Werbung

Nachricht vom 18.05.2018 - 14:10 Uhr    

Blitz traf Wohnhaus in Niederdreis

Einen kräftigen Adrenalin-Schub gab es bei den Feuerwehren Dierdorf, Puderbach und Raubach, als die Meldung über einen Dachstuhlbrand im Puderbacher Ortsteil Niederdreis mit vier eingeschlossenen Personen einlief. Ein Blitz hatte vermutlich das Haus in Niederdreis getroffen.

Foto: Feuerwehr VG Puderbach

Puderbach-Niederdreis. Am Vatertag zogen am Vormittag Gewitter über das Puderbacher Land. Gegen 10.40 Uhr gingen die Melder der Feuerwehrleute aus Puderbach, Raubach und auch Dierdorf. Die Meldung, die über die Leitstelle kam, klang sehr bedrohlich. Es wurde ein Dachstuhlbrand mit vier eingeschlossenen Personen, zwei Erwachsenen und zwei Kindern, in Niederdreis gemeldet. Auch bei erfahrenen Feuerwehrleuten geht dann der Puls in die Höhe.

Die ersten eintreffenden Kräfte konnten schnell Entwarnung geben. Personen waren keine in Gefahr. Wahrscheinlich hatte ein Blitz in den Dachständer eingeschlagen. Im Haus waren direkt unter dem Dach Kabel angeschmort. Die Feuerwehr Dierdorf, die mit 16 Wehrleuten in Anfahrt war, konnte abdrehen. Die Raubacher waren bereits vor Ort, brauchten aber auch nicht eingreifen. Sie und die Puderbacher Wehr waren mit insgesamt 36 Leuten angerückt.

Mittels der Hubarbeitsbühne wurde der Dachbereich außen mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Wie auch bei der Innenkontrolle wurde kein Brand festgestellt, sodass lediglich verschmorte Kabel zu beklagen sind. Der Stromversorger wurde alarmiert, er schaltete das Haus stromlos. Nach gut einer Stunde konnte die Einsatzstelle zurückgebaut und geräumt werden. Weiterhin waren das DRK und die Polizei Straßenhaus im Einsatz. (woti)

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   



Aktuelle Artikel aus der Region


Vorstand des Neuwieder Hospizvereins wurde gewählt

Kreis Neuwied. An seine Stelle rückte Horst Roth, der bislang Beisitzer war. Neu in den Vorstand gewählt wurden Josef Auster ...

20.000 Besucher im Wiedtalbad

Hausen. Herr Herber wurde von Harald Baumann und Barbara Kurz mit Freikarten, Saunatuch einen einem Blumenstrauß überrascht. ...

B 8: Fahrbahnsanierung an der Kreuzung B8 / K58

Region. Dem Landesbetrieb Mobilität Cochem-Koblenz ist bewusst, dass es unter einer Vollsperrung zu Verkehrsbeeinträchtigungen ...

Raiffeisenbank Neustadt unterstützt SV Ellingen

Straßenhaus. Jutta Henn und Roland Pees waren anlässlich der Scheckübergabe in Straßenhaus anwesend und betonten, dass die ...

Vernissage zum Thema „Heimat“ in der StadtGalerie

Neuwied. Die „Macherinnen“ der Ausstellung, die Künstlerin und Kuratorin Gisela Götz und Petra Neuendorf vom Kulturbüro der ...

Jungs für sozialen Einsatz gesucht

Neuwied. Die Erfahrungen, die bislang nicht nur das KiJuB, sondern auch die Schulen und Kitas gemacht haben, an denen die ...

Weitere Artikel


Stadion "Rote Erde" ein gutes Pflaster für die SG Puderbach

Raubach. Die Gastgeber begannen couragiert und nutzten die Tatsache, dass die SG Wiedbachtal auf dem ungewohnten Untergrund ...

Hachenburger Brauerei startet mit neuem Sommergetränk

Hachenburg. In Österreich sind naturtrübe Radler schon seit vielen Jahren ein absoluter Verkaufsschlager. Nun gibt es dieses ...

Isabelle Gerfer vom RVK qualifiziert sich für CHIO Aachen

Mannheim/Kurtscheid. In der Finalqualifikation - einer Springprüfung der Klasse S*** mit Stechen - hatten die beiden in 38,08 ...

Prominentes Stell-dich-ein in Bad Hönningen ab 11. Mai

Bad Hönningen. Der gebürtige Rheinbrohler malt "Charakterköpfe" prominenter Persönlichkeiten und auf Wunsch auch nach persönlichen ...

Freibad im Wiedtalbad wird heute (10. Mai) eröffnet

Hausen/Wied. Eine Besonderheit unter den Schwimmbädern in der Region sind die Öffnungszeiten. Das Freibad ist fast jeden ...

Freibad in Sayn öffnet am 12. Mai

Bendorf. Schwimmmeister Michael Woischwill und Schwimmmeistergehilfe Michael Eisenheim sind derzeit im Einsatz, um den Gästen ...

Werbung