NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Politik
VG Unkel wählt Beirat für Migration und Integration
Als weiteren wichtigen Beitrag zur Integration vor Ort soll erstmalig in der Verbandsgemeinde Unkel ein Beirat für Migration und Integration gebildet werden. Dies auch in dem Bewusstsein, dass den Kommunen, auch über die Landkreise und die großen Städte hinaus, bei der Integration eine besondere Rolle zukommt, die es wahrzunehmen gilt.
Unkel. Bei diesem Beirat geht es um gesellschaftliches Engagement und die Teilhabe von Menschen mit Migrationshintergrund und um die Förderung des gleichberechtigten Zusammenlebens von Menschen aller Nationen, Kulturen und Religionen. Diese Menschen bereichern unser gesellschaftliches, kulturelles, wirtschaftliches und politisches Leben.

Der Beirat ist ein Gremium für wichtige Impulse zur Gestaltung der kommunalen Integrationspolitik und für das Zusammenleben und das Miteinander in der Verbandsgemeinde Unkel. Er ist die kommunale Vertretung der Interessen und Belange der rund 2.000 in der Verbandsgemeinde Unkel wohnenden Menschen mit Migrationshintergrund aus 74 Nationen.

Die erstmalige Wahl des Beirates findet bis Sonntag, 13. September 2020 im Wege der Briefwahl statt. Die Briefwahlunterlagen sind allen Wahlberechtigten zugesandt worden. Wahlberechtigt sind Einwohnerinnen und Einwohner mit ausländischer Staatsangehörigkeit, Spätaussiedler/innen, staatenlose Einwohner/innen oder Personen, die die deutsche Staatsangehörigkeit per Einbürgerung erhalten haben, die alle das 16. Lebensjahr vollendet haben. Eine Urnenwahl in einem Wahllokal findet nicht statt. Die Briefwahl bietet die Möglichkeit zeitlich flexibel die Stimmen abzugeben und damit das Recht auf demokratische Mitbestimmung zu nutzen. (PM)
Nachricht vom 21.08.2020 www.nr-kurier.de