Werbung

Nachricht vom 04.10.2017 - 19:37 Uhr    

Staffel-Marathon Waldbreitbach - Streckenrekord verbessert

Insgesamt waren beim 8. Staffel-Marathon Waldbreitbach 74 Staffeln und nedun Einzelläufer im Ziel. Unter den Staffeln gleichermaßen ambitionierte Leistungssportler, aber auch viele Hobby- und Freizeitsportler, die mit ihrer Staffel in den ausgeschriebenen Wertungen Männer, Frauen, Mixed, Jugend, Senioren oder auch als Einzelläufer die Marathondistanz von 42,195 Kilometer bewältigten.

Fotos: Verein

Waldbreitbach. Die überragende Siegermannschaft des SSC Hanau-Rodenbach blieb im Fünferteam mit Lukas Abele, Solomon Merne Shete, Aaron Bienenfeld, Philip Ahne und Fabian Sposato in 2:10:05 Stunden fast drei Minuten unter der alten Streckenrekordmarke. Die fünf jungen Läufer liefen von Beginn an jede Runde voll auf Tempo und konnten ihre guten Rundenzeiten durchhalten.

Der zweite Platz ging in 2:23:00 Stunden an TriPower Rhein-Sieg mit Moritz Becker, Martin Worring, Jan Fischer, Simon Koch, Malte Koch und Fabian Gossen. Tri Power Rhein-Sieg war wieder mit mehreren Staffeln erfolgreich dabei. Sie nutzen den Staffel-Marathon wie einige andere Vereine auch immer als Vereinsausflug zum Saisonabschluss.

Auf dem dritten Gesamtplatz bereits die sehr leistungsstarke erste Jugendstaffel des SSC Hanau-Rodenbach. Das Fünferteam mit Marius Abele, Max Grabosch, Sasha Müller, Karl Wandukwa und Mahmoud Gassem lief in nur 2:23:50 Stunden eine Streckenbestzeit in der Jugendwertung.

Gesamtplatz vier ging in 2:26:35 Stunden an die "Liga der vereinigten Volksläufer" mit Benjamin Gros, Thomas Klein, Thierry van Riesen, Uwe Klein, Manuel Becker, Uwe Jungbluth und Markus Over. Auf dem fünften Gesamtplatz die schnellste Mixed-Staffel von der LG Mützenich. Lukas Poqué, Jens Poqué, Jonas Schrouff, Patrick Jakobs, Michelle Jansen, Milena Vogel und Sebastian Diedrichs benötigte nur 2:29:15 Stunden.

Die schnellste Seniorenstaffel kam vom SSG Königswinter. In 2:41:48 Stunden liefen Thomas Schneider, Frank Schneider, Markus Rosellen, Winni Penno und Thomas Mauel auf den Gesamtplatz 9.

Die schnellste Frauenstaffel stellte auch der SSC Hanau-Rodenbach. Das Besondere dieser Staffel: Alle gehören noch der Jugendklasse an und hatten sich "hoch gemeldet", da sie sich in der Frauenklasse bessere Platzierungschancen ausrechneten. Die Rechnung ging auf. Johanna Uherek, Clara Uherek, Nina Beidel, Constanze Paolin, Viktoria Lofink, Vanessa Mikitenko und Luisa Fleiner benötigten nur 2:50:26 Stunden.

13 Teams aus der Verbandsgemeinde Waldbreitbach waren am Start. Die Sonderwertung gewann die Staffel "Die Untauglichen" in 3:14:54 Stunden mit Tobias Bußmann, Corinna Engel, Sebastian Fröder, Andreas Engel, Jan Philipp Hasbach unmd Magnus Rams. Knapp 10 Minuten dahinter in 3:24:46 Stunden auf dem zweiten Platz der VG-Sonderwertung "WFC an friends" mit Petra Fernolz, Johanna Reufels, Lena Adomeit, Peter Hertle, Manu Hardt, Lars Kesselheim und Nils Röser. Der dritte Platz ging an die Staffel 1 der Realschule DHS. Tobias Waschhauser, Luca Steinebach, Yule-Lukas Burgharz, Eduard Henz, Tim Prassel, Santino Socha und Jonas Mantke benötigten nur 3:29:29 Stunden

Über den vierten Platz freute sich der Lauftreff VfL Waldbreitbach. Wolfgang Bernath, Elke Hasbach-Bernath, Antonia Nassen, Joseph Kibunya Gachuhe, Hanna Juhr, Vivien Ließfeld und Lars Wagner liefen nach 3:31.03 Stunden gemeinsam ins Ziel. Die "Hobbybahner" mit Björm Glüsing, Evi Flesch, Björn Heigel, Sascha Weber, Michael Rockenfeller, Selina Klauck und Klaus Schicks liefen in 3:39:04 Stunden auf den fünften Platz. Mit dabei auch die "Möhnen Ewig Jung Hausen", weitere Schüler- und Lehrerstaffeln der Deutschherrenschule sowie eine Staffel des St. Josefshauses.

Schnellster Einzelläufer war Holger Nickolaus von der DJK Tri Andernach in 3:16:58 Stunden, schnellste Einzelläuferin Sybille Pötz von Laufen & Helfen in 4:07:47 Stunden

Nicht nur das bis auf ganz wenige kurze Schauer gute Laufwetter und die schnelle flache Zwei-Kilometer-Strecke sorgten für die schnellen Zeiten. Auch die Livemusikgruppen unterwegs heizten den Aktiven ordentlich ein. Ansporn waren auch die Pokale und Geldprämien, die in den einzelnen Wertungen ausgelobt waren. Alle Teilnehmer wurden mit Medaillen belohnt.

Das Orgateam des VfL Waldbreitbach mit seinen rund 50 Helfern unterstützt von der freiwilligen Feuerwehr bekam viel Lob für ihre reibungslose Organisation dieser nicht alltäglichen Teamsportveranstaltung. Beim Abschied hieß es häufig: "Danke, wir kommen gerne wieder!"

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Staffel-Marathon Waldbreitbach - Streckenrekord verbessert

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Sport


EHC „Die Bären" - Blitzstarter mit Aussetzern

Neuwied. Ein Rückpass aus der linken Bandenecke von Moritz Schug zu Frederic Hellmann, ein gar nicht so harter Schuss des ...

3. Rollstuhltennis-Meisterschaft: Dominik Lust erneut Meister

Windhagen. Mit dabei zum ersten Mal war auch Dorothee Vieth aus Hamburg, Goldmedaillengewinnerin 2016 bei den Paralympics ...

Gegen Soest: Bären müssen Geduld beweisen

Neuwied. Es waren keine leeren Worte. Das bewahrheitet sich immer mehr. Die Eishockey-Regionalliga West ist in diesem Jahr ...

Lauftreff Puderbach wanderte in Südtirol

Kastelruth. Die Wanderung von Tiers (1028m) auf die Grasleitenhütte (2134m) wurde fast durchweg bei Nebel und wolkenverhangenem ...

B-Juniorinnen SV Rengsdorf punkten gegen Saarbrücken

Rengsdorf. Bei schönstem Sonntagswetter und beinahe 100 Zuschauern wollten die Mädchen von Coach Stefan Roos von Beginn an ...

Finale Westerwälder Reitertage-Tour in Neuwied-Oberbieber

Neuwied. Es werden Wettkämpfe in Dressur- und Springprüfen der Einsteiger (E)- und Anfänger (A)- Klasse geboten. Auch Reiterwettbewerbe ...

Weitere Artikel


Rückstau nervt die Autofahrer in Windhagen

Windhagen. Aktuell werden die, Ende Juni erhobenen, Daten der Verkehrszählung ausgewertet erläuterte, Helmut Wolff, stellvertretender ...

Ein Faktencheck entkräftet Vorurteile

Neuwied. Besonders Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit waren angesprochen, an der Informations- und Diskussionsveranstaltung ...

Biber Herrmann kommt nach Puderbach in Alten Bahnhof

Puderbach. Greift der Saitenzauberer zur Blechgitarre, zelebriert er einen leidenschaftlichen Blues, bei dem die Zeit stillzustehen ...

Beirat ging auf kulinarische Entdeckungsreise

Neuwied. Die stellvertretende Beiratsvorsitzende Melinda Walther informierte über die landestypische philippinische Küche, ...

Den perfekten Start in Neuss fortführen

Neuwied. Weil dieser Pokalwettbewerb, an dem neben dem EHC und der EGDL noch der EV Bitburg sowie der EHC Zweibrücken teilnehmen, ...

Bassist Eberhard Weber kommt am 27. Oktober nach Neuwied

Neuwied. Anfang 2015 legte der Mann, der vor allem durch seine Zusammenarbeit mit dem norwegischen Saxofonisten Jan Garbarek ...

Werbung