Werbung

Nachricht vom 07.12.2017 - 09:01 Uhr    

Neue Klänge in Bruchhausen

Es ist noch nicht allzu lange her, dass die Kinder der Marien-Kita-Bruchhausen durch die Straßen des Ortes zogen und Spenden für den Kindergarten sammelten. Ein Teil der Spenden wurde schon eingesetzt und kam so den Kindern zu Gute.

Fotos: pr

Bruchhausen. So werden die Kinder am 14. Dezember durch einen Puppenspieler, der in die Kita kommt, stimmungsvoll unterhalten. Der Förderverein übernimmt die Hälfte der Kosten und die Kinderaugen können auch schon vor Weihnachten leuchten.

Für die tägliche Arbeit in der Kita wurden zwei Klangschalen incl. Zubehör aus einer großen privaten Sammlung in Rheinbreitbach erworben. Die sogenannte kleine Herzschale, bei der der Klang je nach Schlägel variiert, ist speziell für die Arbeit mit Kindern entwickelt. Die Frequenz dieser Schale spricht vor allem den oberen Körperbereich an. Die Klangschalen im Allgemeinen laden zum Experimentieren und zum kreativen Spielen ein. Es lassen sich so spielerisch Konzentration, Aufmerksamkeit und motorische Fähigkeiten fördern.

Jedes Kind fühlt die Klänge der Schalen auf seine eigene Art und Weise. Solch ein wunderbares Instrument, welches Klänge, auch auf der Körperebene, fühl- und auch spürbar macht.

Eine Klanggeschichte (Quaki, der kleine freche Frosch) wurde von den Erziehern für die erste Begegnung der Kinder mit den Klangschalen gekonnt ausgewählt. Im Einklang mit dem Kamashibai (ein Erzähltheater mit Bilderkarten) sowie anderen Instrumenten zum Beispiel Regenmacher, Triangel, Trommel und auch Naturprodukten, wie Kastanien, war dies für die Kinder und auch Erzieher ein ganz neues spannendes Erlebnis, welches jetzt, Dank des Fördervereins der Marien-Kita-Bruchhausen, individuell in den Kita Alltag immer eingebaut wird.

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Neue Klänge in Bruchhausen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


A 48 - Anschlussstellen Koblenz/Nord und Bendorf gesperrt

Bendorf. Am 25. Oktober folgen dann in der Anschlussstelle Bendorf nacheinander die Fahrbahnen vom Autobahn-Dreieck Dernbach ...

Experte referierte über die Patientenverfügung

Neuwied. Der Referent setzte im voll besetzten Gemeindesaal der Marktkirchengemeinde den Schwerpunkt auf die Patientenverfügung. ...

Manege frei für integrative Zirkusfreizeit

Neuwied. Zum Abschluss präsentierten die Kinder ihren Eltern und vielen weiteren Gästen stolz ihre eingeübten Kunststücke ...

Tolle Feierstimmung beim Ball der Karnevalisten

Neuwied Der Festausschuss der Stadt Neuwied konnte verdiente Karnevalisten mit einem Orden auszeichnen. Es erhielten den ...

Wenn die Kraniche ziehen ist Döppekoochezeit

Neuwied. Von der Bühne grüßten neben den Heddesdorf-Fahnen wieder die herbstlichen Drachen, den Bühnenrand begrenzten große ...

"CRAFT-Festival" begeisterte an zwei Tagen

Bendorf. Bei schönstem Herbstwetter entpuppte sich das CRAFT-Festival erneut als Publikumsmagnet. Bier-Fans hatten nicht ...

Weitere Artikel


Bären reisen zum Neusser EV

Neuwied. Dem Manager und Interimstrainer fiel es spür- und hörbar schwer, den Neusser EV, bei dem der EHC am Freitagabend ...

Burschen spenden an hilfsbedürftige Familie Wittlich

Oberraden. Über das Schicksal der Familie Wittlich hatten ...

VG Unkel spendet an ortsansässige Vereine

Unkel. Nachdem sich im vergangenen Jahr die KJIB - Kinder und Jugend Initiative Bruchhausen e.V. über finanzielle Unterstützung ...

Adventsfeier für ehrenamtlich Aktive im MGH Neuwied

Neuwied. Es ergab eine bunte Mischung aus verschiedenen Aufgaben, die vielen Menschen in und um Neuwied zugute kommen. Es ...

Willkommen auf dem Großmaischeider „Plätzchenmarkt"

Großmaischeid. Das wunderschöne vorweihnachtliche Ambiente mit Hüttenzauber auf dem Dorfplatz vermittelt eine Atmosphäre ...

Musical der Gutenberg-Schule „Wundersame Weihnachtszeit“

Dierdorf. Die Handlung: In der Weihnachtswichtelwerkstatt stockt die Arbeit, denn die Wichtel liegen faul zwischen Paketen ...

Werbung