NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Wirtschaft
Medicon Dierdorf hat Betrieb in neuen Räumen aufgenommen
Bekanntlich hat das ehemalige Einkaufszentrum Petz/REWE in der Dierdorfer Innenstadt einen neuen Besitzer. Die einstigen Ladenflächen im Erdgeschoß sind inzwischen umgebaut. Das Medicon-Fitness-Center ist aus den Obergeschossen mittlerweile in die neuen Räume umgezogen. Nun stehen rund 2.000 Quadratmeter für die Fitness und die erforderlichen Nebenräume zur Verfügung.
Fotos: Wolfgang TischlerDierdorf. Am Samstag, den 5. September gab es im engsten Kreis eine kleine, offiziell Eröffnungsfeier. Bürgermeister Thomas Vis schnitt im Beisein der Familie Conradi, des Investors Ortwin Sülzen nebst Gattin aus Neuwied und dem Architekt Ralph Schulte das Band im Eingangsbereich durch. Auf eine große Feier musste verzichtet werden. Der Trainingsbetrieb ist gemäß den Vorgaben des Landes und des Gesundheitsamtes möglich.

In den Räumen des ehemaligen Fitnessstudios, die auf zwei Etagen rund 1.200 Quadratmeter umfassten, beginnen aktuell die Umbaumaßnahmen. Dort werden insgesamt zwölf neue Wohnungen entstehen. Da Umbau im Bestand nicht immer einfach ist, kann die Bauzeit nicht so exakt eingeschätzt werden.

Das Fitnessstudio ist in verschiedene Bereiche unterteilt und wird den unterschiedlichsten Anforderungen gerecht. So gibt es zum Beispiel einen Ausdauerbereich oder einen Faszienzirkel nach Dr. Wolff. Drei Kursräume stehen zur Verfügung. Hier gibt es ein umfangreiches Kursprogramm im Angebot. Wer nach dem Training noch Entspannung sucht, findet sie im Sauna- und Wellnessbereich.

Durch die Erweiterung kann nun auch die Trendsportart Boxen mit ins Programm aufgenommen werden. Auch war es möglich einen Kletterturm von acht Metern Höhe zu integrieren. Das Training wird individuell zusammengestellt und kann auf Wunsch über eine App abgerufen werden, sodass der Besucher auch jederzeit alleine trainieren kann.

Bürgermeister Thomas Vis zeigte sich erfreut, dass nunmehr wieder Leben im Erdgeschoß des ehemaligen Einkaufszentrums herrscht und ein einheimisches Unternehmen den Gebäudekomplex besitzt. Weitere Informatinen gibt es auf der Homepage von Medicon.
woti

       
       
Nachricht vom 05.09.2020 www.nr-kurier.de