Werbung

Nachricht vom 13.02.2018 - 10:23 Uhr    

Herr Grün, Jimmy und das Geheimnis der Zaubertrolle

Gut zweihundert Gäste hatten sich die kostenlosen Karten der Gundlach-Stiftung besorgt und freuten sich auf die neueste Produktion der Freien Bühne, die am 10. Februar um 15 Uhr im Haus an den Buchen in Dernbach zu Gast war. Boris Weber präsentierte das Stück „Herr Grün, Jimmy und das Geheimnis der Zaubertrolle“, das eine wunderbare Geschichte von Freundschaft und Hoffnung erzählt.

Fotos: AK

Dernbach. Herr Grün lebt in einem tristen Schwarz-Weiß, seit er in seinem Leben alles verloren hat, was ihm wichtig war. Er kann sich an nichts mehr freuen und führt ein tristes, trauriges Einsiedlerdasein, bis – ja bis Jimmy auf der Flucht vor ein paar Verfolgern in sein Leben stolpert. Am liebsten würde Herr Grün den ungebetenen Gast so schnell wie möglich wieder loswerden, doch der will wissen, was es mit dem farblosen Dasein von Herrn Grün auf sich hat. So erfährt er von den Zaubertrollen, die unter dem Haus in einer Höhle leben und sich die Farben aus Herrn Grüns Leben geholt haben.

Jimmy verspricht Herrn Grün, ihm zu helfen und die Zaubertrolle aufzusuchen, um sie zur Herausgabe der Farben zu bewegen. Doch so einfach ist das Ganze nicht, denn die Zaubertrolle lieben ihr farbenfrohes Zuhause und sehen keinen Grund, die Farben wieder herzugeben. Schließlich kann Jimmy das Trollmädchen davon überzeugen, ihm wenigstens einen Teil der Farben mitzugeben, weil für beide genug Farben da sind. Zunächst ist Herr Grün nicht sehr begeistert und verhält sich Jimmy gegenüber undankbar und ungerecht, doch dann merkt er, dass sein Verhalten nicht richtig war. Und so kehren die Farben und mit ihnen die Hoffnung in Herrn Grüns Leben zurück.

Auch das neue Stück der Freien Bühne überzeugt mit den wunderbar authentischen Charakteren, die die Zuschauer zum Lachen brachten und ihnen dabei trotzdem die Botschaft von Freundschaft und Hoffnung vermittelten. Auch die Geschichte von Herrn Grün und Jimmy ist wieder ein farbenprächtiges kurzweiliges Theaterstück für Groß und Klein.

Die Gäste können sich jetzt schon auf hoffentlich weitere unterhaltsame Nachmittage mit der Gundlach-Stiftung freuen. AK

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Herr Grün, Jimmy und das Geheimnis der Zaubertrolle

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Immer was los: Affen in der Prinz Maximilian zu Wied Halle

Neuwied. Von den über 110 Arten Neuweltaffen, die in Mittel- und Südamerika zu finden sind, können hier fünf Arten bewundert ...

Manfred Pohlmann mit Bendorfer Kulturpreis ausgezeichnet

Bendorf. Bendorf. Die mit 1.500 Euro dotierte Auszeichnung wird alle drei Jahre an Personen, Vereine, Gruppen und Institutionen ...

Minister Lewentz überbrachte Sonderpreis nach Oberraden

Oberraden. In der Begründung führt Innenminister Roger Lewentz an, dass das Thema „Kinder- und jugendfreundliche Dorferneuerung“ ...

„Fundus“ der Museumstraße: Leitungen, die in keinen Plänen sind

Neuwied. Drei Bauabschnitte sollen bis Ende Mai 2019 bewältigt werden. Doch schon im ersten Abschnitt musste in der Bahnhofstraße ...

An fünf Tagen vier Einsätze der Schnelleinsatzgruppen

Kreis Neuwied. An dieser Stelle soll der beispiellose Einsatz der Bevölkerung während des Einsatzes am Freitagmorgen hervorgehoben ...

Positive Zwischenbilanz der 16. Schul-Kino-Woche Rheinland-Pfalz

Neuwied. Der 16. Jahrgang des filmpädagogischen Projektes zeigt vom 19. bis 23. November Filme zum Schwerpunktthema „Leben ...

Weitere Artikel


Weltklasse-Tennis auf der Glockenspitze in Altenkirchen

Altenkirchen. Die "AK ladies open" in der Kreisstadt sind in diesem Jahr sogar das hochkarätigste Turnier auf dem europäischen ...

Hachenburger Prämien-Power

Hachenburg. "Wir möchten uns mit dieser Aktion bei unseren treuen und loyalen Kunden bedanken", so Brauereichef Jens Geimer. ...

Lese- und Reisetipp: „Zu Gast auf Island“

Region. Eine Skulptur erinnert an Ingólfur Anarson, den ersten Bauern, der vor über tausend Jahren den ersten Bauernhof dort ...

Prinzenpaare übernahmen Kommando im Rathaus

Bendorf. Im großen Rathaussaal wurde geschunkelt und getanzt, bevor der Stadtchef das Regiment über die Karnevalshochburg ...

Musikverein Blau-Weiss Leutesdorf mit vielen Auftritten

Leutesdorf. Mit dem Vorstand der GERKA marschierten die Musiker auf die Bühne und eröffneten die Veranstaltung mit Kölsche ...

Rosenmontagszug schlängelte sich durch Neuwied

Neuwied. Der Zug wurde vom Festausschuss-Präsident Gerd Schanz, stilecht im noblen Mercedes, angeführt. Für die musikalische ...

Werbung