Werbung

Nachricht vom 22.03.2021    

Ortsgemeinde Marienhausen ignoriert Empfehlung der Verbandsgemeinde

Von Wolfgang Tischler

Am 4. Februar 2021 war eine Radfahrerin zwischen Marienhausen und Marienrachdorf auf dem dortigen Radweg schwer verunglückt. An der Schranke, an der der Unfall passierte, hat sich trotz Empfehlung nichts geändert.

Fotos Stand 22. März 2021: privat

Marienhausen. Auf dem offiziellen Radweg zwischen Marienhausen und Marienrachdorf befindet sich auf einer langen Geraden, dort wo der Schotterweg in einen geteerten Weg übergeht, eine Schranke. Genau an dieser Schranke kam es zu dem schweren Unfall. Wir berichteten seinerzeit ausführlich.

Nach dem Unfall ergaben sich eine Reihe Fragen, die wir der Verwaltung gestellt haben. Die Kernfragen waren: Warum gibt es überhaupt auf diesem geraden Stück mittendrin eine Schranke und warum ist die Schranke nicht mit einem Schließsystem gesichert, das der Rettungsdienst betätigen kann?

Die Verbandsgemeinde Dierdorf gab uns folgende Antwort:
„Bei dem betreffenden Weg handelt es sich auf dem hinteren Teilstück Richtung Marienrachdorf um keine eingetragene Wegparzelle. Er verläuft hier über die Grenze von zwei Grundstücken im Besitz der Ortsgemeinde Marienhausen. Zur Sicherung vor unerlaubten Nutzern/ Zweckentfremdung (landwirtschaftliche Fahrzeuge, ortskundige Ansässige als Schleichweg oder zur Befahrung mit motorisierten Freizeitgeräten, Quads und ähnlichem) und der damit verbundenen höheren Sicherheit der Radfahrer, wurde in Abstimmung zwischen Ortsgemeinde und Verbandsgemeinde die Schranke angebracht. Der Ortsgemeinderat der Ortsgemeinde Marienhausen wurde in seiner Ratssitzung am 23. März 2015 informiert.



Im Allgemeinen werden Schranken und Privatwege, aber auch Forst- und Landwirtschaftliche Wege mit Schlössern gesichert. Je nach Größe der Gruppe der Zutrittsberechtigen wird die Art des Schließsystems ausgewählt. Aufgrund des Unfalls haben wir der Ortsgemeinde Marienhausen empfohlen, das vorhandene Schloss gegen ein sogenanntes Feuerwehrbügelschloss auszutauschen sowie die Schranke mit weißen, selbstklebenden Reflektoren-Streifen nachzurüsten.“

Die Antwort mit der Empfehlung erfolgte am 24. Februar. Geschehen ist bis zum heutigen Tage nichts. Die aktuellen Fotos belegen es.
woti


Mehr zum Thema:       
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Polizei Linz berichtet von ihrer Arbeit am Mittwoch

Einbruch in Wohnhaus
Rheinbreitbach. Am Mittwochnachmittag, in der Zeit zwischen 15:15 und 19:25 Uhr, verschafften sich ...

Viel zu früh im Jahr - Die ersten Katzenwelpen wurden geboren

Bad Honnef. Pflegestelle Jessica Stoll nahm die werdende Mutter sofort auf. Seit über 18 Jahren kann der Tierschutz Siebengebirge ...

Gewerbsmäßiger Betrug mit gefälschten Papieren

Linz. Hierzu brachte er ein Namensschild an dem Briefkasten eines offenbar willkürlich ausgewählten Anwesens in Linz an. ...

Mechatroniker für Kältetechnik freigesprochen

Neuwied. Ist doch Hauptanliegen die gewünschte Kälte bei vielen Geräten herzustellen durch entsprechende Programmierung und ...

Corona im Kreis Neuwied: 422 neue Fälle - so viele wie noch nie

Neuwied. Am heutigen Donnerstag meldet die Kreisverwaltung 422 Neuinfektionen, relativ gleichmäßig verteilt über das gesamte ...

Ein neues Zuhause für Känguru und Co

Neuwied. „Etwa ein Fünftel unserer Tierarten ist Teil von besonderen Artenschutzprogrammen, über die unter anderem auch die ...

Weitere Artikel


Corona im Kreis Neuwied - Inzidenzwert nimmt weiter zu

Neuwied. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt RLP bei 132,4. Der Landesdurchschnitt ...

Hohe Testbereitschaft bei rheinland-pfälzischen Unternehmen

Koblenz. Dieses Ergebnis liefert die aktuelle Umfrage der rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern (IHKs), die ...

Tafel kann mit Hilfe von SWN und GSG Lebensmittel einsammeln

Neuwied. Insgesamt sind es um die 1.000 Haushalte mit 3.500 Menschen, die auf die Lebensmittel der Tafel angewiesen sind. ...

Landkreis Mayen-Koblenz: Corona-Allgemeinverfügung gilt ab Dienstag

Koblenz. Die damit verbundenen Maßnahmen richten sich nach der vom Land ausgearbeiteten Allgemeinverfügung der aktuellen ...

Unerlaubte Müllablagerungen im Wald

Dierdorf. Vom 10. auf den 11. März 2021 haben Unbekannte Bauschutt (Rigipsplatten, Sperrmüll, Schamottsteine, Hausmüll, Waschbecken, ...

KfH-Nierenzentrum Neuwied hat Coronavirus-Schutzimpfungen gestartet

Neuwied. „Wir freuen uns sehr, dass unsere Nierentransplantierten und Dialysepatienten als vulnerable Gruppe wahrgenommen ...

Werbung