Bender & Bender
 Mittwoch, 29.03.2017, 07:14 Uhr Stellenangebote | Kurz berichtet | Gemeinden | Branchenbuch | Impressum
 Folgen:          Wetter | Kalender | Horoskop | Sudoku | AK-Kurier | WW-Kurier
 
 
Kultur | Neuwied

Weihnachtliches Konzert in der Engerser Pfarrkirche

Drei Tage nach Weihnachten ist man noch immer mit dem Zauber dieser Jahreszeit beschäftigt und freut sich auf Weihnachtslieder, den Tannenbaum und schöne Musik. Die gab es beim Konzert des Gesangverein Engers in der heimischen Pfarrkirche Sankt Martin reichlich, zur Verstärkung wurden die Freunde aus Niederbieber eingeladen, und beide wussten den Nerv des Publikums voll zu treffen.
Weihnachtliches Konzert in der Engerser Pfarrkirche

Die Gemischten Chöre Engers und Niederbieber in der Pfarrkirche Sankt Martin beim Weihnachtskonzert in Engers. Foto: Hans Hartenfels

Engers. Vom Ehrenvorsitzenden des GV Engers, Friedrich Schneider, begrüßt, eröffnete der Gastgeber unter anderem mit „Zu Bethlehem geboren“ und band dabei die Zuhörer geschickt ein. Dies war Anlass für Schneider zum Mitsingen aufzufordern, was keine Verpflichtung zum Beitritt in den Chor bedeute, aber vielleicht dazu animiere. Andreas Wies, der sowohl Engers, wie auch Niederbieber dirigiert, verbreitete, begleitet von seiner Gattin Michaela an der Trompete, mit „Lobt Gott ihr Christen allzugleich“ feierliche Stimmung an der Orgel, ehe der Chor Niederbieber das beeindruckende „Maria durch ein Dornwald ging“ und mit ihm die begeisternde Solistin Melanie Riesch präsentierte.

Überhaupt waren die Solisten des Abends absolute Spitze. Sei es nun der langjährige Vorsitzende der Engerser, Dieter Kranz, als Bass und seine Sangesschwester Heidi Kahlert als Sopranistin, oder Ingrid Lindner und Melanie Riesch als Sopranistinen auf Niederbieberer Seite. Alle überzeugten durch klare Intonation und unterstützen die Chöre fantastisch. Da gab es so anspruchsvolle Chorliteratur wie „Transeamus usque Bethlehem“ in lateinischer Sprache oder die Hymne „Jerusalem“, bei der man nur wünschen könne, das Premier Netanjahu sie gehört hätte, damit endlich Frieden im Nahen Osten einkehre. Oder das begeisternde „Halleluja“ des am 7. November verstorbenen Leonhard Cohen, das von beiden Chören gemeinsam dargeboten wurde. Dankbarer Beifall des zahlreich erschienenen Publikums belohnte die Sänger für ein ansprechendes Konzert. Hans Hartenfels


Kommentare zu "Weihnachtliches Konzert in der Engerser Pfarrkirche"

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Frauen-Singkreis Windhagen feiert Bestehen
Windhagen. Mariann Backa ist eine Musikerin, die große Freude am Musizieren und der Arbeit ...
Prinz Nougat auf Waldbreitbacher Bühne
Waldbreitbach. „Waldbreitbach, da bin ich wieder!“, stürmte Davis gut gelaunt auf die Bühne ...
Benefizkonzert in Kurtscheid brachte 1.500 Euro
Kurtscheid. Die 60 Akteure präsentierten selbst schwierige Lieder in begeisternder und mitreißender ...
„Konflikt und Mord in einem fort“ - Sittig las in Neustadt
Neustadt. Der in Bonn lebende Schriftsteller, Fotojournalist und Schauspieler Hans Jürgen Sittig ...
Kästner trifft Ringelnatz
Neuwied- Oberbieber. Vom Vorsitzenden des Veranstalters, dem Kirchbauverein, begrüßt, gelang ...
Rengsdorfer Männerchor entführte in die Welt der Musicals
Rengsdorf. Wie stellte schon der Vorsitzende des Männerchores, Dieter Hoffmann, in der Einladung ...
 
„Best of Black Gospel“ erneut zu Gast in Neuwied
Neuwied. So auch bei einem Konzert am Freitag, den 30. Dezember, in der Marktkirche, mittlerweile ...
Tödlicher Verkehrsunfall durch Falschfahrer auf der A61
Stromberg. Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr der alleinige 19-jährige Fahrzeuginsasse ...
Silvesterkonzert im Schloss Engers
Engers. Im Diana-Saal des für die Stiftung Villa Musica einmalig schönen Veranstaltungsortes ...
Landesbühne muss als Neuwieder Kulturträger erhalten bleiben
Neuwied. Schon im Theaterrat der Stadt war diese Absicht mit Bestürzung aufgenommen worden. ...
Erneut PKW in Bad Hönningen im Rhein
Bad Hönningen. Auch hier drohte der PKW abzutreiben. Durch die Feuerwehren Bad Hönningen und ...
Chor- und Instrumentalmusik in der Heimbach-Weiser Pfarrkirche
Heimbach-Weis. Ein abwechslungsreiches Programm mit Chor-, Orgel- und Orchesterwerken von ...
 
Anzeigen
 
 
 
 
 

 

Über den Verlag

Auf unserer Verlagsseite finden Sie mehr Informationen über den Verlag und unser Team.

zur Verlagsseite »
Folgen Sie uns
Mediadaten

Die aktuelle Preisliste und Mediadaten finden Sie hier.

Mediadaten »
Kontakt

eMail: redaktion@nr-kurier.de

Kontaktformular »