Werbung

Nachricht vom 12.01.2018 - 00:31 Uhr    

Westerwald Bank ehrt langjährige und verdiente Mitarbeiter

Kürzlich kamen wieder verdiente Mitarbeiter zu einer Feierstunde in der Westerwald Bank zusammen. Der Vorstand ehrte von den insgesamt 30 Mitarbeiter zwölf für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit, zeichnete ebenso viele von ihnen für deren erfolgreiche Weiterbildung aus und verabschiedete sechs in den wohlverdienten Ruhestand.

Foto: WW-Bank

Montabaur. Vorstandssprecher Wilhelm Höser dankte den Jubilaren für ihre Treue und hohe Identifikation mit der Bank. „Wir sind stolz und freuen uns, dass wir uns schon so lange Jahre auf ihre engagierte Mitarbeit verlassen können.“ Höser betonte weiter: „Die Westerwald Bank genießt einen guten Ruf als ausgezeichneter Arbeitgeber in der Region. Diesen verdanken wir vor allem unseren Mitarbeitern. Sicherheit und Kontinuität sind wichtige Pfeiler für eine kompetente Kundenbetreuung und Dienstleistung. Alle Jubilare identifizieren sich mit ihren Aufgaben und schöpfen aus einem reichen Erfahrungsschatz. Von dieser Einstellung, diesem Wissen und Können profitiert unsere Bank.“

Bei den einzelnen Ehrungen fanden die Vorstände Höser, Dr. Kölbach, Kurtseifer und Tillmanns persönliche Worte und wünschten eine weiterhin gute Zusammenarbeit oder einen angenehmen neuen Lebensabschnitt.

Zu der Feierstunde waren neben den Jubilaren auch sechs Mitarbeiter, die in den Ruhestand verabschiedet wurden, eingeladen. Vorstand und Personalleitung richteten im Rahmen der Feierstunde an jeden einzelnen persönliche Worte und überreichten Präsente: Christa Schneider aus der Geschäftsstelle Wissen, Gabriele Gilgenberger und Hans-Günter Rossbach, beide Ransbach-Baumbach, Klaus Heidrich aus Hachenburg sowie Rainer Herztsch, Höhr-Grenzhausen und Dorothea Naczenski aus Montabaur.

Die Westerwald Bank gratulierte auch zwölf Mitarbeitern für erfolgreiche Abschlüsse bei Weiterbildungen. Der Vorstand unterstützt die Weiterbildung seiner Mitarbeiter, denn umfassende und aktuelle Kenntnisse sind unerlässlich für eine kompetente Aufgabenerfüllung. Der Vorstand würdigte die Motivation und das Engagement der Absolventen und gratulierte zu den guten und sehr guten Ergebnissen.


Die Ehrungen im Einzelnen:
Zehnjähriges Dienstjubiläum:

Isabelle Eich (Dierdorf) und Monika Schilling (Hachenburg).

25-jähriges Dienstjubiläum:
Anja Günther, Alexandra Hebgen, Birgit Eckel, Sylvia Kahle (alle Ransbach-Baumbach), Elke Schuhen (Hachenburg) und Martina Fachinger (Siershahn).

30-jähriges Dienstjubiläum:
Patrick Becker (Montabaur), Birgit Normann (Ransbach-Baumbach) und Birgit Gelhausen aus Dattenfeld.

40-jähriges Dienstjubiläum:
Wolfgang Vorspohl aus Flammersfeld.

Weiterbildungen:
Eike Weinberg (Bachelor of Arts) und elf Mitarbeiter, die ihren Kompetenznachweis VR-Beraterpass Serviceberatung erfolgreich absolviert haben. Manuela Becker, Ulrich Becker, Lars Bruckhoff, Jennifer Görg, Heike Herkersdorf, Kübra Koyuncu, Tim Lang, Judith Lösch, Felix Merl, Sarah Schneider und Lukas Wilzek.

---
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Westerwald Bank ehrt langjährige und verdiente Mitarbeiter

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Erfolgreiche Verkehrskontrollen der Polizei in Dierdorf

Dierdorf. Der Schwerpunkt lag am Vormittag auf allgemeine Verstöße im Straßenverkehr. Hierbei wurden zwei Missachtungen am ...

Ortsgemeinde Horhausen und Kultur-AG dankten Sponsoren

Horhausen. Ortsbürgermeister Thomas Schmidt und die Vorsitzende der Kultur-AG der Ortsgemeinde Horhausen, Rita Dominack-Rumpf, ...

Seniorenfest in Windhagen „verzaubert“ die Gäste

Windhagen. Kinder der katholischen Kindertagesstätte, die Sternschnuppen und die Wenter Flöhe sorgten mit ihren tänzerischen ...

10 Jahre Westerwald-Steig - Wanderung von Krippe zu Krippe

Waldbreitbach. Der Shuttlebus startet um 11 Uhr in der Markstraße in Waldbreitbach, wo die Teilnehmer kostenfrei parken können. ...

Stadt Neuwied zeichnet wieder besondere Leistungen aus

Neuwied. Nachdem Vereine und Schulen in Neuwied bereits angeschrieben und um Nennung von Namen gebeten wurden, will die Verwaltung ...

Nach wie vor kein Windpark in Marienhausen

Marienhausen. Ein gegen diese Genehmigung angestrengtes Eilverfahren des BUND, Landesverband Rheinland-Pfalz, hatte Erfolg. ...

Weitere Artikel


Hachenburger Kultur-Zeit blickt zurück

Hachenburg. Ein herausragendes Highlight hatte das Kulturjahr bereits eröffnet: Mit Dieter Nuhr begeisterte im Januar einer ...

Zoo Neuwied blickt auf 2017 zurück

Neuwied. Überschattet wurde das Jahr durch den allzu frühen Tod von Oberbürgermeister Nikolaus Roth, dem Vorsitzenden des ...

Tag der offenen Tür bei der IGS Horhausen

Horhausen. Die Integrierte Gesamtschule (IGS) Horhausen mit ihrer guten Arbeit stellt einen wichtigen Standortfaktor für ...

RKK-Ehrungen für aktive Buchholzer Karnevalisten

Buchholz. Die Ehrungen wurden vom RKK-Bezirksvorsitzenden Erwin Rüddel vorgenommen. Er überreichte dazu dreimal mit der Verdienstmedaille ...

NABU veröffentlicht Jahresprogramm

Region. Das Veranstaltungsangebot reicht von naturkundlichen Exkursionen und Vorträgen über mehrtägige Ferienfreizeiten für ...

Die Dachdecker-Innung begrüßte Landrat Hallerbach und Rolf I.

Neuwied. Es war eine gut besuchte Innungsversammlung, zu der Obermeister Ralf Winn die Innungskollegen und Gäste begrüßen ...

Werbung