Werbung

Nachricht vom 17.05.2017 - 10:10 Uhr    

Norbert Alich zeigt sein neues Soloprogramm in Unkel

Auf Einladung des Willy-Brandt-Forums zeigt der Kabarettist und gelernte Opernsänger Norbert Alich sein neues Soloprogramm „Chiantiwein und weiße Schiffe – Eine kabarettistische Reise durch die Schlagerwelt“ am 28. Mai um 11 Uhr im Verbandsgemeindesaal der Stadt Unkel, Linzer Straße 4, 53572 Unkel. Karten (20 Euro) gibt es an der Tageskasse oder im Vorverkauf im Willy-Brandt-Forum.

Unkel. In seinem neuen Soloprogramm nimmt Norbert Alich das Publikum mit Geschichten, kabarettistischen Betrachtungen und Liedern aus der Zeit seiner Kindheit mit auf die Reise: Als die Bonner Republik laufen lernte, tingelten Stars wie Zarah Leander, Marika Röck durchs Land und in amerikanischen Kriegsgefangenenlagern bereiteten sich Gerhard Wendland und Fred Bertelmann auf ihre künftige Schlagerkarriere vor.

Im Bundestag saßen ehemalige Ritterkreuzträger und schwärmten von ihren tollen Jugendzeiten, wenn Peggy March sang „Mit 17 hat man noch Träume“. Mit deutschen Konserven im Gepäck und „Ja, ja der Chiantiwein“ von Rudolf Schock in den Ohren und ging es in den Italienurlaub. Und wer sich den nicht leisten konnte, fuhr mit Freddy Quinn nach Hongkong oder Havanna. Von Catarina Valente wussten wir: „Ganz Paris träumt von der Liebe“. Anfang der 60er Jahre schwappte mit den Beatles die Beatmusik und mit Elvis Presley der Rock’n Roll über den Atlantik („Love me tender, love me sweet“).

Schlager und Hits, die das Publikum schon nach den ersten Takten des großartigen Stephan Ohm am Klavier erkennt und allzu gerne mitsingt. „Musikgeschmack wird in der Jugend gebildet, wir müssen die Lieder nur aus dem Unterbewusstsein abrufen“, ist Norbert Alich überzeugt.

Alich hatte mit seinem Programm „Der Rhein – die arme Sau“ vor kurzem bereits auf Einladung des Willy-Brandt-Forums den Fluss besungen - und bedauert - und damit sein Unkeler Publikum begeistert.


Kommentare zu: Norbert Alich zeigt sein neues Soloprogramm in Unkel

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Mozart-Messe als musikalisches Pfingsterlebnis

Waldbreitbach. Die Missa Brevis in D hatte sich der Chor aus dem Repertoire des österreichischen Genies ausgesucht und dabei ...

„Live Lounge“ holt Comedy vom Feinsten auf die Bühne

Neuwied. Das Neuwieder Kulturkollektiv als Veranstalter der „Live Lounge“ bittet für diesen Abend vier Fachleute auf die ...

Benefizkonzert für „Vor-Tour der Hoffnung“ in Sayner Gießhalle

Bendorf-Sayn. Den Heimbach-Weiser Musikern ist eine Jugendarbeit ein Herzensanliegen. Der Verein unterstützt die Aktivitäten ...

Max Uthoff - Gegendarstellung

Neuwied. Und wer über den Tellerrand sieht, sieht viel mehr von der schmutzigen Tischdecke.

Tickets gibt es unter anderem ...

Der Alchemist – Komödie in hessischer Mundart

Neuwied. Drei Gauner, eine Geschäftsidee: Als der alte Herr von Humbracht sein Geschäft und die Stadt wegen der Pest verlässt, ...

Musik-Revue: „Immer wieder sonntags…“

Neuwied. Zu sehen gibt es die Aufführung im Rahmen der Rommersdorf Festspiele in Neuwied-Heimbach-Weis. Tickets sind es ...

Weitere Artikel


Staatssekretär Kern überreicht Förderbescheid in Thalhausen

Thalhausen. Bei kalkulierten Gesamtkosten der Maßnahme in Höhe von 995.000 Euro bedeutet dies eine Förderung von 33 Prozent. ...

Neugründung einer Parkinson Selbsthilfegruppe in Neuwied

Neuwied. Auf Anregung einer Betroffenen möchte die Neuwieder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe in Kooperation ...

Wildwechsel führt zu Verkehrsunfall

Bad Honnef. Der 36-Jährige befuhr mit seinem Auto die Schmelztalstraße aus Aegidienberg kommend in Richtung Bad Honnef. Nach ...

Blaulichtgruppe auf Entdeckertour im Naturpark

Niederbreitbach. Zunächst wurden die neugierigen Forscher mit „Naturpark-Entdecker Westen“ ausgestattet. Diese Westen sind ...

TuS Horhausen 04 lädt zum dritten Raiffeisenlauf

Horhausen. Start und Ziel befindet sich am Feuerwehrgerätehaus in Horhausen. Beginn der Veranstaltung am Sonntag, 11. Juni, ...

Allianz unterstützt Arbeit mit traumatisieren Kindern

Altenkirchen. Mit der Spende sollen traumatisierte Kinder und Jugendliche aus Flüchtlingsfamilien über eine Kinder- und ...

Werbung