NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Kultur
Buchtipp: „Mord im Westerwald“ von Kerstin Lehmann
Pater Andreas liegt mit einem Messer im Rücken auf dem Rasen der Zisterzienser-Abtei Marienstatt. Ausgerechnet hier, an dem idyllischen Ort der Kontemplation. Wer sollte den allseits beliebten Mönch und Lehrer töten wollen? Kommissar Meyer von der Kripo Koblenz kommt frustrierend langsam vorwärts bei seinen Ermittlungen.
Buchtitel. Foto: VerlagDierdorf. Doch er findet bei seinen Ermittlungen heraus, dass jeder eine Leiche im Keller hat, denn in der Vergangenheit des Opfers, in dem renommierten Gymnasium des Ordens und zwischen den konfessionellen Gruppierungen der Region gibt es Ungereimtheiten, Streit und Ärger.

Kerstin Lehmann recherchierte sehr genau: Man kann mit dem Buch in der Hand die Umgebung des Klosters an der Nister, das nahe gelegene Hachenburg, die Kreisstadt Montabaur und das historische Dillenburg erwandern und alles so vorfinden wie beschrieben. Auch die regionalen Konflikte mit fundamentalistischen Christen und Muslimen treffen zu.

Nebenbei erfährt der Leser eine Menge über die Abtei Marienstatt und das Leben ihrer Mönche, die katholischen Orden, alte Heilpflanzen, griechische Mythologie, Geographie und Geschichte des Westerwalds und die Damen in den Wohnmobilen. Letztere erweisen sich für den verzweifelt ermittelnden Kommissar als hilfreiche Informantinnen.

Die Gäste des Klosters beleben das Geschehen mit ihren eigenen Recherchen und ihren liebenswerten Eigenheiten. Von Seiten der Eltern des ermordeten Paters – der Vater besitzt einen florierenden Basaltbetrieb, der seine ganze Zeit und Kraft auffrisst - wird über den Vorgesetzten Druck auf den Kommissar ausgeübt. Mysteriöse Zettel mit kryptisch verschlüsselten Wörtern vernebeln die Ermittlungen zusätzlich.

Kurz bevor der Kommissar von dem Fall abgezogen und der Fall als unlösbar zu den Akten gelegt wird, wird der Koten in den verwirrenden vielen Spuren doch noch entwirrt, wenn auch nicht durch den Polizisten. Am Ende hängt alles mit allem zusammen.

Erschienen ist der Westerwald-Krimi bei der Kelebo Verlagsgesellschaft, ISBN 978-3-948978-02-0. htv
Nachricht vom 15.08.2020 www.nr-kurier.de