NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Politik
Stadtrat Neuwied verabschiedet Integrationskonzept einstimmig
Mit Unterstützung des Instituts für sozialpädagogische Forschung in Mainz (ism) haben viele Experten aus unterschiedlichen Institutionen und Verwaltungen, von zahlreichen sozialen Organisationen und Ehrenamtliche aus der Zivilgesellschaft am Erstellen eines Integrationskonzepts für die Stadt Neuwied gearbeitet.
Experten um Bürgermeister Michael Mang (2. von links) haben mit Unterstützung durch das Institut für sozialpädagogische Forschung in Mainz (ism) ein Integrationskonzept für Neuwied erarbeitet. Foto vor Corona: Stadt Neuwied 
Neuwied. Das Konzept überzeugte den Stadtrat in dessen jüngsten Sitzung. Einstimmig plädierten die Ratsfrauen und -männer für dessen Annahme. Bürgermeister Michael Mang freut sich nun auf den nächsten Schritt. Im August wird die Besetzung der Steuerungsgruppe erfolgen. „Dann geht es mit der Arbeit los, um das Konzept mit Leben zu füllen“, sagte Mang.

Das Integrationskonzept war vor einiger Zeit nach rund einem Jahr der Arbeitstreffen, der Diskussionen und des Abwägens in einem abschließenden Workshop formuliert worden, der unter dem Motto „Schritt für Schritt zum Neuwieder Integrationskonzept“ stand. Das soll, so Bürgermeister Michael Mang, dem Zusammenleben der vielfältigen Kulturen in Neuwied einen Rahmen geben, Handlungsziele formulieren und konkrete Maßnahmen beschreiben.

Bürgermeister Michael Mang wies darauf hin, dass es sich um einen breit angelegten Beteiligungsprozess gehandelt hat. Insgesamt sind rund 100 Fachleute in zwei Workshop-Runden zusammengekommen, um das Konzept zu erarbeiten - aufgeteilt in die vier Handlungsfelder „Arbeit und Wirtschaft“, „Bildung und Sprache“, „Soziales“ und „Zusammenleben“. Nun geht es an seine Realisierung.
Nachricht vom 10.07.2020 www.nr-kurier.de