Werbung

Nachricht vom 05.11.2017 - 20:40 Uhr    

Jessica Gottsauner ist neue Mittelrhein Weinkönigin

Am Samstagabend, den 4. November, fand in Erpel die Wahl zur neuen Mittelrhein Weinkönigin statt. Vier Kandidatinnen stellten sich einer Jury und mussten ihr Fachwissen rund um den Wein unter Beweis stellen. Die Krone ging an die 20-jährige Jessica Gottsauner aus Bad Honnef.

Fotos: Uwe Schumann

Erpel. Für die Bewerberinnen der diesjährigen Wahl war es spannend. Bis zum Wahltag haben die jungen Frauen noch viel zu tun gehabt, um sich Tipps und Anregungen zur Vorbereitung einzuholen. Am Wahlnachmittag wurde das Fachwissen der Bewerberinnen von einer Jury geprüft. Anspruchsvolle Fragen rund um die Weinbereitung, das Weinmarketing und zum Umgang mit Wein sollten sie kompetent, verständlich und prägnant beantworten. Zudem wurden den jungen Frauen spielerische Aufgaben gestellt, in denen sie ihre Spontaneität beweisen können. Es galt mit Charme, Witz und Schlagfertigkeit zu überzeugen. Am Ende hatte eine 20-köpfige Jury, bestehend aus Weinfachleuten, Touristikern und Journalisten zu entscheiden, wer die Krone des Mittelrheins zukünftig tragen wird.

Die neue Mittelrhein Weinkönigin und ihre Prinzessinnen werden ein Jahr im Amt sein. Es gilt etwa 100 Termine zu absolvieren. Dazu gehören Gespräche mit Weinfreunden, besuche auf Weinmessen, Winzerfeste, Weinproben im Verbrauchergebiet sowie die Teilnahme an hochrangigen gesellschaftlichen Veranstaltungen. Die bisherige Weinkönigin Daniela Simon aus Erpel und ihre Prinzessin Annika Kost aus Boppard haben dies schon alles hinter sich. „Wir sind einerseits froh, dass wir mehr Freizeit haben werden, aber wir würden diese Aufgabe jederzeit wieder übernehmen“, gaben sie an. „Wir sind persönlich an der Aufgabe gewachsen und haben viel viele wunderbare Menschen kennengelernt“.

Zur Wahl standen dieses Jahr in Erpel fünf Kandidatinnen:
Wiebke Burkard aus Linz, 27 Jahre alt, Linzer Weinprinzessin 2011/2012. Sie ist gelernte Bankkauffrau und arbeitet momentan als Verwaltungsfachangestellte bei der Kreisverwaltung Neuwied. Ihre Hobbys sind unter anderem Marathon laufen, Kegeln, Reisen.

Jessica Gottsauner aus Bad Honnef, 20 Jahre alt, Weinkönigin von Rhöndorf 2015. Sie studiert an der Universität Koblenz-Landau und möchte Grundschullehrerin werden. Ihre Hobbys sind Singen, Kunst, Sport und Fitness.

Lea Lüdenbach aus Remagen, 25 Jahre alt, Remagener Weinkönigin 2016/2017. Sie ist gelernte Immobilienkauffrau und studiert nebenberuflich an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie in Koblenz.

Dajana Owczarczak aus Linz, 22 Jahre alt. Sie befindet sich in Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten in der Verbandsgemeinde Linz und hat Spaß und Freude daran, Weine vom Mittelrhein zu präsentieren. Ihr Hobby ist Tanzen.

Mara Winkens aus Leutesdorf, 20 Jahre alt, Leutesdorfer Weinkönigin 2016/2017. Sie studiert Pädagogik an der Universität Koblenz-Landau. Ihre Hobbys sind Fotografieren und Sport, außerdem engagiert sie sich im Junggesellenverein, bei der Feuerwehr und den Pfadfindern.

Am Ende konnte Jessica Gottsauer die Jury von ihrem Können überzeugen und wurde von Daniela Simon gekrönt. Dieses Jahr gibt es jedoch eine Besonderheit: Es wird drei Weinprinzessinnen geben. Jessica kann Ihr Glück gar nicht in Worte fassen. „Ich habe nicht damit gerechnet, dass die Jury mich auserwählt hat. Es freut mich aber auch, dass ich durch drei Prinzessinnen unterstützt werde. So können wir die Weine aus unserer Region noch besser präsentieren“. Uwe Schumann

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Kommentare zu: Jessica Gottsauner ist neue Mittelrhein Weinkönigin

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Kreis lädt zum Kita-Fachtag Qualitätsentwicklung im Diskurs ein

Kreis Neuwied. Im Mittelpunkt des diesjährigen Fachtags steht das Thema „Personal gewinnen – Personal halten“. In zwei Fachvorträgen ...

Ein römischer Spieletag am UNESCO Welterbetag 3. Juni

Rheinbrohl. Außerdem erwartet die Kinder, neben den Geschichten in der schummerigen Mannschaftsstube, ein Suchspiel in der ...

Rommersdorf beeindruckt mit Pflanzenfülle

Neuwied. Dabei wird ein Fachmann die beeindruckende Pflanzenfülle in der ehemaligen Klosteranlage zeigen und deren Geheimnisse ...

Den Lebensraum Wied entwickeln

Altenwied. Die Bachpaten rekrutieren sich zwar – noch – fast ausschließlich aus Mitgliedern der Fischereigenossenschaft Neustadt, ...

Instandsetzungsarbeiten an der B 413 und der L 267

Dierdorf. Es handelt sich hierbei um wirtschaftliche Erhaltungsmaßnahmen an Straßen, um die planmäßige Lebensdauer zu erreichen. ...

Einer für alle – alle für einen

Neuwied. „Mit den Genossenschaften setzte Raiffeisen Jesu' Auftrag zur Nächstenliebe um, indem er versuchte, nachhaltig zu ...

Weitere Artikel


SG Grenzbachtal/Wienau I mit Sieg und Niederlage

Dierdorf. Wiedergutmachung hatte die 1. Mannschaft sich für Sonntag 5. November im Spiel in Mündersbach gegen die SG Haiderbach ...

11. im 11. - Große Karnevalseröffnung auf dem Luisenplatz

Neuwied. Es werden präsentiert:
Kinderprinzenpaar ...

Vorsicht beim Drachensteigen - Abstand zu Stromleitungen

Kreisgebiet. Falls dies nicht möglich ist, sollte ein Abstand von mindestens 500 Metern zu den Leitungen eingehalten werden. ...

In Willroth wurde die fünfte Jahreszeit eingeläutet

Willroth. Unerbittlich steht die fünfte Jahreszeit vor der Tür. Die Narren scharren bereits mit den Hufen und so läuteten ...

Dierdorfer Frauentag in der Alten Schule Dierdorf

Dierdorf. Gleich am Empfang wurden die Gäste mit einem Glas Sekt begrüßt und nebenan mit Schönheitsbehandlung, Massage und ...

Spiegel Bestseller-Autor Daniel Holbe im Alten Bahnhof zu Gast

Puderbach. Eine tolle Gelegenheit für viele Fans aus der Region, ihren Lieblingsautor einmal live zu erleben. Zustande gekommen ...

Werbung