Werbung

Nachricht vom 04.12.2017 - 09:11 Uhr    

Deichstadtvolleys feiern spektakulären Heimsieg

Damen-Volleyball-Zweitligist VC Neuwied 77 hat den Ernst der Lage erkannt aber perfekt gebannt. Von der ersten Sekunde an spürte man beim Team der Trainer Bernd Werscheck und Ralf Monschauer den absoluten Willen, dieses letzte Heimspiel des Jahres zu gewinnen. Da war der Gast SV Lohhof beim Neuwieder 3:0(25:14, 25:15, 28:26) fast chancenlos.

Fotos: Verein

Neuwied. Die zusätzliche Übungseinheit, die die elf Mädels lange vor Spielbeginn absolvierten, hatte sich also voll gelohnt. Man muss wissen, dass die Mannschaft ihr normales Training in der dreigeteilten Sporthalle der David- Röntgen- Schule absolviert und da sind die Möglichkeiten für ein optimales Aufschlagtraining sehr eingeschränkt. Tenor: Die Auslaufzone kann nicht korrekt abgeschätzt werden und die Länge der Angaben so manches Mal ebenfalls nicht. Dies in der Heimspielhalle zu optimieren war der Sinn des kurzfristig eingeschobenen Aufschlag-Annahme-Trainings. Die Wirkung war die halbe Miete für den überragenden Auftritt der Deichstadtvolleys.

„Die Aufschläge haben uns eine ganze Menge Probleme gemacht und in den ersten beiden Sätzen war der Druck, der dadurch entstanden ist einfach zu groß“, kommentierte der langjährige Lohhofer Trainer Jürgen Pfletschinger den verdienten Sieg der Gastgeberinnen. Ob Zuspielerin Jana Schäbitz, Lena Overländer, Maike Henning, Lilly Werscheck, Sarah Kamarah oder Antonija Legcevic, bei allen klappten die wichtigen Angaben fast fehlerfrei. Dazu war bei der Startformation, die annähernd komplett in den Sätzen eins und zwei durchspielte, die Bereitschaft um jeden Punkt zu kämpfen, klar erkennbar.

Scheinbar ungefährdet marschierten die Mädels aus der Deichstadt in den dritten Satz. Der hatte dann für jeden Fan etwas zu bieten. Die Gäste aus der unmittelbaren Nähe der bayrischen Hauptstadt München machten jetzt weniger eigene Fehler, waren wesentlich besser auf das Neuwieder Spiel eingestellt und führten nun bis zum Spielstand von 18:13 sehr sicher. Vor Wochenfrist hatten sie nach einem 0:2-Rückstand gegen die Roten Raben Vilsbiburg II die Partie noch gedreht und im Tiebreak gewonnen. Unterstützt von den knapp 250 Zuschauern kamen die Deichstadtvolleys mit zeitweise spektakulären Aktionen Punkt um Punkt wieder näher heran. Im furiosen Finale des Satzes wechselten Satzbälle für die Gäste mit Matchpunkten für den VCN und die Entscheidung zog sich in die Länge.

Den Fans konnte es egal sein, denn das Spiel riss sie von den Sitzen und die zwischenzeitlich eingewechselten Lea Schäbitz und Sabine Hoffmann gaben die entscheidenden Impulse zum 28:26. Das bedeutete drei wichtige Punkte, mit denen das Neuwieder Team in der Tabelle einige Plätze gut machen konnte. „Das war eine ungeheuer starke Einstellung meiner Mädels, die sensationell um jeden Punkt gekämpft haben und einfach nahezu perfekte Aufschläge auf die andere Seite des Netzes gebracht haben“, ließ Trainer Werscheck seine neu formierte Mannschaft den Augenblick genießen.

Das Aufgebot des VCN: Henning, Overländer, Jana Schäbitz, Lilly Werscheck, Legcevic, Kamarah, Lea Schäbitz, Hoffmann, Hellmann, Mahrokh, Voigt

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Deichstadtvolleys feiern spektakulären Heimsieg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Sport


Jörg Schütz vom Lauftreff Puderbach absolvierte 14. Ironman

Maastricht/Puderbach. Zuerst mussten 3,8 Kilometer in der Maas geschwommen werden, wobei aufgrund der hohen Temperaturen ...

TC Steimel veranstaltete zweiten Jugendcup

Steimel. Nachstehend die Ergebnisse:
Mädchen U18: Den Turniersieg errang hier Emely Ferdinand (TC Heiligenroth) die sich ...

Puderbacher Triathleten beim 34. „Mörsbachmän“ erfolgreich

Puderbach / Mörsbach. In der Klasse der Schüler B gelang Hannes Oettgen (Lauftreff Puderbach) eine gelungene Premiere. Der ...

Alle Seniorenteams des SV Rengsdorf punkten

Rengsdorf. Der SV Rengsdorf dagegen, der sich in der ersten Hälfte noch zu nervös zeigte und dennoch die Führung der Heimelf ...

Jedermannslauf im Heinrich-Haus: Jetzt anmelden

Neuwied. Anmeldungen sind bis 31. August online unter www.heinrich-haus.de möglich, wo es auch weitere Infos zum Streckenverlauf, ...

B-Juniorinnen spielten um „Blasius-Schuster-Cup“

Hachenburg. Im mannschaftlich gut besetzten Vierer-Turnier erlebten die Besucher phasenweise technisch guten Fußball mit ...

Weitere Artikel


3. Dierdorfer Adventslauf mit Rekordbeteiligung

Dierdorf. So wurde der 610 Meter-Lauf der jüngsten Teilnehmer gleich vier Mal durchgeführt, um alle Läuferinnen und Läufer ...

Politiktalente aus dem Kreis Neuwied werden gefördert

Neuwied. Über 40 junge Frauen und Männern aus jeder Region des Landes gehören von nun an zum neuen Nachwuchsförderprogramm ...

SPD nimmt die Parksituation in die Hand

Neuwied-Torney. Diese Situation habe sich nach der Einführung des Parkverbots in der Heimstättenstraße extrem verstärkt, ...

Bären zeigten zu spät ihr wahres Gesicht

Neuwied. Mit 5:8 unterlagen die Bären ihrem Nachbarn und mussten das Wochenende nach der Freitagniederlage bei Meister Hamm ...

Clowns, Cowboys und Einhörner für Kindersitzung gesucht

Neuwied. Was müsst ihr tun? Bastelt zusammen ein Gruppenkostüm, egal welches, nur selbst gebastelt muss es sein. Präsentiert ...

Agenda-Frauen spendeten 3.400 Euro an diverse Organisationen

Anhausen. Der Gottesdienst, welcher durch Pfarrer Andreas Laengner von der evangelischen Kirchengemeinde und Konrad Miesen ...

Werbung