NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Wirtschaft
Umbau der Sparkassen-Geschäftsstelle in Dierdorf beendet
Nach einer spannenden Umbauphase begrüßte der Vorstand der Sparkasse Neuwied Dr. Hermann-Josef Richard und Thomas Paffenholz in der Geschäftsstelle Dierdorf am Donnerstag, 24. September 2020 im Rahmen einer offiziellen Eröffnungsfeier einen kleinen Kreis geladener Gäste. Dabei wurde die Geschäftsstelle von Marita Klose, Vorsitzende des Presbyteriums und Pfarrer Thomas Corsten eingeweiht und eingesegnet.
Von links: Dr. Hermann-Josef Richard (Vorstandsvorsitzender), Gabriele Goldenstein (Personalratsvorsitzende), Achim Hallerbach (Landrat), Thomas Vis (Stadtbürgermeister), Thomas Paffenholz (Vorstandsmitglied), Hans-Peter Schmidt (Geschäftsstellenleiter),  Horst Rasbach (Bürgermeister), Dietmar Neitzert (Gebietsdirektor). Foto: SparkasseDierdorf. Mit dem Umbau wird an dem bisherigen Standort in der Innenstadt festgehalten. Um die Verbundenheit der Sparkasse Neuwied mit ihrer Region auszudrücken, überreichte der Vorstand Stadtbürgermeister Thomas Vis eine Spende, die zur Unterstützung der Dierdorfer Kindergärten eingesetzt wird.

"Mit diesem Bauprojekt hat der Verwaltungsrat auch ein klares Bekenntnis zum Standort Dierdorf abgegeben. Unsere Sparkasse steht zur Regionalität und wird trotz fortschreitender Digitalisierung und herausfordernden wirtschaftlichen Zeiten, auch künftig eine hohe Beratungskompetenz vor Ort gewährleisten. Mit der frisch renovierten und kundenorientiert ausgestatteten Geschäftsstelle liefern wir als Sparkasse einen wichtigen Baustein", so Landrat Achim Hallerbach.

Durch den kompletten Umbau der Geschäftsstelle konnte ein ganz neues Konzept realisiert werden – effizient, modern und technisch auf dem neuesten Stand. Der Servicebereich wurde, angepasst an die heutigen Anforderungen, kompakter gestaltet, sodass mehr Raum für die individuelle Betreuung der Kunden bleibt. Vier unterschiedliche Themenzimmer mit regionalen Bezügen wie zum Beispiel zum Uhr- oder Eulenturm bieten Platz für akustisch diskrete Beratungen und vertrauliche Kundengespräche in ansprechendem Ambiente. In einem großzügig und freundlich gestalteten Teamraum können die Beraterinnen und Berater ihre Kundengespräche vor- oder nachbereiten. Dabei profitieren sie von der Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen und gegenseitig Impulse zu geben. Darüber hinaus gibt es einen weiteren Konferenzraum für interne Besprechungen.

Altbewährtes findet sich in der neuen Geschäftsstelle natürlich ebenfalls wieder: In der Selbstbedienungszone im Foyer stehen zwei Geldautomaten für Ein- und Auszahlungen, ein Münzeinzahler sowie ein SB-Terminal für die täglichen Bankgeschäfte zur Verfügung.

Aufgrund der aktuellen Situation wird auf einen Tag der offenen Tür verzichtet. Trotzdem freuen sich Geschäftsstellenleiter Hans-Peter Schmidt und sein Team, in den nächsten Tagen ihre neuen Räume zu präsentieren – für alle interessierten Besucher gibt es auch ein kleines Willkommensgeschenk (solange der Vorrat reicht). (PM)
Nachricht vom 23.09.2020 www.nr-kurier.de