Werbung

Nachricht vom 05.12.2017 - 09:14 Uhr    

Bendorfer Weihnachtszauber genießen

Am zweiten Adventswochenende verwandelt sich der Bendorfer Kirchplatz wieder in ein stimmungsvolles Paradies aus Lichterglanz und Farbenpracht, weihnachtlichen Klängen und verführerischen Gerüchen. Vom 8. bis 10. Dezember lockt das märchenhafte Weihnachtsdorf vor der Doppelkirche St. Medard mit Köstlichkeiten und generationenübergreifendem Vergnügungen.

Foto: Stadt Bendorf

Bendorf. Ein wunderschöner großer Baum ziert das Ambiente, rund 120 reichlich bestückte Marktstände und festlich dekorierte Holzhäuschen laden zum vorweihnachtlichen Einkauf ein und halten viele Geschenkideen bereit: Zahlreiche Anbieter präsentieren modernes und traditionelles Kunsthandwerk, Krippen aus Wurzelholz, Baumschmuck, Kräuter und Gewürze, Kinderspielzeug oder Wein und Pralinen. Viele Bendorfer Schulen und Vereine sind beteiligt und offerieren ihre selbstgemachten Produkte und Leckereien.

Eine besondere Neuerung ist der Bendorfer Glühweincontest, den die Wirtschaftsförderung gemeinsam mit der Werbegemeinschaft Blickpunkt Bendorf aus der Taufe gehoben hat. Die Besucher des Weihnachtsmarktes können dabei an 16 verschiedenen Ständen das beliebte Heißgetränk probieren und bewerten. Der Sieger unter den Glühweinständen wird mit einer Plakette prämiert und auch die abstimmenden Teilnehmer haben die Chance auf attraktive Preise.

Das vielfältige Rahmenprogramm wird von lokalen Musikvereinen und hochkarätigen Bands gestaltet. Bereits zur Eröffnung stehen 100 Kinder der Medardus-Grundschule mit einem unterhaltsamen Weihnachtsprogramm auf der Bühne. Ein Highlight ist außerdem das Weihnachtskonzert mit dem Bendorfer Gitarrenduo Becker & Becker am Freitagabend.

Viele Aktionen und Angebote lassen vor allen Dingen bei den kleinen Besuchern keine Langeweile aufkommen: Wie schon in den letzten Jahren gibt es eine Krippe mit lebenden Tieren – Burenziegen des Bendorfers Andreas Deurer. In der urigen „Waldecke“ am unteren Kirchplatz macht der Landesjagdverband mit einer Walderlebnisschule das Thema Wald mit allen Sinnen erfahrbar. Daniel Wirges bietet Weihnachtsbäume, Mistelzweige und Produkte aus Holz an und Holzkunst-Schnitzer Martin Röhrig zeigt sein Können mit der Kettensäge.

Auch der Nikolaus hat sein Kommen bestätigt. Der gefragteste Mann am Ort wird nicht nur an allen drei Tagen für eine Stippvisite vorbeischauen und Geschenke verteilen, sondern bekommt in diesem Jahr erstmals ein eigenes Domizil auf dem Kirchplatz, wo ihn die kleinen Weihnachtsmarktgäste besuchen können. Im „Haus des Nikolaus“ können Wunschzettel abgegeben werden, außerdem erzählt der bärtige Mann auch die ein oder andere Geschichte in seinem Ohrensessel.

Die Geschäfte und Gaststätten in der Innenstadt sind geöffnet und bieten besondere Aktionen wie zum Beispiel die Bücherei Bendorf, die Galerie „Hinter Lenchens Haus“ und das Offene Atelier in der Concordiastraße mit dem „Advent im Hof“.

Der Weihnachtsmarkt hat am Freitag von 15 bis 21 Uhr, am Samstag von 12 bis 21 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18.30 Uhr geöffnet. Veranstalter sind die Stadt Bendorf und die Werbegemeinschaft Blickpunkt Bendorf.

Das Programm:
Bürgermeister Michael Kessler eröffnet den Markt am Freitag um 17 Uhr nach einer Darbietung von rund 100 Schülern der Medardus Grundschule, die ein unterhaltsames Weihnachtsprogramm einstudiert haben. Von 17.30 bis 19 Uhr kommt der Nikolaus und verteilt im Marktgebiet kleine Geschenke. Der Musikverein 1949 Sayn wird von 17.30 bis 19 Uhr weihnachtliche Musik präsentieren. Besinnliche Momente und eine Auszeit vom vorweihnachtlichen Trubel kann man von 19 bis 20.30 Uhr beim Churchfever in der Kirche St. Medard erleben und von 20 bis 21.30 Uhr spielt das Bendorfer Gitarrenduo Becker & Becker weihnachtliche Songs.

Der Samstag beginnt um 12 Uhr mit einem Besuch des Nikolauses in der Waldecke. Hier können die Kleinen ihre Wunschzettel abgeben. Von 14 bis 19 Uhr veranstaltet die evangelische Kirche Bendorf besinnliche Lesungen. Die Schönstätter Marienschule Vallendar sorgt von 13 bis 14 Uhr für weihnachtliche Stimmung, bevor die Bühne von 14.30 bis 15 Uhr dem Musikverein 1927 Nauort e.V. gehört.

Um 15 Uhr schaut der Sankt Nikolaus wieder mit Geschenken vorbei, musikalisch wird es beim Auftritt des Musikvereins Stromberg von 16 bis 18 Uhr, ehe es bei der Abendmesse der katholischen Kirchengemeinde von 18 bis 19 Uhr wieder besinnlicher zugeht.

Am Sonntag steht zunächst von 10.30 bis 11.30 Uhr der Gottesdienst der Evangelischen Kirchengemeinde auf dem Programm. Von 11 bis 12 Uhr findet das Hochamt der katholischen Kirchengemeinde statt. Ab 11 Uhr dürfen sich die Kleinen erneut über einen Besuch des Nikolauses in der Waldecke freuen. Stimmgewaltig wird es beim Auftritt des Frauenchors 1989 Heimbach-Weiß von 12 bis 13 Uhr. Die Big Band Mülheim spielt von 13.30 bis 15.30 Uhr auf. Von 14 bis 16 Uhr ist ein letztes Mal der Nikolaus zu Gast. Den Abschluss bildet der Auftritt des Musikvereins Heimbach-Weiß von 16 bis 18 Uhr.


Kommentare zu: Bendorfer Weihnachtszauber genießen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Erneut Vandalismus am Koppel

Rheinbreitbach. Nicht nur das, auch das gesamte Koppelplateau hatte durch viele ehrenamtliche Arbeit, unter anderem der Koppelaner ...

"Marx und Jesus": Philosophischer Abend

Linz am Rhein / Asbach. Unter dem Titel „Marx und Jesus – Vom Reich Gottes zur klassenlosen Gesellschaft und zurück“ verspricht ...

Landfrauen spenden an die Feuerwehr

Kurtscheid. Über die Spende freuten sich die Vorstandmitglieder Frank Wittlich und Marcus Meffert sowie Wehrführer Michael ...

Tombola zum Jubiläum der Senioren-Residenz Sankt Antonius

Linz am Rhein. So erhielt jeder Mitarbeiter zunächst ein kleines Präsent. In der zweiten Runde der Tombola ging es dann um ...

Rats- und Vereinsfrauen bereiten Kommunalwahlen vor

Neuwied. Ausgehend von der Frage, ob die traditionellen Methoden der Parteien, Vereine oder auch Wählergruppen überhaupt ...

Noch wenige freie Plätze für Bürgerfahrt nach Kamen

Unkel. Nach einem Zwischenstopp zum rustikalen Frühstück der Stadt Unkel ist ab 10.45 Uhr ein Besuch des Schiffshebewerks ...

Weitere Artikel


Stark alkoholisierter Fahrer parkt mitten auf B 413

Dierdorf. Was war geschehen? Eine Verkehrsteilnehmerin meldete der Polizei einen auffällig fahrenden PKW auf der B 413, der ...

Bürgerbüro Rengsdorf Anfang Januar geschlossen

Rengsdorf. Insbesondere weist die Verwaltung darauf hin, dass Personalausweise, Reisepässe und Kinderreisepässe, die im Januar ...

Else macht sich Gedanken zum Thema Dieselautos

Keine gezielten Nachrichtenmeldungen im Radio, Fernsehen oder den Zeitungen ohne den Hinweis auf das drohende Fahrverbot ...

Geänderte Öffnungszeiten bei Agentur für Arbeit Linz

Linz. Mit den geänderten Öffnungszeiten reagiert die Agentur für Arbeit Neuwied auf die sinkenden Arbeitslosenzahlen, die ...

Großer Dank beim Helferfest der LG Rhein-Wied

Neuwied. Das lässt sich unter anderem an der Erfolgsbilanz des Jahres ablesen: 66 Rheinland-Meister, 22 Rheinland-Pfalz Meister, ...

"Jazz!Chor" Neuwied bereitet sich auf 4. Vocal Jazz Night vor

Neuwied. Ein weiteres Ergebnis der Mitgliederversammlung waren auch die Vorstandswahlen, bei denen Britta Sprenger, Stephanie ...

Werbung