Werbung

Nachricht vom 20.02.2018 - 08:50 Uhr    

Deichstadtvolleys können den Aufstieg beeinflussen

Sie hatten sich das spielfreie Wochenende verdient, die Neuwieder Zweitliga-Volleyballerinnen. Mit einem bärenstarken Auftritt bei der TG Bad Soden konnte sich das Team vom Trainerduo Bernd Werscheck und Ralf Monschauer für eine weitere, die vierte, Saison in Deutschlands zweithöchster Volleyballliga empfehlen. Auch wenn das rein rechnerisch noch nicht ganz in trockenen Tüchern ist, scheint es bei nur einem Absteiger in dieser Spielzeit, recht unwahrscheinlich, dass das gesteckte Ziel noch in Frage gestellt wird.

Foto: Verein

Neuwied. Der 3:0 (25:18, 27:25, 26:24)- Sieg beim Schlusslicht war mit großartiger Unterstützung von mehreren Dutzend jubelnder und trommelnder Fans zu Stande gekommen. „Es hat mich überzeugt, dass meine Mannschaft ihre Nerven im Zaum hatte“, fand Werscheck. Nun sollten die Deichstadtvolleys am kommenden Samstag, dem 24. Februar um 19 Uhr in der Sportarena des Rhein- Wied- Gymnasium, eigentlich locker aufspielen können. Aber der Gegner hat es in sich.

Dass es sich dabei um den aktuellen Spitzenreiter und Aspiranten auf den Aufstieg, NawaRo Straubing, handelt, erfreut den VCN. Beim Hinspiel in Bayern hatten die Neuwieder Mädels mit einer tollen Gegenwehr für Hochachtung bei dem Spitzenteam gesorgt. Da Neuwied auch noch gegen den zweiten Titelanwärter (VC Offenburg) spielt, fühlt man sich in der Rolle als Zünglein an der Waage pudelwohl und will den Titelkampf mit viel Einsatz beeinflussen.

NawaRo Straubing hat sein Heimspiel vor 1.000 Zuschauern vor Wochenfrist gegen die Roten Raben Vilsbiburg II mit 3:1(25:23, 25:19, 23:25, 26:24) knapp für sich entschieden. Neben drei Spielerinnen aus den USA, zwei aus Österreich und einer Serbin hat die internationale Truppe von Coach Benedikt Frank mit der Diagonalangreiferin Carina Aulenbrock eine überragende Akteurin, die bereits fünfmal zur besten Spielerin gewählt wurde. Straubing will wieder rein in die erste Liga, ist man sich beim VCN sicher. Grund genug für die Deichstadtvolleys sich als Spielverderber zu beweisen.


Kommentare zu: Deichstadtvolleys können den Aufstieg beeinflussen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Sport


Geht die Saison der 1. Mannschaft in die Verlängerung?

Rengsdorf. An sich schon Grund genug zum Feiern, doch ein Aufstieg könnte im Saisonendspurt noch dazu kommen. Nachdem die ...

F-Jugend der TSG Irlich präsentierte sich mit Doppelheimspiel

Neuwied-Irlich. Aufgrund des Festes hatte man mit noch mehr Zuschauern als sonst gerechnet. Doch am Ende stand man etwas ...

Erste Neuzugänge für Bundesliga-Kader SV Rengsdorf

Rengsdorf. Mit den nun jetzt offiziell für die kommende Spielzeit feststehenden Neuzugängen Jana Becker, Annika Neil und ...

Lauftreff Puderbach beim Vulkan-Marathon aktiv

Mendig. Aus dem Puderbacher Land waren folgende Ausdauerläufer am Start, wobei ein strahlender Sonnenschein für traumhafte ...

TC Steimel: Schleifchenturnier und Medenspiele

Steimel. Die 1. Vorsitzende Michaela Schür bedankte sich bei der Siegerehrung ganz besonders bei Andrea Beck mit einem Blumengruß ...

Leichtathletik-Bezirks- und Kreismeisterschaften in Dierdorf

Dierdorf. Wuselig wird es wieder bei den jüngsten Leichtathletik-Kindern U10 und U8 zugehen. In den sogenannten KiLa- (Kinder-Leichtathletik) ...

Weitere Artikel


LG Rhein-Wied: Deichlauf, Deichmeeting, Firmenlauf

Neuwied. Die Leichtathletikgemeinschaft aus Neuwied und Andernach schlägt auch im EM-Jahr mit ihren Leuchtturm-Veranstaltungen ...

Ausstellung „Demokratie und Bürgerrechte“ im Stadtarchiv Linz

Linz. Anlässlich des bundesweiten „Tags der Archive“ werden in einer kleinen Ausstellung Archivalien aus sieben Jahrhunderten ...

Jungforscher zeigen innovative Ideen

Region. Unter dem Motto „Spring!“ wurde der Wettbewerb am Samstag, 17. Februar, in der Hochschule Koblenz auf der Karthause, ...

Newsletter – Wir haben unseren Service erweitert

Neuwied. Haben Sie nicht auch manchmal den Wunsch, die Neuigkeiten des Tages kompakt und übersichtlich präsentiert zu bekommen, ...

Klassische Musik für „Kinder in Not“

Horhausen. Das Ensemble "Camerata Bonn" wurde 1978 von dem Violinist Hans-Jürgen Ganster aus Windhagen gegründet. Ganster ...

„Seehafen-Rail-Shuttle": Unternehmer tauschen sich aus

Andernach. Seit Kurzem wird der Andernacher Hafen zweimal wöchentlich – statt wie zuvor nur einmal – von einem speziellen ...

Werbung