Werbung

Nachricht vom 10.07.2018 - 13:16 Uhr    

Sommerzeit ist Grillzeit: Steinzeit-Barbecue „Wild und schmutzig“

„Wild und schmutzig“ – das altsteinzeitliche Barbecue – hatte am Freitag, den 6. Juli in „Monrepos“ – Dem Archäologischen Forschungszentrum und Museum für menschliche Verhaltensevolution seinen Auftakt. Mit der Reihe „Wild und schmutzig“ haben Gäste die Möglichkeit, Fleisch und selbst gesammelte Wildpflanzenbeilagen eigenständig im Erdofen und auf heißen Steinplatten zu garen. Am 29. Juli und 3. August wird die Reihe fortgesetzt.

Steinzeit-Barbecue mit Fleisch, Wild und Wurzelgemüse. Fotos: Veranstalter

Neuwied. Schneiden, Mörsern, Marinieren, Würzen und Garen – alles gemeinsam in der Gruppe und zwar nur mit Mitteln und Methoden, die auch schon den Menschen in der Altsteinzeit zur Verfügung standen. Das Resultat: pure Geschmackserlebnisse in ihrer ursprünglichsten und natürlichsten Form – erdig, mineralisch, rauchig und herb. Auf diese Weise wird der damalige Prozess der Nahrungsbeschaffung und -zubereitung in Monrepos erlebbar gemacht.

Mit Speerschleudern und Bögen bewaffnet geht es auf zur Jagdsimulation, um anschließend die „Beute“ mit Feuersteinmessern zu zerlegen. Auf heißen Steinplatten wird das Fleisch gebraten und im Erdofen zusammen mit Wurzelgemüse gegart. In der Zwischenzeit werden allerlei Wildpflanzen und Wildkräuter aus den Wäldern rund um MONREPOS, zum Beispiel Brennnessel, Breitwegerich, Beifuß, Johannisbeere und Himbeere in leckere Pestos und Marinaden verwandelt. Schließlich gibt es ein wildes Menü aus verschiedenen Fleischvariationen, Wildkräutersalaten und Wurzelgemüsen aus dem Erdofen. „Die Teilnehmenden erleben eine wahre Zeitreise zurück zum Urgeschmack, ganz ohne modernen Schnickschnack und ohne moderne Gewürze“, versichert der wissenschaftlicher Vermittler Dr. Frank Moseler.

Auf den Geschmack gekommen?
Weitere Termine mit Voranmeldung sind:
Sonntag, der 29. Juli um 16 Uhr und Freitag, der 3. August um 18 Uhr. Mehr Infos: https://bit.ly/2NESFnr.

Lust auf Abenteuer? Willkommen im „Wildnis Camp“ in Monrepos
Für diejenigen, denen ein wildes Essen nicht reicht, bieten wir ein ganz besonderes Abenteuer: Für unser Wildniscamp mit einer Übernachtung im Monrepos-Wald sind noch Plätze frei! Das Camp beginnt am Samstag, den 11. August um 15 Uhr und endet am Sonntag, den 12. August um 11 Uhr. Treffpunkt ist das Museum Monrepos. Mehr Infos: https://bit.ly/2m2Za74.

Weitere Informationen und Anmeldung unter:
Telefon: 02631 9772-0 | E-Mail: monrepos@rgzm.de. (PM)

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Sommerzeit ist Grillzeit: Steinzeit-Barbecue „Wild und schmutzig“

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Kabaretthäschen, Debil-Pest und Kleingärtner in Waldbreitbach

Waldbreitbach. Lehmann guckt sich immer die Menschen im Zuschauerraum an, wie er bekannte. In der ersten Reihe machte er ...

Antarktis – die letzten großen Abenteuer dieser Erde

Montabaur. Die Mächtigkeit des Eispanzers in der Antarktis erreicht fast 5.000 Meter. Die tiefste jemals gemessene Temperatur ...

„Auf den Spuren einer Idee“: Genossenschaften in Deutschland

Berlin/Hachenburg. Während seiner Raiffeisen-Tour 2018 durch Deutschland traf Andrack auf unterschiedliche Traditionen, Menschen ...

Ulrike Puderbach und „TheARTrale“ brachten Mord im Eifelpark auf die Bühne

Dernbach. Die Krimiautorin freute sich viele bekannte Gesichter im Publikum zu entdecken. Mittlerweile hat sie einen Fan-Kreis, ...

Heinrich Heine in Texten und Liedern präsentiert

Dierdorf. Das bekannteste Werk Heines ist sicherlich das Loreley-Gedicht. Gesungen von Bariton Carlo Entringer in der Vertonung ...

Benefizkonzert „Gipsy Christmas“ mit Django Reinhardt

Dernbach. Musikfans verschiedenster Genres kommen an diesem Abend auf ihren Geschmack, wenn Django „die schönsten Weihnachtsmelodien ...

Weitere Artikel


Vorbild für Andere mit Ehrennadel gewürdigt

Kreis Neuwied. Karl-Heinrich Hausen aus Linz war als Mitglied des Seniorenbeirates der Verbandsgemeinde Linz am Rhein in ...

Vorschulkinder der Kita Steimel schnupperten beim TC Steimel

Steimel. Unter der fachkundigen Anleitung von Jugendwartin Nadine Hachenberg übten die Kinder spielerisch die ersten Schläge ...

Abfallgebühren schon bezahlt? Mahnung vermeiden!

Kreis Neuwied. „Wir wollen den normalerweise rechtzeitig zahlenden Bürgern natürlich nur ungern eine Mahnung zukommen lassen. ...

Partnerschaft Unkel-Kamen auf Augenhöhe gelebt

Unkel. Gesundheitliche und familiäre Gründe hatten Herman Hupe dazu bewogen, Ende Juli vorzeitig und freiwillig aus dem Amt ...

Mehrgenerationenfest rund um das Bürgerhaus in Woldert

Woldert. Neben der gut besuchten Podiumsdiskussion mit den Teilnehmern Unmut Kurt, Landesvorsitzender der Jusos, Martin Diedenhofen, ...

Gute Beschäftigungszahlen beim Maschinenbau im Land

Frankfurt/Region. In Rheinland-Pfalz konnten die 718 Maschinenbaubetriebe 2017 ihre Beschäftigtenzahlen um 3,2 Prozent auf ...

Werbung