NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Politik
Bendorfer haben 15.140 Kilometer erradelt
Gelungene Premiere: Vom 14. Juni bis 4. Juli beteiligte sich die Stadt Bendorf zum ersten Mal an der Kampagne „STADTRADELN“ des Klima-Bündnisses. Insgesamt legten 77 Radelnde und zehn Mitglieder des Kommunalparlamentes 15.140 Kilometer zurück.
Stadtradelstar Thorsten Fischer hat drei Wochen lang aufs Auto verzichtet. Fotos: privatBendorf. Rechnerisch vermieden die Stadtradelnden so den Ausstoß von etwa zwei Tonnen klimaschädlichen Kohlendioxids. Angetreten waren 15 Teams. Die meisten geradelten Kilometer pro Teammitglied konnte das Offene Team Bendorf mit 294 Kilometern für sich verbuchen. Auf Platz zwei in diesem Ranking landen die Grünen Bendorf, die es umgerechnet auf 270 Kilometer pro Teilnehmer bringen. Platz drei geht mit 161 Kilometer pro Kopf an das Team der Stadtverwaltung.

Als „Stadtradelstars“ haben sich Thorsten Fischer und Andrea Schmidt besonders hervorgetan. Sie haben im Aktionszeitraum komplett auf ihr Auto verzichtet und alle Wege auf dem Fahrrad absolviert. Da ist es auch kein Wunder, dass Thorsten Fischer auf den beachtlichen Wert von 1.301,9 Kilometern kommt und Spitzenreiter in der Einzelwertung ist. Goran Varvodic hat mit 1.281 Kilometern ebenfalls Star-Qualitäten bewiesen. Auf Platz 3 der Einzelteilnehmer landet Peter Müller mit 656 Kilometern.

Die Stadtverwaltung Bendorf dankt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die sich im Rahmen der Aktion für Klimaschutz, Gesundheitsförderung und mehr nachhaltige Mobilität eingesetzt haben. Im bundesweiten Wettbewerb mit den anderen teilnehmenden Kommunen sind die Chancen für Bendorf im Premierenjahr nur gering. Aber viel wichtiger als die Kilometerzahl ist der Werbeeffekt fürs Fahrradfahren in der Stadt und darüber hinaus.



 
Nachricht vom 06.07.2020 www.nr-kurier.de