NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Region
Auto landet nach Verkehrsunfall in Schaufensterscheibe
Im Innenstadtbereich von Neuwied im Bereich der Engerser Straße Ecke Wilhelmstraße kam es am frühen Dienstagnachmittag (7. Juli) zu einem Verkehrsunfall mit zwei Verletzten und einem demolierten Schaufenster.
Fotos: Eckhard SchwabeNeuwied. Mit der Meldung „LKW in Hauswand, eingeklemmte Person“ wurden am heutigen Dienstag die Feuerwehr Neuwied und der Löschzug Niederbieber-Segendorf in die Neuwieder Innenstadt alarmiert.

Nach Angaben der Polizei befuhr eine 40 jährige Frau mit ihrem PKW VW Golf die Engerser Straße in Richtung Wilhelmstraße. Die Unfallgegnerin, eine 26-jährige Frau befuhr - ebenfalls mit einem PKW VW Golf - die Wilhelmstraße aus Richtung Kirchstraße kommend in Richtung Langendorfer Straße.

Offensichtlich übersah die 40-jährige Golffahrerin das für den Kreuzungsbereich in ihrer Fahrtrichtung geltende STOP-Schild. Sie touchierte den vorfahrtberechtigten VW Golf ihrer 26-jährigen Unfallgegnerin, das Fahrzeug drehte sich und durchbrach die Schaufensterscheibe eines im Kreuzungsbereich ansässigen Geschäftes. Die beiden Fahrerinnen blieben unverletzt. Lediglich zwei Personen, die zum Unfallzeitpunkt im Supermarkt waren wurden nach Angaben von Neuwieds Wehrleiter Kai Jost leicht verletzt sowie der Beifahrer der 40-jährigen Unfallbeteiligten. Die drei Verletzten wurden durch den alarmierten Rettungsdienst versorgt.

„Außer einer Kontrolle der Fahrzeuge auf auslaufende Betriebsstoffe und die Absicherung der Unfallstelle waren durch die Feuerwehren keine weiteren Maßnahmen notwendig“, erklärte Neuwieds Wehrleiter Kai Jost. Den Gesamtsachschaden beziffert die Polizei auf rund 15.000 Euro.
Eckhard Schwabe
       
Nachricht vom 06.07.2020 www.nr-kurier.de