Werbung

Nachricht vom 22.01.2018 - 18:38 Uhr    

Deichstadtvolleys kämpfen bravourös und verlieren doch

Frauen-Volleyball-Zweitligist VC Neuwied hat den Überraschungssieg aus dem Hinspiel gegen den amtierenden Meister AllgäuStrom Volleys Sonthofen nicht wiederholen können. Sie unterlagen nach starker Gegenwehr mit 1:3(21:25, 25:21, 15:25, 20:25). Neuwieds Trainer Bernd Werscheck war mit der Leistung seiner Spielerinnen dennoch sehr zufrieden: „Nach dem klar verlorenen dritten Satz war mir nicht ganz wohl, aber wir haben zu bekannter Stärke im vierten Satz zurück gefunden und waren wieder ganz nah dran.“

Fotos: Verein

Neuwied. Im ersten Durchgang konnten die Gäste ihren in der Satzmitte erspielten vier Punkte Vorsprung ziemlich sicher durchbringen. Auch der zweite sah Sonthofen bis ins letzte Drittel immer in Führung. Angefeuert von knapp 300 Zuschauern fanden die Neuwiederinnen immer besser ins Spiel, drehten den Rückstand und glichen zum 1:1 aus. Sollte da doch wieder etwas gehen? Nein, die routinierten Allgäuerinnen behielten souverän die Oberhand und ließen dem VCN im dritten Satz keine Chance.

Doch auch jetzt gaben Jana Schäbitz, Lena Overländer und Co nicht auf. Im vierten Satz war die Stimmung in der Sporthalle des Rhein-Wied-Gymnasium auf dem Höhepunkt. Mit überragendem Kampfgeist ausgestattet wehrten sich die Deichstadtvolleys, gaben keinen Ballwechsel verloren und hielten den Satz bis ins Finale ausgeglichen. Die reifere Erfahrung des bayrischen Teams gab aber letztendlich den Ausschlag zu dessen Erfolg, dem fünften in fremder Halle. Der Coach der Gäste hatte ein dickes Kompliment für den VCN parat: „Neuwied hat uns das Siegen sehr schwer gemacht. Das ist eine schnell spielende Mannschaft.“ Punkte gab es für die gute Leistung allerdings keine.

Die wollen die Deichstadtvolleys sich am kommenden Wochenende sichern, auch wenn die Trauben sehr hoch hängen werden. Das obligatorische Doppelspiel-Wochenende fordert im Osten der Republik alle Aufmerksamkeit. Am Samstag ist der VCN beim Spitzenteam VV Grimma zu Gast, das klar favorisiert ist. Mit dem Gegner am darauf folgenden Sonntag, den Nachwuchsteam aus Dresden, haben die Deichstadtvolleys allerdings noch ein Rechnung offen. Die hatten nämlich das Hinspiel in Neuwied ganz glatt gewonnen. Da der VCN zudem in den letzten zwei Jahren seiner Zugehörigkeit zur 2. Bundesliga Süd in Dresden noch nicht gewinnen konnte, soll der „Fluch“ endlich durchbrochen werden.

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Deichstadtvolleys kämpfen bravourös und verlieren doch

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Keramikmarkt und Tulpen für Brot in der Maximilian-Kolbe-Schule

Rheinbrohl. Seit vielen Jahren schon kümmert sich der pensionierte Förderschullehrer Paul Zwick um immer wieder neue Formen ...

Baumpflanzung aus Liebe zur zweiten Heimat

Linz. Seit einigen Jahren veranstaltet Majlis Ansarullah, eine Unterorganisation der Ahmadiyya Muslim Jamaat (AMJ) Deutschland ...

Axel Königsfeld arbeitet seit 25 Jahren bei Stadtverwaltung

Neuwied. Königsfeld kommt ursprünglich aus dem Stahlmetier, hat eine Ausbildung als Stahlbauschlosser und war rund 20 Jahre ...

Adventswochenenden im Zoo Neuwied: Türchen öffnen sich

Neuwied. Auch in diesem Jahr bietet der Zoo Neuwied wieder ein spannendes Advents-Programm für Zoobesucher aller Altersklassen ...

PKW auf Autobahn mit Mettbrötchen beworfen

Bendorf. Im weiteren Verlauf wollte der Geschädigte den PKW wieder überholen. Als er auf der Höhe des PKW war, der ihn geschnitten ...

Entlaufener Hund verbringt Nacht bei Polizei

Asbach. Der zutrauliche Hund wurde aufgrund der Nachtzeit zunächst von den Polizeibeamten mit auf die Dienststelle genommen ...

Weitere Artikel


St. Hubertus Schützenbruderschaft legt Programm für 2018 fest

Roßbach. Nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder der Schützenbruderschaft und des Tambour – Corps hielt Schriftführer ...

1.095.000 Euro für Schulen in Stadt und Kreis Neuwied

Neuwied. Hiervon betroffen sind mit je 80.000 Euro die Grundschulen Erpel, Rheinbrohl, Linz, Großmaischeid und Engers. Die ...

Kappensitzung der Pfarrei St. Matthias Neuwied

Neuwied. Jedenfalls war der Saal im Heimathaus voll und die Stimmung prächtig, als pünktlich um 14.11 Uhr der Elferrat zur ...

Kulturpreis Westerwald wird erneut ausgelobt

Bereits zum dritten Mal wird die Auszeichnung von den sieben Service-Clubs im Westerwald verliehen – bisherige Preisträger ...

Bären: 3:1-Sieg stellt Benske 90 bis 95 Prozent zufrieden

Neuwied. Dreimal musste er den Puck aus seinem Netz holen - nur dreimal, wenn man sich die Anzahl der EHC-Möglichkeiten vor ...

Spvvg. Lautzert-Oberdreis holte erneut den „Pott“ und dominierte

Den Wanderpokal des Fußballkreises Westerwald/Sieg hatte Titelverteidiger Spvvg. Lautzert-Oberdreis an Kreissachbearbeiter ...

Werbung