Werbung

Nachricht vom 10.02.2017 - 16:31 Uhr    

Kirche wird zum Kindergarten

Die Johanniskirche in der Sonnenstraße Neuwied wurde vor Jahren geschlossen und 2013 entwidmet. Der Kindergarten, der direkt nebenan war, hatte Erweiterungsbedarf. So kam es, dass das Kirchengebäude umfunktioniert wurde und nun die Kinder in dem Gebäude spielen und toben. Es wurde am 10. Februar offiziell eingeweiht.

Symbolische Schlüsselübergabe an Pfarrerin Freyja Eberding (Mitte) und Kindergartenleiterin Bärbel Bück-Muscheid (rechts). Fotos: Wolfgang Tischler

Neuwied. Ihr neues Gebäude hatten die Kids schon im letzten Jahr in Besitz genommen. Jetzt wurde es offiziell eingeweiht. Ursprünglich hatte die Kita in der Sonnenstraße nur zwei Gruppen. Mittlerweile stehen insgesamt 110 Plätze zur Verfügung. Heute besuchen 33 Kinder unter drei Jahren und 77 Kinder über drei Jahren die Einrichtung. Es ist eine sehr bunte Kita, denn etwa die Hälfte der Kleinen hat einen Migrationshintergrund. Vertreten sind 20 Nationen und sieben Religionen.

Ein Kindergarten in einer Kirche hat mit Sicherheit großen Seltenheitswert. Zwar ist der Turm verschwunden, das Kirchenschiff ist aber noch gut erkennbar. Das Erhalten des typischen Charakters war eine der Vorgaben an die Architekten. Das großzügige Innere bietet reichlich Platz für die unterschiedlichen Nutzungen, wie Küche, Speiseraum und Mehrzweckraum.

Oberbürgermeister Nikolaus Roth bezeichnete es bei seiner Begrüßung auch als einen besonderen Moment heute die Einweihung vorzunehmen: „Die Johanniskirche hat Geschichte. Die Gemeindemitglieder haben sie seinerzeit errichtet. Da hängt viel Herzblut drin.“

Pfarrerin Freyja Eberding von der evangelischen Friedenskirchengemeinde sprach bei ihrer Rede von einem „Haus der Kinder“ und stellte den interkulturellen Ansatz und die wachsenden pädagogischen Herausforderungen der Kita in den Mittelpunkt. „Im Kindergarten wird heute oftmals ein Stück Gesellschaft gestaltet“, sagte die Pfarrerin.

Die Kinder haben einen wöchentlichen Singkreis. Hierin hatten sie speziell für die Eröffnung Lieder eingeübt, die sie engagiert vortrugen. Ein Lied hatten sie ihrem neuen Haus und eines den Gästen gewidmet. Die Kleinen, aber auch die Gäste hatten bei dem Programmpunkt viel Spaß. (woti)

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Kirche wird zum Kindergarten

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Kreis-Migrationsbeirat tagte in Puderbach

Puderbach. Der Beirat beschäftigte sich unter anderem mit zwei großen Themenblöcken. Zunächst berichtete Julia Baumeister, ...

Familiengottesdienst mit der Ev. Kindertagesstätte „Waldwichtel“ Hardert

Hardert. Die Kinder präsentierten als Wichtel verkleidet das eigens für den Gottesdienst eingeübte Spiel „Freude im Tannenwald“ ...

Trotz Wasserschaden: Kita Rheintalweg bleibt geöffnet

Neuwied. „Der Notbetrieb wird in Abstimmung mit dem Landesjugendamt weitergeführt“, unterstreicht Neuwieds Bürgermeister ...

Ross folgt Bauer: Löschzug Stadt Neuwied hat neue Führung

Neuwied. Christian Ross zur Seite stehen Wolfgang Schuchardt als erster stellvertretender Löschzugführer und Markus Bollen-Juilfs, ...

80-Jährige im Bekleidungsgeschäft beklaut

Neuwied. Später an der Kasse stelle die Geschädigte den Diebstahl ihrer Geldbörse fest. Die Täterin erbeutete unter anderem ...

B 256: Vollsperrung zwischen Rengsdorf Süd und Rengsdorf Nord

Rengsdorf. Der Verkehr in Richtung Altenkirchen wird durch die Ortsdurchfahrt Rengsdorf umgeleitet. In Rengsdorf wird wie ...

Weitere Artikel


Internationaler Frauentag am 8. März mit Themen-Angeboten

Hachenburg. Im Westerwaldkreis wird nach dem Motto „Was Frauen bewegt“ ein Dokumentarfilm mit und über die Friedensnobelpreisträgerin ...

Unteres Mittelrheintal auf dem Weg zur Dachmarke

Bad Hönningen. Von Koblenz bis zur Landesgrenze Nordrhein-Westfalen erstreckt sich das untere Mittelrheintal. Bislang gibt ...

Auch in der Karnevalszeit den Jugendschutz beachten

Kreisgebiet. „Natürlich gehören Spaß, gute Laune und Feierstimmung in der närrischen Zeit dazu, jedoch dürfen sie nicht zu ...

Süwag erkämpft rund 1.078.000 Euro für Kommunen

Kreisgebiet. So bekommt beispielsweise Linz am Rhein rund 53.700 Euro, Mühlheim-Kärlich rund 92.900 Euro und Neustadt rund ...

Dienstjubiläum in der Kindertagesstätte Dernbach

Dernbach. Ein Jahr später wurde sie von dem neu gegründeten Kindergartenzweckverband Raubach übernommen und nach Auflösung ...

Prinzentreffen ist ein karnevalistischer Höhepunkt

Unkel. In Unkel waren mitreißende Beiträge in Musik und Wort sowie nicht nur den Augen schmeichelnde Tanzdarbietungen angesagt. ...

Werbung