NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Region
Aufmerksame Bürger verhindern Einbrüche
Die Polizei Neuwied berichtet, dass frühzeitige Hinweise zwei Einbrüche und Diebstähle in Irlich und im Industriegebiet verhindert werden konnten. Nicht verhindert konnte die Sachbeschädigung von zwei PKW in der Innenstadt. Hier wurden die Innenspiegel entwendet.
SymbolfotoNeuwied-Irlich. Am Samstag wurde der Polizei Neuwied gegen 21 Uhr eine männliche Person gemeldet, die sich Zutritt zu Häusern in der Apostelstraße in Irlich verschaffen wolle. Die Beamten konnten den Mann, einen 34 Jahre alten Mann aus Bad Breisig, letztlich in einem Gebüsch am Rhein-Wied-Eck auffinden. Vermutlich aufgrund des Konsums nicht legaler, das Bewusstsein beeinflussender Substanzen war der Mann völlig verwirrt, außerdem hatte er sich beim Sturz von einer Mauer am Kopf verletzt. Er wurde einer ärztlichen Behandlung zugeführt. Bei der Durchsuchung des Mannes wurde eine geringe Menge Amfetamin aufgefunden. Gegen den Mann wurden mehrere Strafanzeigen vorgelegt.

Neuwied-Industriegebiet. Am Sonntagmorgen wurde der Polizei Neuwied gegen 3.14 Uhr gemeldet, dass sich zwei Männer an im Industriegebiet parkenden LKW zu schaffen machen. Der Mitteiler vermutete einen Dieseldiebstahl. Als die Männer bemerkten, dass sie beobachtet werden, seien sei über die nahegelegene B42 geflohen. Bei dem Fluchtfahrzeug soll es sich um einen schwarzen Mercedes Vito, möglicherweise mit Regensburger Kennzeichen, handeln. Vor Ort konnten keine beschädigten Fahrzeuge aufgefunden werden. Die Fahndung nach dem Vito verlief ohne Erfolg. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der PI Neuwied unter 02631-8780 oder unter pineuwied@polizei.rlp.de zu melden.

Neuwied-Innenstadt.
Im Laufe des Wochenendes wurden an zwei parkenden PKW die Seitenscheiben eingeschlagen. Offenbar hatte es der unbekannte Täter auf den Innenspiegel abgesehen, denn sonst wurde nichts entwendet. Die erste bekanntgewordene Tat ereignete sich von Donnerstag auf Freitag, 24. Juli in der Tannenbergstraße in Heddesdorf. Die zweite bekanntgewordene Tat ereignete sich in der Nacht auf Sonntag in der Marktstraße. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der PI Neuwied unter 02631-8780 oder unter pineuwied@polizei.rlp.de zu melden.
Nachricht vom 25.07.2020 www.nr-kurier.de