk möchten wir eine Plattform schaffen, in der sich junge Unternehmer*innen aus dem Landkreis ...

Weitere Artikel


Ostern in der Tüte

Bad Hönningen/Rheinbrohl. Auch in diesem Jahr wird es kein „normales" Osterfest und kein traditionelles Zugehen auf diese ...

VC Neuwied 77: Mit Dirk Groß in die erste Bundesliga

Neuwied. Dass der Sprung von der semiprofessionellen 2. Bundesliga ins Oberhaus gewaltig ist, weiß man in der Chefetage des ...

Musikverein Heimbach-Weis gibt Online-Frühjahrskonzert

Heimbach-Weis. Über einen eigens erstellten YouTube- Kanal wird am Sonntag, den 28. März 2021 um 16:30 Uhr, ein Online – ...

Hohe Testbereitschaft bei rheinland-pfälzischen Unternehmen

Koblenz. Dieses Ergebnis liefert die aktuelle Umfrage der rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern (IHKs), die ...

Corona im Kreis Neuwied - Inzidenzwert nimmt weiter zu

Neuwied. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt RLP bei 132,4. Der Landesdurchschnitt ...

Ortsgemeinde Marienhausen ignoriert Empfehlung der Verbandsgemeinde

Marienhausen. Auf dem offiziellen Radweg zwischen Marienhausen und Marienrachdorf befindet sich auf einer langen Geraden, ...

Werbung