Werbung

Nachricht vom 18.03.2021    

Neue Kita Rheinbreitbach soll an die Westerwaldstraße

Die CDU begrüßt, dass der Rat eine Entscheidung für den Standort für eine neue Kindertagesstätte (Kita) getroffen hat. „Mit dem Neubau muss es nun endlich zügig vorangehen“, fordert Ratsmitglied Kai Kamphausen.

Der Standort der künftigen Kita an der Westerwaldstraße. Foto: Heinz Schmitz

Rheinbreitbach. Seit Jahren werden in Rheinbreitbach zusätzliche Betreuungsplätze für Kleinkinder benötigt. Nun hat sich der Gemeinderat einstimmig für einen Standort ausgesprochen: den „Platz der Alten“ zwischen dem Bolzplatz und den Glascontainern an der Westerwaldstraße. Ortsbürgermeister Roland Thelen wurde vom Rat beauftragt, die erforderlichen Vorbereitungen zu treffen, um an diesem Standort Baurecht für die neue Kita zu schaffen.

Den Ausschlag für den „Platz der Alten“ gab, dass das Grundstück im Eigentum der Ortsgemeinde ist, es unmittelbar an der Westerwaldstraße liegt und somit gut erschlossen ist. Allerdings muss dort noch Baurecht geschaffen werden. Das Grundstück ist insgesamt fast 5.500 Quadratmeter groß und bietet somit ausreichend Platz auch für weitere Entwicklungen.

Nach dem Kita-Bedarfsplan des Kreises Neuwied ist ein neuer dreigruppiger Kindergarten erforderlich. Damit sollen in Rheinbreitbach auch ausreichend Betreuungsplätze für Kinder ab einem Jahr geschaffen werden. Hier gibt es schon länger einen großen Mangel, der in den beiden bestehenden Einrichtungen nicht gedeckt werden kann. Die Zahlen des Kreises weisen einen weiter steigenden Bedarf aus.



Darüber hinaus soll der jetzt in der Kita St. Maria Magdalena neu geschaffene Gruppenraum in eine Mensa umgewandelt werden, wenn ausreichend Plätze in der neuen Kita zur Verfügung stehen. Dann können in der Kita St. Maria Magdalena alle Anforderungen an eine moderne Einrichtung mit Betreuung über Mittag erfüllt werden.

CDU-Ratsmitglied Kai Kamphausen hob die Dringlichkeit des Kita-Neubaus hervor. „Wir dürfen keine weitere Zeit verlieren. Mit dem Kita-Neubau muss es nun endlich zügig vorangehen, damit wir bald allen Eltern in Rheinbreitbach eine qualifizierte Betreuung für ihre Kinder ab einem Jahr anbieten können,“ betonte Kamphausen im Rat.



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 23.09.2021

Corona im Kreis Neuwied: Infektionszahlen sinken

Corona im Kreis Neuwied: Infektionszahlen sinken

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Donnerstag, dem 23. September 13 neue Corona-Infektionen im Kreis. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden, beläuft sich auf 318.


Über Masken-Hinweis der Kreisverwaltung „Mörder“ geschrieben

Die Kreisverwaltung musste am Donnerstag, dem 23. September zum dritten Mal innerhalb kurzer Zeit feststellen, dass die Scheiben der Eingangstür der Kreisverwaltung beschmiert worden sind. Diesmal wurde über den Maskenhinweis „Mörder“ geschrieben.


Region, Artikel vom 23.09.2021

Der Igel ist wieder unterwegs

Der Igel ist wieder unterwegs

Herbstzeit ist Igelzeit. Zu Beginn der kälter werdenden Tage fangen Igel an, sich einen Vorrat für den Winterschlaf aufzubauen. Die Wintermonate sind zehrend und benötigen eine Menge an Energie. Allerdings wird der Aufbau der Reserven immer mehr zum Problem.


OB Einig übermittelt Glückwünsche an Goldjunge Walscheid

Neuwieds Oberbürgermeister Jan Einig, der selbst gern in die Pedale tritt, hat dem Neuwieder Radsportler Max Walscheid zu dessen Goldmedaillengewinn bei der Rad-Weltmeisterschaft in Belgien gratuliert und einen entsprechenden Brief auf den Weg gebracht.


Region, Artikel vom 23.09.2021

Regina Klein: Ein Leben für die gute Sache

Regina Klein: Ein Leben für die gute Sache

Brasilien gehört weltweit zu den Ländern, die am schwersten von der Ausbreitung des Coronavirus betroffen sind. Dies hat auch weitreichende Auswirkungen auf die Entwicklungszusammenarbeit der Aktionsgruppe „Kinder in Not“.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Papaya-Koalition Neuwied will 50.000 Bäume pflanzen

Neuwied. „Ziel der Initiative unserer drei Papaya-Fraktionen ist es, den jährlichen CO2-Ausstoß der Stadt und ihrer Betriebe ...

Was Sie zur Bundestagswahl 2021 wissen müssen

Region. Im heimischen Wahlkreis Neuwied, zu dem die Landkreise Altenkirchen und Neuwied gehören, gibt es 100.005 Wahlberechtigte. ...

Kinder erkunden neue mobile Kletterbox auf dem Schulhof

Neuwied. Neuwieds Oberbürgermeister Jan Einig und Bürgermeister Peter Jung übergaben gemeinsam mit Sandra Thannhäuser, Leiterin ...

Dierdorfer Bürger beseitigten Müll beim „World Clean Up Day“

Dierdorf. Dabei wurden Straßenränder in Innenstadt und Gewerbegebiet sowie ein Waldstück zwischen Dierdorf und Brückrachdorf ...

CDU Unkel ehrte langjährige Mitglieder

Unkel. Auch der Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel und der Gemeindeverbandsvorsitzende Dr. Heinz Schmitz gratulierten den ...

Besuchsregelung im Rathaus und Nebenstellen der Stadt Bad Honnef

Bad Honnef. Ein Besuch im Rathaus, der Stadtverwaltung ist weiterhin erst nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Außerdem ...

Weitere Artikel


Sie spenden - der Osterhase verdoppelt

Neuwied. Jede Privatspende bis 50 Euro, die unter www.heimatleben.de getätigt wird, verdoppelt die Sparkasse Neuwied. Wie ...

Das Martyrium der unkastrierten Katzen und Kater

Bad Honnef. Diese Tiere wurden von den Tierschützern eingefangen und unverzüglich zum Tierarzt gebracht. Neben der Versorgung ...

Der Natur auf der Spur - den Naturpark erleben, schützen, verstehen und genießen

Neuwied. Fürstin Isabelle zu Wied hatte als Vorsitzende des Vereins „Naturpark Rhein-Westerwald“ gemeinsam mit dessen Geschäftsführerin ...

Corona: 37 neue Fälle - Inzidenzwert steigt weiter

Neuwied. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt RLP bei 93,5. Bisher gibt es ...

Nachwuchs bei den Fuchskusus im Zoo Neuwied

Neuwied. Schade eigentlich, denn die Fuchskusus, die seit Ende 2019 in der oberen Etage des Neuwieder Exotariums leben, haben ...

DRK Puderbach geht in die Luft

Puderbach. Die Einsatzbereiche einer speziellen Drohne für BOS (Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben) sind ...

Werbung