Werbung

Nachricht vom 13.03.2018 - 15:02 Uhr    

Klostergarten im Frühjahr: Seminare und Kräuterwanderung

Regelmäßig finden im Klostergarten der Waldbreitbacher Franziskanerinnen verschiedene Veranstaltungen statt. Im Frühjahr bietet die Gärtnerin und Kräuterfrau der Waldbreitbacher Franziskanerinnen, Kordula Honnef, verschiedene Wanderungen und Seminare an, zu denen Interessierte herzlich eingeladen sind.

Im Klostergarten der Waldbreitbacher Franziskanerinnen finden regelmäßig verschiedene Veranstaltungen statt. Foto: Anne Orthen

Waldbreitbach. Kräuterwanderung über Wiesen, Rain und Kräutergarten:
Die Kräuterwanderungen führen über die Streuobstwiesen und durch den Kräutergarten der Waldbreitbacher Franziskanerinnen. Kordula Honnef zeigt und erläutert essbare Wildkräuter und wichtige Frühlingskräuter. Außerdem informiert sie über Hilfen zum Arten und Naturschutz in heimischen Gärten. So kann jeder zur Artenvielfalt unserer Natur betragen.

Zum Abschluss erwartet die Teilnehmer eine kleine Auswahl an Kräuterspeisen und am Büchertisch kann sich über passende Literatur informiert werden. Mitzubringen sind ein Körbchen, um einige Kräuterproben für zuhause mitzunehmen, sowie festes Schuhwerk. Die Wanderungen finden bei jedem Wetter statt. Strecke beträgt etwa 3 km mit etwas Steigung.

Termine: Mittwoch, 28. März, 14 bis 17 Uhr, und Donnerstag, 12. April, 17 bis 20 Uhr.

Gartenseminar Hochbeete und Kleingärten
Das Gartenseminar richtet sich an alle Interessierten, die gerne gärtnern und für sich etwas Kräuter und Gemüse anziehen wollen. Wenn draußen etwas zum Naschen und Würzen wächst, ist das lecker und gesund.

Manchmal lässt die Zeit oder der Platz oder die Gesundheit keinen großen Nutzgarten zu. Doch immer bietet sich eine Möglichkeit im Kleinen zu Gärtnern. Wie dies gelingt, erklärt Kordula Honnef und beantworte alle Fragen, wie zum Beispiel: Wie befülle ich Hochbeete oder Gefäße? Welche Erde verwende ich am besten? Welche Pflanzen eignen sich?

Am Büchertisch kann sich über passende Literatur informiert werden.
Termin: Mittwoch, 4. April, 14 bis 16 Uhr.

Gartenseminar Kompost und Nutzgärten
Dieses Seminar richtet sich an alle Hobbygärtner, die ihren Garten gern lebendig halten wollen. Für eine gute Bodenstruktur braucht es ein artenreiches Bodenleben. Durch gute Kompostanlagen, die nicht riesig und stinkend sein müssen, kann viel dafür getan werden. Durch ein aktives Bodenleben kann ein Garten ertragreich und lebendig bleiben und werden. Mit Wechselbepflanzung und Aussaat von Gründüngern kann die Nutzung ihres Gartens gesteigert werden ohne chemische Zusatzstoffe.

Kordula Honnef führt in die bunte Welt der Kompostwürmer ein. Am Büchertisch kann sich über passende Literatur informiert werden.
Termine: Samstag, 7. April, 14 bis 16 Uhr, Samstag, 19. Mai, 14 bis 16 Uhr.


Weitere Informationen und Anmeldung bei Kordula Honnef unter Telefon 02638 81-1140 oder per E-Mail unter K.Honnef@wf-ev.de

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Klostergarten im Frühjahr: Seminare und Kräuterwanderung

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Erzähltheater und Entdeckertour - Sommerferienspaß für Kinder

Bendorf. Beim Erzähltheater am 30. Juni, 15 Uhr werden Kinder von fünf bis zehn Jahren in die zauberhafte Welt von Schmetterling ...

Gesamtsieg für die Bodelschwingh-Grundschule Bendorf

Bendorf. Den Gesamtsieg errangen letztlich die Mädchen und Jungen der Bodelschwingh-Grundschule Mülhofen, die damit auch ...

Tobias Gebauer und Saskia Corvinus sind JGV-Königspaar

Scheuren. Marius Schmitz gelang es mit dem 84. Schuss, den Drachen vom Kopf zu befreien. Bereits mit dem 91. Schuss von Nico ...

Anlieferungen bei Wertstoffhöfen - Kreis Neuwied informiert

Neuwied. Eine Anlieferung von haushaltsüblichen Mengen, bis zu zwei Kubikmetern an Grünabfällen, Papier, Pappe, Kartonagen, ...

Wolfgang Latz hat Schule fortschrittliches Gesicht gegeben

Neustadt. Landrat Achim Hallerbach überbrachte die Glückwünsche als Schulträger auch im Namen seines Kollegen 1. Kreisbeigeordneten ...

Hochwasserschutzkonzepte für Selters und Asbach gefördert

Asbach/Selters. Antragssteller für die Erstellung von Hochwasserschutzkonzepten sind entweder Verbandsgemeinden, die eine ...

Weitere Artikel


Spende aus Bayern: Kranke Kinder im Blick

Neuwied. „Wenn wir die Möglichkeit haben, Kindern etwas Gutes zu tun, tun wir das“, so Christoph Dümmler. „Wir haben uns ...

Nachhaltiger Stadtrundgang durch Linz am Rhein

Linz. Klassische historische Bauten und Sehenswürdigkeiten stehen daher diesmal nicht auf dem Plan. Es geht vielmehr darum, ...

Ausstellung „Fish & Plastikchips“ bei Sparkasse Neuwied

Neuwied. Unter dem Motto „Muss das weg?“ sammelten Eltern und Kinder wochenlang Kronkorken, andere Verschlüsse, PET-Flaschen ...

Johanna Loewenherz-Ehrenpreis für Ingrid Staehle

Der Kreisausschuss war dem Vorschlag der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Neuwied gefolgt und hat den Ehrenpreis ...

Kreative Kurse in den Osterferien

Bendorf. Aus Alt mach Neu heißt es beim Upcycling am Dienstag, 3. und Mittwoch, 4. April, im VHS-Haus am Bendorfer Kirchplatz. ...

Führungswechsel beim NABU Rheinland-Pfalz

Saulheim/Altenkirchen. Die Landesvertreterversammlung des NABU Rheinland-Pfalz hat einen neuen Landesvorstand gewählt. Die ...

Werbung