Werbung

Nachricht vom 10.10.2017 - 09:44 Uhr    

In Ferien zu Besuch bei Feuerwehr Kirchspiel Anhausen

Im Rahmen einer Ferienspaßaktion besuchten am Samstag 13 Kinder der Braunsburgschule Anhausen die Feuerwehr Kirchspiel Anhausen. Einige der Einsatzkräfte hatten ein umfangreiches Programm für die Kinder vorbereitet. Neben einer Führung durch das Feuerwehrhaus und die Besichtigung der Fahrzeuge wurden viele Fragen rund um die Feuerwehr gestellt und natürlich auch beantwortet.

Foto: Feuerwehr Kirchspiel Anhausen

Anhausen. Zudem stand für den Nachmittag das neue Brandschutzmobil des Landkreises zur Verfügung. Dieses dient den Jugendfeuerwehren zu Ausbildung oder zur Brandschutzerziehung. Mit Hilfe eines Experimentierkoffers konnten die Kinder unter Aufsicht ausprobieren, welche Materialien brennbar sind und welche wiederum nur schwer zu entzünden sind.

Zudem stand ein Rauchhaus zur Verfügung. Hierbei kann mit kleinen Nebelmaschinen, in einem Puppenhaus ähnlichen, Gebäude ein Brand simuliert und die Rauchausbreitung beobachtet werden. Gleichzeitig warnen echte Rauchmelder vor dem "Feuer".

Ein Highlight des Nachmittags war jedoch der Brandtrainer. Mit dieser gasbetriebene Anlage können kleinere Brände simuliert werden und mit Wasser befüllten Feuerlöschern gelöscht werden. Mit einer Wärmebildkamera konnten dabei die Temperaturen gemessen werden. Zum Schluss zeigten die Einsatzkräfte den Kindern und inzwischen eingetroffenen Eltern was passiert, wenn man brennendes Fett mit Wasser löscht.

Dazu wurde in einer Wanne Öl zum Brennen gebracht. Anschließend goss ein, mit Atemschutz ausgerüsteter, Feuerwehrmann einen halben Liter Wasser über die Flammen. Eine meterhohe Stichflamme war die Folge! Brennendes Fett oder Öl sollte niemals mit Wasser gelöscht werden. Besser geeignet ist ein Deckel, um das Feuer zu ersticken.


Kommentare zu: In Ferien zu Besuch bei Feuerwehr Kirchspiel Anhausen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Für Ferienangebote des KiJub jetzt anmelden

Neuwied. „Unsere Ferienfreizeit-Angebote sollen natürlich in erster Linie Kinder und Jugendliche begeistern und deren soziales ...

Sehr gutes Examen im Krankenhaus mit iPad belohnt

Dierdorf/Selters. „Wir sind stolz das Frau Fast ihr Examen in unserem Haus mit dem phänomenalen Notendurchschnitt 1.0 abgelegt ...

Schon ein Jahr früher zur Schule gehen

Neuwied. Das Kind muss bei der Anmeldung dabei sein. Mitzubringen ist die Geburtsurkunde oder das Familienstammbuch. Falls ...

Abfuhr der blauen Tonnen im Raum Asbach abgebrochen

Asbach. Die Fahrer kommen mit den Fahrzeugen gar nicht oder teils nur sehr langsam von der Stelle und gefährden damit den ...

Feuerwehr Raubach an Wärmebildkamera ausgebildet

Raubach. Im Oktober 2017 konnte der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Raubach den Wehrleuten eine Wärmebildkamera vom ...

SGD Nord: Vögel im Winter richtig füttern

Region. Bei der Fütterung lassen sich viele Vogelarten beobachten. So stellen sich die hungrigen Kohl- und Blaumeisen meist ...

Weitere Artikel


Mit dem Sonderzug zur Agritechnica nach Hannover

Region. Der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau bietet anlässlich der weltweit größten Fachausstellung für Landtechnik, ...

Dritte Rheinland-Pfalz Rollstuhltennis-Meisterschaft

Windhagen. Der Countdown läuft zur dritten Rheinland-Pfalz Rollstuhltennis-Meisterschaft, denn am kommenden Samstag, 14. ...

Sensationsfund: Gottesanbeterin im nördlichen Rheinland-Pfalz entdeckt

Region. Eine sensationelle Entdeckung wurde während einer Exkursion des Naturschutzbund (NABU) Koblenz und Umgebung im NABU-Beweidungsgebiet ...

"Ich tu´s": Innenstadtbelebung und OB-Wahl beim Bürgergespräch

Neuwied. Fred Kutscher von der Bürgerliste hatte sich zu letzterem Thema nach Möglichkeiten und Ideen in anderen Bundesländern ...

Sozialdezernent besucht Rollservice der Awo Arbeit

Neuwied. Nach den Leerungen werden die Behältnisse von ihnen wieder an ihre Abstellplätze gebracht. Firmen, Hausverwaltungen ...

Freie Wählergruppe ruft zur Zusammenarbeit auf

Rengsdorf/Waldbreitbach. "In den kommenden sieben Jahren", so heißt es in einer Pressemitteilung des Verbandes, "werden wir ...

Werbung