NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Region
17 neue Kräfte bei der Feuerwehr VG Asbach ausgebildet
Drei Frauen und 14 Männer der Feuerwehren aus der Verbandsgemeinde Asbach starten in die Grundausbildung und haben den Einführungslehrgang erfolgreich absolviert. Dieser Lehrgang ist der Einstieg in die Ausbildung für die neuen Feuerwehrfrauen und -männer.
Fotos: Feuerwehr VG AsbachAsbach. Die angehenden Einsatzkräfte erlernten theoretisches Basiswissen sowie wichtige Grundlagen im Feuerwehrwesen. Der Lehrgang wurde unter besonderen Hygienerichtlinien durchgeführt. Zu Beginn ging es in einem theoretischen Teil um die Organisation der Freiwilligen Feuerwehr sowie die Ausbildungsmöglichkeiten. Ebenso sind die rechtlichen Grundlagen im Einsatz, Verhaltenshinweise beim Fahren mit Sonderrechten sowie der Umgang mit den Sozialen-Medien ein wichtiger Bestandteil.

Weiter ging es mit einem Überblick zu den verschiedenen Einsatzfahrzeugen und der Vorstellung aller neun Einheiten der Verbandsgemeinde Asbach. In praktischen Übungen wurde der Großteil des Lehrgangs gestaltet. So durchliefen die Teilnehmer, in Gruppen aufgeteilt, verschiedene Übungsstationen. Es ging vom Aufbau einer Wasserversorgung bis zur Brandbekämpfung, wobei auch die verschiedenen Armaturen und Schläuche erklärt wurden.

Der sichere Einsatz von Steckleitern und ein Grundwissen über Knoten und Stiche wurden in praktischen Übungen vermittelt. Neben dem Bereich der Brandbekämpfung wurde auch das Thema "technische Hilfeleistung" vorgestellt. So wurden den Teilnehmern anhand des Rüstwagens in Neustadt die verschiedenen Gerätschaften erklärt und der Einsatzablauf gezeigt.

Ziel des Einführungslehrgangs ist, dass die Teilnehmer ein Grundwissen vermittelt bekommen und dann in die weitere Ausbildung starten können. Die vertiefende Ausbildung erfolgt in den Einheiten und bei weiterführenden Lehrgängen auf Kreis- und Landesebene. Für einige Teilnehmer folgt im Herbst bereits der erste weiterführende Lehrgang in der Kreisausbildung.

Wehrleiter Arnold Schücke freute sich über die große Teilnehmerzahl und auch, dass drei neue Frauen sich für den Feuerwehrdienst entschieden haben. Er dankte an dieser Stelle auch dem engagierten Ausbilder-Team für die Durchführung des Lehrgangs. (PM)
   
Nachricht vom 12.07.2020 www.nr-kurier.de