Werbung

Nachricht vom 16.03.2021    

Aktion Solidarität im Seelsorgebereich Rheinischer Westerwald

Dieses Jahr muss man sagen: „Es geht anders“. So lautet auch das Motto der diesjährigen Fastenaktion von Misereor. Es war uns auch in diesem Jahr wichtig, wieder ein Zeichen der Solidarität zu setzen.

Asbach. So soll die Idee “Solidarität geht“ im Seelsorgebereich Rheinischer Westerwald (Pfarreien Asbach, Buchholz, Ehrenstein, Limbach, Oberlahr, Windhagen) erneut mit Leben gefüllt werden.

Am Sonntag, den 21.März 2021 setzen sich die Gläubigen von zuhause in Bewegung, um sich um 11 Uhr zum Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Laurentius, Asbach zu treffen.

In diesem Jahr kann man sich nicht gemeinsam auf den Weg machen. Familien, Hausstände oder Einzelpersonen sollten sich rechtzeitig zu Fuß, mit Fahrrad oder Roller, notfalls auch mit dem Auto auf den Weg zur Kirche machen. Als Zeichen der Solidarität wird Müll gesammelt, der auf dem Weg achtlos weggeworfen wurde und die Umwelt schädigt. Dieser wird dann in der Garage am Pfarrheim Asbach gesammelt und danach ordnungsgemäß entsorgt.

Auch in diesem Jahr werden wieder für jeden gelaufenen oder gefahrenen Kilometer über die Teilnehmer Sponsoren gesucht, die eine Spende zur Verfügung stellen. Selbstverständlich kann man auch ohne Sponsoren mitgehen. Die Spenden werden bei der Kollekte im Gottesdienst eingesammelt oder man gibt seine Spende in den Pfarrbüros der jeweiligen Pfarrgemeinde ab. Bei Bedarf werden gerne Spendenquittungen ausgestellt.



Es geht! Anders. Mit der Fastenaktion lädt MISEREOR zu einer Neuausrichtung unserer Lebensweise ein: In der Corona-Krise haben wir gelernt, dass ein anderes, verantwortungsvolles Leben möglich ist. In Deutschland und auf der ganzen Welt. Wie viel Kraft aus dem gemeinsamen Willen zur Veränderung erwachsen kann, beweisen MISEREOR-Partner in Bolivien. Dort fördert die PSC Reyes indigene und kleinbäuerliche Gemeinschaften in ihrer Anbauweise im Einklang mit der Natur. CEJIS unterstützt indigene Völker dabei, ihre Rechte wahrzunehmen und ihre Gebiete zu schützen.

Für Getränke und Verpflegung möge man selber sorgen. Eine Rückfahrgelegenheit kann nicht angeboten werden. Herzliche Einladung sich bis zum 17. März 2021 im Pastoralbüro anzumelden: Telefon 02683/43336Mail: pastoralbuero@kkgvrw.de. Die Anmeldebestätigung und weitere Informationen folgen dann über E-Mail.


Lokales: Asbach & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Asbach auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


4,5 Millionen Fördermittel für die Neuwieder Deichkrone: Was konkret geplant ist

Neuwied. Die Kuriere hatten über die Förderzusage für die Deichkrone bereits berichtet. Die Nachricht hatte Jubel in der ...

Back to the 80's: Superstar Kim Wilde elektrisierte Hachenburg

Hachenburg. Dass es diesen Superstar in den Westerwald verschlug, ist kaum zu fassen. Doch wenn man zielstrebig und hartnäckig ...

Geldbörsendiebstahl in Bad Hönningen: 75-jährige Frau wird Opfer

Bad Hönningen. Gegen 12.55 Uhr legte die betroffene Seniorin ihre Geldbörse auf einem Schalter in der Bank ab und begab sich ...

Unbekannte zünden Zeitungen im Hinterhof einer baufälligen Kirche in Linz an

Linz am Rhein. Gegen 17.25 Uhr erreichte die Polizei ein Anruf eines Anwohners. Dieser beobachtete, wie im Bereich der mittlerweile ...

Verzögerung beim Luisenplatz-Umbau: Neuausschreibung startet im Juli

Neuwied. Die geplante Installation eines Wasserspiels auf dem Luisenplatz muss verschoben werden. Wie das städtische Bauamt ...

Erfolgreiche Freisprechungsfeier der Tischlerinnung Neuwied: Junghandwerker zeigen ihr Können

Neuwied-Oberbieber. Gastgeber der diesjährigen Veranstaltung war diesmal die Sparkasse Neuwied. Der Direktor Thomas Paffenholz ...

Weitere Artikel


Bad Honnefer Stadtbücherei sucht Lieblingsrezepte

Bad Honnef. Veranstaltungen darf es ja noch nicht geben, dafür öffnet die Stadtbücherei von 15 bis 22 Uhr für den allgemeinen ...

Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Corona-Stresstest

Koblenz. „In Krisenzeiten sind Betriebe noch einmal mehr auf leistungsfähige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angewiesen. ...

Wanderbus am Klosterweg fährt wieder – jetzt auch bis Hümmerich

Waldbreitbach. Die Buslinie verkehrt regelmäßig an allen Sonn- und Feiertagen vom 4. April 2021 bis einschließlich 1. November ...

Geänderte Verkehrsführung in Bad Honnef

Bad Honnef. Die öffentliche Kanalbaumaßnahme des Abwasserwerkes der Stadt Bad Honnef in der Mülheimer Straße, Kirchstraße ...

Heimat zum Anfassen für Rheinbreitbacher Grundschüler

Rheinbreitbach. Durch den persönlichen Bezug zu den Bildern ihres Heimatortes soll nicht nur das heimatgeschichtliche Interesse ...

Was ist der „VdK“ und was leistet er für seine Mitglieder?

Neuwied. „Der ‚VdK’ ist ein freier und unabhängiger Sozialverband, der die berechtigten Interessen seiner Mitglieder gegenüber ...

Werbung