NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Region
Dreiste Abzocke von Schädlingsbekämpfern
Dreiste Abzocker boten in betrügerischer Absicht ihre Dienste einer Anwohnerin aus Vettelschoß an, indem sie vorgaben einen Baum wegen Schädlingen zu behandeln. Anschließend verlangten sie über 1.000 Euro in bar.
SymbolfotoVettelschoß. Die Geschädigte Anwohnerin aus Vettelschoß erstattete Anzeige auf der Polizeidienststelle in Linz, nachdem sie zuvor über das Internet eine Firma beauftragte, die eigentlich ihren Baum aufgrund von Eichenprozessionsspinnern behandeln sollte. Nach einem ziemlich unseriösen Auftritt und ungenügender Arbeit am besagten Baum verlangte die Firma über 1.000 Euro in bar, welche die Anzeigenerstatterin auch gutgläubig zahlte.

Als die Geschädigte zwei Tage später nochmal versuchte die "Firma" zu kontaktieren, fiel ihr im Internet auf, dass diese bereits ihren Namen und Firmenanschrift gewechselt hatte. Der Baum ist nach wie vor von Schädlingen befallen.

Hinweise der Polizei:
- seien Sie skeptisch, sofern ihnen an der Haustüre Arbeiten am und rund ums Haus angeboten werden.
- achten Sie darauf, ob die sogenannten Arbeiter in einem seriösen Firmenfahrzeug vorfahren.
- erkundigen Sie sich bereits vorab über einen möglichen Internetauftritt (Firmenanschrift, Erreichbarkeit, Impressum etc.)
- vereinbaren Sie bereits vor den Arbeiten einen angemessenen Preis.
- im Zweifel verständigen Sie die Polizei.
(PM)
Nachricht vom 11.07.2020 www.nr-kurier.de